Was koennte ich tun? Bitte nehmt euch die Zeit und lest es durch..

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn das wirklich deine Freunde sind dann halten sie zu dir und glauben nicht alles,was irgendein daher gelaufener Vollidiot sagt. Solche Situationen sind immer gut um herauszifunden wr wirklich deine Freunde sind. Stell dich vor die Klasse und sag' was los ist. Wenn sie dir nicht glauben ist das ihr pech.. Du weißt, dass das was du dagst ie Wirklichkeit ist. Und wenn es gar nicht mehr auszuhalten ist dann musst du eben die Schule wechseln. Deine Eltern scheinen ja schließlich zu wissen wie es dir geht. Sie müssen es spätestens dann gemerkt haben, als du dich selbst eingewiesen hast.. Ich wünsche dir viel Glück. Kopf hoch! Behalte immer im Kopf, dass es nicht schlimmer werden kann. MFG Elli :)

Ich kann dir nur einen Tipp geben! Sch*** drauf! Auf die Leute, die falschen Freunde, die Gerüchte. Die wollen nichts Anderes, als dich am Boden zu sehen. Geh mit einem Lächeln raus, auch wenn es vorerst kein ehrliches Lächeln ist. Du wirst allerdings bald bemerken, dass du dich um Einiges besser fühlst. Manchmal ist es besser, wenn man einen Weg erstmal alleine beschreitet, denn alles hat seinen Grund. Den richtigen Menschen wirst du bald begegnen, du darfst dich nur nicht aufgeben.

Ich kenne das zu gut. Ich leide seit meinem 13. Lebensjahr an Depressionen und Borderline. Später kam dann noch Einiges dazu. Ich bemerkte, wie die Leute -die mir von vorne ins Gesicht grinsten- über mich redeten und versuchten, mich bei Anderen schlecht zu machen. Meine -nunmehr- beste Freundin zählte zu den "Anderen". Sie wurde erst durch das Gerede auf mich aufmerksam, hatte mich danach oft beobachtet, und staunte wie ich mein Leben meisterte. Irgendwann kam sie auf mich zu, wir kamen Gespräch, und ja.... Ich habe bemerkt, dass wenige richtige Freunde besser sind, als viele falsche.

Mach dir einfach nichts draus. Ist leicht gesagt.. Aber wenn du es schaffst, diese Attitüde zu leben, wird sich alles zum Guten wenden. Viel Glück..

hallo LastKings8402 - mit Medikamenten allein kriegst du wohl das Problem nicht in den Griff. Du mußt irgendeine Psychotherapie auswählen, Yoga oder Autogenes Training machen - das hängt davon ab, wie alt du bist und welches Krankheitsbild es ist.

Dass die meisten Leute sich von unglücklichen Menschen mit Problemen zurückziehen, ist leider der Normalfall. Man muß sein inneres Gleichgewicht wieder finden und kann dann auch wieder strahlend und glücklich auf die Menschen zugehen. Freunde findet man auch nicht nur in der Schulklasse. Wenn du in einen Taiji-Kurs gehst, beispielsweise, findest du sicher viele interessante neue Kontakte.

Gib dich nicht auf. Alles Gute!

Willst du die Klasse wechseln oder wiederholen? Oder du bleibst in der alten Klasse. Verbiete deinem Exfreund, Lügengeschichten über dich zu erzählen. Etwas Selbstbewusstsein täte dir gut. Such dir doch einen Psychologen zum reden. Freunde kommen und gehen. Wirst neue finden.

Lass dich davon nicht runter ziehen. Beachte ihn nicht mehr. Und die "Freunde" die sich von dir abgewendet haben sind keine richtigen Freunde. Das hatte ich auch schon. Rennen denen nicht hinterher, heulen keinem nach. Bleib stark und glaub an dich. Du hast nichts falsch gemacht. Guck wer weiterhin zu dir hält und halte dich dann auch an die Freunde. Wenn du nicht mehr zur schule gehst oder die klasse wechselSt dann weiss dichter dass was nicht stimmt und dein ex kann noch mehr Müll über doch erzählen. Lass das nicht zu und lass ihn nicht davon profitieren. Kämpfe weiter und konzentriere dich auf deine Noten und auf die richtigen Freunde. Lass dir die Unsicherheit nicht anmerken. Viel Glück ;)

Was möchtest Du wissen?