Was könnte man gegen einen Bluttest bei der Polizei machen?

8 Antworten

Wenn sie dir Blut abnehmen wollen, werden sie das tun. 

Wenn du dem nicht zustimmst brauchen sie die Erlaubniss eines Richters (Richtervorbehalt). Oder sie machen Gefahr im Verzug geltend und tun es ohne Erlaubnis des Richters. 

Mach dir keine Illusionen. Wenn die Entscheidung gefallen ist dich auf die Wache mitzunehmen, werden sie dir Blut abnehmen. Ob du willst oder nicht. 

Und die Verweigerung des Pustens oder Drogenschnelltests führt keineswegs zwingend zur Blutabnahme. Du nimmst hier lediglich deine Rechte wahr. 

Wenn Sie jedoch andere Anhaltspunkte sehen und irgendwie einen Anfangsverdacht konstruieren können... Siehe oben. 

Hallo,

Du darfst den Bluttest verweigern, die Polizisten dürfen dich dann nur auf Verdacht und mit Einverständniss der Staatsanwaltschaft durchführen. Wenn das passiert und du dich trotzdem weigerst, wird körperlicher Zwang angewand. 

Dagegen kannst du erstmal nichts machen. Soweit ich weiß muss eine Blutuntersuchung von einem Richter angeordnet werden. Ist diese Anordnung erfolgt kannst du auch durch anwendung von Körperlicher gewalt dazu gebracht werden die Blutprobe abzugeben.

Was möchtest Du wissen?