Was könnte ich studieren, Psychologie, Sprachen, Tourismus?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

du kannst jeden Beruf ergreifen und Menschen helfen, in dem du Geld an gemeinnützige Zwecke spendest von dem, was du dann in deinem Beruf verdienst. Und wenn der Beruf oder auch Studium nicht so stressig ist, kannst du  auch oder zusätzlich in der Freizeit deine Zeit opfern für gemeinnützige Zwecke. Egal ob es freiwillige Feuerwehr ist, im Frreundeskreis Asyl mitarbeiten oder in den Sportvereinen. Helfende Hände werden immer gebraucht. Daher kannst du alles studieren, was dir Spass macht, auch ohne den Fokus "Menschen" helfen zu wollen.


da hast du allerdings recht! Daran habe ich gar nicht so richtig gedacht

0

Studiere  a l l e s !

Das entspricht dem ursprünglichen Universitätsgedanken. Es ist erst 50 Jahre her, dass der akademische Fachidiot als Inbegriff der Gelehrsamkeit installiert wurde. Das entspricht weder unserer Natur noch unserem Wissensbedürfnis.

Wähle eins deiner bevorzugten Studien, und besuche gleichzeitig die Vorlesungen und Seminare in den anderen Instituten, soweit das zugelassen wird. Versuche auch dort, Seminarscheine zu machen. Das ist nützlich, falls Du den zunächst gewählten Studiengang wechseln willst (und kannst).

Durch den NC wirst Du nicht wunschgemäß überall beliebig hineinkommen können. Du kannst aber auch heute noch, und auch mit einem unzulänglichen Abidurchschnitt, in einen Studiengang hineinkommen. Oft sind es Nischenwissenschaften. Orientiere Dich an deinem Wissensdrang. Nicht an Verdienstvorstellungen.

Wer viel kann, verdient überall sein Geld.



Keine Ahnung, wann und wo du das letzte Mal an einer Uni warst, aber die Uni will ich sehen, in der du als "fachfremder" Student mal eben lässig in Psychologieseminare stolpern kannst.

Selbst wenn du es als Nebenfach studierst, wirst du zumeist rausgeworfen mit der Begründung, dass es ja "nur dein Nebenfach" ist und dass Hauptfachstudenten Vorrang haben und man sich etwas anderes suchen soll.

1
@Drainage

Ich rede nicht von Psychologie. Ich meine auch nicht die Vorlesungen und Seminare, aus denen Du rausgeworfen wirst.

0
@Wurzelstock

"besuche gleichzeitig die Vorlesungen und Seminare in den anderen Instituten" und es ging ihr explizit auch um Psychologie.

Also so ganz verstehe ich nicht, was du dann meinst.

1
@Drainage

Mach dir nichts daraus. Meine Empfehlung war nur für die gedacht, die sie verstehen.

0

Wenn dir Sprachen so sehr liegen, du aber kein Lehrer werden willst, wie wäre es mit dem Bereich Sprachwissenschaftler?

Wenn du gar nicht weißt was du studieren sollst, dann mach es wie die Masse und studier BWL ... ;)

was könnte ich dann damit machen? ich google es gleich mal :) danke!

0
@12378

Alles kenne ich dazu auch nicht, aber eine Freundin ist damit in der Entwicklungspsychologie und erarbeitet irgendwie so Lernkonzepte damit.
Denke aber das die Möglichkeiten damit etwas mehr sind.

Aber zum Beispiel in ihrem Bereich hättest du Sprache und würdest damit Menschen helfen.

0

Was möchtest Du wissen?