Was könnte man noch allles reinschreiben, sieht für mich etwas wenig aus:(?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo kingric,

da gebe ich Dir recht, das ist etwas wenig. Und auch das Wenige ist nicht besonders originell.

Ich schlage vor, Du informierst Dich erstmal, wie man eine gute Bewerbung schreibt, am besten mit Hilfe der einschlägigen Ratgeberliteratur oder z. B. auch hier: karrierebibel.de/bewerbung-fuer-ausbildung/

Und dann kannst Du gerne noch mal einen neuen Entwurf hier einstellen und nach Verbesserungsmöglichkeiten fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest noch näher auf die bisher besuchten Stationen eingehen, was dich motiviert den Beruf zu ergreifen und wenn du dir sicher bist zu punkten evtl. deinen Praktikumsmentor als Referenz angeben (Solltest du aber mit ihm / ihr vorher absprechen, ob es für ihn / sie ok ist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Einleitung ist schlecht und kann weg. Der Stellenfundort kommt nämlich in den Betreff.

Dann:

Schreibe mindestens drei Sätze zum Fachwissen, welches du dir am Berufskolleg in dem Bereich Gesundheit und Soziales aneignest.

Schreibe mindestens drei Sätze, was du genau in diesem Praktikum machst und was es dir gezeigt hat.

Fasse am Ende noch einmal deine besten Argumente zusammen.

Dann hast du ein gutes Anschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und den Schreibfehler in Patienten korrigieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?