Was könnte ich gegen meine Allergie(n) tun?

7 Antworten

Ich habe schon seit einigen Jahren eine Allergie gegen sämtliche Früchte (Fruktose Intoleranz) Dazu kommt, dass ich noch gegen einige wenige Gemüsearten allergisch bin. Mein Hals/Rachen fängt unerträglich an zu jucken und schwillt nach einiger Zeit sogar an.

Bei einer Fructoseintoleranz wird die Fructose im Dünndarm nicht ausreichend resorbiert, gelangt in den Dickdarm und wird dort unter Gasbildung von Mikroorganismen verstoffwechselt. Das hast du nicht.

Bei einer Allergie dagegen treten die Reaktionen direkt an Schleimhäuten auf, weil das Allergen eine Fehlreaktion des Immunsystems auslöst. Das ist bei dir deutlich wahrscheinlicher.

Kennt ihr irgendwelche Tabletten, Mittel wie man das irgendwie etwas "mildern" könnte? Klar lebe ich schon einige Jahre damit, doch würde mal gerne einen Apfel essen, ohne das mein ganzer Hals anfängt zu jucken.

Tabletten helfen dir genausowenig wie Spritzen. Allergien sind ernährungsbedingte Zivilisationskrankheiten. Sie entstehen durch langjährigen Verzehr stark verarbeiteter Nahrungsmittel. Die Vitalstoffarmut dieser Nahrungsmittel führt zu Stoffwechselstörungen, die dann, im Fall der Allergie, zu den Fehlreaktionen führen.

Du kannst das nun symptomatisch bekämpfen, indem du Tabletten gegen die Fehlreaktion nimmst, aber das ändert natürlich nichts an der Existenz der Allergie. Es ist dann ein Leben mit der Krankheit. Und da die eigentlichen Ursachen der Allergie ja weiter bestehen, verschlimmert sich die Störung immer weiter und du bekommst immer mehr und häufiger Reaktionen auf immer mehr Lebensmittel.

Stellt man die eigentlichen Ursachen der Allergie nicht ab, endet das damit, dass man genau das nicht mehr essen kann, was man eigentlich essen müsste, damit die Allergie verschwindet.

Sinnvollerweise sollte man daher die eigentlichen Ursachen abstellen. Da die Ernährungsfehler im Verzehr stark verarbeiteter Nahrungsmittel liegen (Fabrikzucker, Auszugsmehle, Fabrikfette, Konserven, Präparate, Fertiggerichte, usw.) sollte man diese Produkte meiden und durch möglichst naturbelassene Lebensmittel ersetzen (echte Vollkornprodukte, naturbelassene Öle und Fette, viel Frischkost). Wenn die Allergie den Verzehr einzelner Lebensmittel nicht mehr erlaubt, kann man sie zunächst meiden und sich auf das beschränken, was noch vertragen wird. Man kann sie dann nach und nach wieder in die Ernährung aufnehmen, wenn die Beschwerden abklingen.

Da bei einer Allergie das Immunsystem beteiligt ist und sich die Störung primär im Eiweißstoffwechsel abspielt, macht es Sinn, alles zu meiden, was das Immunsystem belastet. Das betrifft vor allem das tierische Eiweiß, das man vor allem am Anfang konsequent meiden sollte: Fleisch, Fisch, Wurst, Käse, Quark, Eier, Joghurt, Milch.

Ich hatte seit meiner Kindheit eine schwere Pollenallergie. Nach der entsprechenden Ernährungsumstellung wurde sie jedes Jahr besser und war nach drei Jahren komplett verschwunden. Das war vor 20 Jahren, seitdem hatte ich nie wieder Probleme mit Allergien.

Buchtip: "Allergien müssen nicht sein" von M.O.Bruker

Da kannst du nichts gegen machen. Außer, daß du die Früchte nicht ißt.

Man kann eine Desensibilisierung machen, aber das heißt nicht, daß du danach alles wieder essen kannst. Ich bin allergisch gegen Nüsse und habe entsprechend die eine Kreuzallergie gegen Äpfel. Trotz Desensibilisierung kann ich weder das eine noch das andere zu mir nehmen.

Damit wirst du leben müssen.

Laß alles von einem Allergologen testen, wenn das nicht gemacht wurde. Und eine Fructoseintoleranz ist keine Allergie. Das hat nichts mit dem Zuschwellen der Schleimhäute im Mundbereich zu tun. Da kriegst du höchstens Bauchschmerzen und Durchfall von.

Ich hatte ein Mädchen in meiner Kindergruppe, die auch Fructose intolerant war und kein Sorbit zu sich nehmen durfte. Das Mädchen hatte immer Tabletten bei sich, im Fall sie doch mal etwas essen wollte, was nicht so ganz sicher ist. Die musste sie vor dem Essen nehmen. Ich weiß leider nicht, wie diese Tabletten hießen, habe aber das hier gefunden. Ausprobieren könnte man es ja mal:

http://www.fructaid.de/fructose-intoleranz/was-ist-fructose-intoleranz/?gclid=CI7X_e-Y99YCFYtuGwoda7oBzA

Das hat aber nichts mit Allergietabletten, sprich Histaminikum zu tun. Meine Schwiegertochter hat eine LaktoseIntoleranz und hat auch immer Tabletten dagegen dabei.

0
@studiogirl

Hä? Wo habe ich das behauptet? Ich rede doch nicht von Allergietabletten, sondern von speziellen Tabletten, die gegen die Reaktion auf Fructose wirken... . Das ist ja auch keine Allergie, sondern eine Unverträglichkeit.

0

Was kann ich tun, wenn meine Ohren, Hals, Rachen und Augen wegen einer Allergie jucken?

Hallo, ich war gerade kurz draußen und im Moment sitz ich hier und puhle mir schon die ganze Zeit mit einem Wattestäbchen im Ohr herum, weil es so juckt.. und meine Augen, die sind total verquollen und mein Hals/Rachen juckt auch total... was soll ich denn nur tun??? Meine blöde Allergie ist irgendwie total schlimm, ich kann nicht rausgehen, ohne dass mir die Nase läuft, meine Augen tränen und jucken, meine Ohren und mein Hals anfangen zu jucken...... bitte helft mir! Ich bin echt verzweifelt! Ich will den Frühling genießen können!!

...zur Frage

Niesen und Jucken im Hals, könnte das eine Allergie sein?

Habe seit längerem Schnupfen, beim Allergietest im letzten Jahr bei dem so die Standarts getestet wurden war eigentlich nichts auffälliges..ich denke irgendwie dass das trotzdem eine Allergie sein könnten. Aber welche? und bin ich damit beim hno arzt richtig? die meisten sind ja auch allergologen..

bitte nur antworten von leuten die ähnliches kennen oder sich mit dem thema auskennen!

danke!

...zur Frage

Gibt es eine Obst/Gemüse allergie?

Hi Leute, ich habe ein Problem mit Obst und Gemüse.

Wenn ich rohes Obst oder Gemüse esse, fangen mein Mundraum, Rachen und die Lippen an zu jucken. Das ist je nach Obst oder Gemüsesorte unterschiedlich Schlimm. Esse ich z.B. einen Apfel ist das jucken nicht sehr stark. Esse ich allerdings eine Kiwi juckt mir Stundenlang der Ganze Rachen sehr extrem.

Das schlimmste allerdings sind Rohe Paprika. Esse ich rohe Paprika, bekomme ich einen extremen Juckreiz im Mund aber vor allem auf den Lippen. Auf der Lippe bildet sich dann meist an einer stelle eine steinharte "Pocke", die am meisten Juckt.

Bereite ich Obst oder Gemüse zu, sprich Kochen oder Braten, kann ich es problemlos essen.

Dieses Problem habe ich wie gesagt, mit jedem Obst/Gemüse, es gibt keine ausnahmen. Es ist halt nur je nach Sorte unterschiedlich Stark.

Gibt es eine Obst/Gemüse Allergie?? Warum juckt es Gekocht und Gebraten nicht mehr? Ich habe eine Allergie gegen so ziemlich jede Polle, die es gibt. Kann es damit etwas zu tun haben?

Kann ich da irgendetwas machen? Es ist nämlich schwer, was gesundes zwischendurch zu essen, wenn man kein Obst essen kann ohne Juckreiz zu bekommen.

...zur Frage

Allergisch auf jedes Obst?

Ich bin auf sehr viel Obst allergisch. Sehr stark merke ich es hier bei Bananen und Zitrusfrüchten. Meine Frage ist nun...kann es wirklich sein dass ich auf jedes Obst allergisch bin oder ist da was tieferliegendes (vgl. Histamin Allergie).
Gibt es Arten wie ich solche Früchte wieder essen kann ohne starke beschwerden zu haben (Jucken im Hals, Durchfall)? Ist manchmal echt eine Qual wenn man so wenig essen darf.

...zur Frage

Ständiges jucken im Hals?

Ich habe seit ca. einen Monat fast den ganzen Tag so ein Jucken im Hals / Rachen. Es ist nicht die Haut, sondern wirklich innen. Und zwar richtig heftig, als säße da ein kleines Wesen was mich mit einer Feder kitzelt.

Was kann man dagegen machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?