Was könnte ich gegen meine Allergie(n) tun?

7 Antworten

Ich habe schon seit einigen Jahren eine Allergie gegen sämtliche Früchte (Fruktose Intoleranz) Dazu kommt, dass ich noch gegen einige wenige Gemüsearten allergisch bin. Mein Hals/Rachen fängt unerträglich an zu jucken und schwillt nach einiger Zeit sogar an.

Bei einer Fructoseintoleranz wird die Fructose im Dünndarm nicht ausreichend resorbiert, gelangt in den Dickdarm und wird dort unter Gasbildung von Mikroorganismen verstoffwechselt. Das hast du nicht.

Bei einer Allergie dagegen treten die Reaktionen direkt an Schleimhäuten auf, weil das Allergen eine Fehlreaktion des Immunsystems auslöst. Das ist bei dir deutlich wahrscheinlicher.

Kennt ihr irgendwelche Tabletten, Mittel wie man das irgendwie etwas "mildern" könnte? Klar lebe ich schon einige Jahre damit, doch würde mal gerne einen Apfel essen, ohne das mein ganzer Hals anfängt zu jucken.

Tabletten helfen dir genausowenig wie Spritzen. Allergien sind ernährungsbedingte Zivilisationskrankheiten. Sie entstehen durch langjährigen Verzehr stark verarbeiteter Nahrungsmittel. Die Vitalstoffarmut dieser Nahrungsmittel führt zu Stoffwechselstörungen, die dann, im Fall der Allergie, zu den Fehlreaktionen führen.

Du kannst das nun symptomatisch bekämpfen, indem du Tabletten gegen die Fehlreaktion nimmst, aber das ändert natürlich nichts an der Existenz der Allergie. Es ist dann ein Leben mit der Krankheit. Und da die eigentlichen Ursachen der Allergie ja weiter bestehen, verschlimmert sich die Störung immer weiter und du bekommst immer mehr und häufiger Reaktionen auf immer mehr Lebensmittel.

Stellt man die eigentlichen Ursachen der Allergie nicht ab, endet das damit, dass man genau das nicht mehr essen kann, was man eigentlich essen müsste, damit die Allergie verschwindet.

Sinnvollerweise sollte man daher die eigentlichen Ursachen abstellen. Da die Ernährungsfehler im Verzehr stark verarbeiteter Nahrungsmittel liegen (Fabrikzucker, Auszugsmehle, Fabrikfette, Konserven, Präparate, Fertiggerichte, usw.) sollte man diese Produkte meiden und durch möglichst naturbelassene Lebensmittel ersetzen (echte Vollkornprodukte, naturbelassene Öle und Fette, viel Frischkost). Wenn die Allergie den Verzehr einzelner Lebensmittel nicht mehr erlaubt, kann man sie zunächst meiden und sich auf das beschränken, was noch vertragen wird. Man kann sie dann nach und nach wieder in die Ernährung aufnehmen, wenn die Beschwerden abklingen.

Da bei einer Allergie das Immunsystem beteiligt ist und sich die Störung primär im Eiweißstoffwechsel abspielt, macht es Sinn, alles zu meiden, was das Immunsystem belastet. Das betrifft vor allem das tierische Eiweiß, das man vor allem am Anfang konsequent meiden sollte: Fleisch, Fisch, Wurst, Käse, Quark, Eier, Joghurt, Milch.

Ich hatte seit meiner Kindheit eine schwere Pollenallergie. Nach der entsprechenden Ernährungsumstellung wurde sie jedes Jahr besser und war nach drei Jahren komplett verschwunden. Das war vor 20 Jahren, seitdem hatte ich nie wieder Probleme mit Allergien.

Buchtip: "Allergien müssen nicht sein" von M.O.Bruker

Da kannst du nichts gegen machen. Außer, daß du die Früchte nicht ißt.

Man kann eine Desensibilisierung machen, aber das heißt nicht, daß du danach alles wieder essen kannst. Ich bin allergisch gegen Nüsse und habe entsprechend die eine Kreuzallergie gegen Äpfel. Trotz Desensibilisierung kann ich weder das eine noch das andere zu mir nehmen.

Damit wirst du leben müssen.

Laß alles von einem Allergologen testen, wenn das nicht gemacht wurde. Und eine Fructoseintoleranz ist keine Allergie. Das hat nichts mit dem Zuschwellen der Schleimhäute im Mundbereich zu tun. Da kriegst du höchstens Bauchschmerzen und Durchfall von.

Ich hatte ein Mädchen in meiner Kindergruppe, die auch Fructose intolerant war und kein Sorbit zu sich nehmen durfte. Das Mädchen hatte immer Tabletten bei sich, im Fall sie doch mal etwas essen wollte, was nicht so ganz sicher ist. Die musste sie vor dem Essen nehmen. Ich weiß leider nicht, wie diese Tabletten hießen, habe aber das hier gefunden. Ausprobieren könnte man es ja mal:

http://www.fructaid.de/fructose-intoleranz/was-ist-fructose-intoleranz/?gclid=CI7X_e-Y99YCFYtuGwoda7oBzA

Das hat aber nichts mit Allergietabletten, sprich Histaminikum zu tun. Meine Schwiegertochter hat eine LaktoseIntoleranz und hat auch immer Tabletten dagegen dabei.

0
@studiogirl

Hä? Wo habe ich das behauptet? Ich rede doch nicht von Allergietabletten, sondern von speziellen Tabletten, die gegen die Reaktion auf Fructose wirken... . Das ist ja auch keine Allergie, sondern eine Unverträglichkeit.

0

Warum jucken meine Ohren nach dem Kirschen essen?

Meine Ohren jucken voll extrem. Habe das jetzt schon häufiger nach dem Kirschen essen beobachtet. Bin ich allergisch? War ich früher nie.

...zur Frage

augen tränen und jucken was kann das sein?

hey:)

ein freund von mir klagt ständig über tränende und juckende augen..

 ihm laufen regelrecht die tränen runter und er reibt dann aus reflex auch immer darin herum.. was könnte das sein? ne einfacher allergie? er meint ja er müssenicht zum arzt weil es auch ganz unregelmäßig auftritt aber merkwürdig ist es schon..

...zur Frage

Soll ich wegen Allergie mit dem Reiten aufhören?

Hallo! Ich reite nun schon seit 5 Jahren. Habe nun aber eine Reitbeteiligung. Das heißt täglich füttern, pflegen und reiten. Ich habe jedoch eine Gräser- und Pollenallergie. Ich reagiere allergisch gegen Heu und Stroh. Da Box mußten auch dazugehört, ist das für mich ein Problem. Meine Augen jucken die ganze Zeit, Tränen und werden rot. Dann muss man dran kratzen und bekommt Bakterien ins Auge. Wenn das häufiger passiert, kann man eine Bindehautentzündung bekommen. Da ich jeden Tag im Stall bin, habe ich die seit 2 Jahren jetzt jedes Jahr. Die ständigen Besuche beim Arzt nerven mich langsam, weshalb meine Mutter auf die Idee kam, dass ich mit dem Reiten aufhöre. Was ich natürlich nicht will! Jetzt weiß ich nicht ob ich vernünftig sein soll und damit aufhören. Sensibilisierung wäre bei mir schlecht, da ich eine Art Spritzen Phobie habe. Was würdet ihr machen? Freue mich auf hilfreiche Antworten. Lg

...zur Frage

Angst vorm Hausarzt und vor spritzen was tun?

Also ich habe starke Halsschmerzen schon seit 2 Wochen sind eigentlich nie richtig besser geworden mir is auch schwindelig,schnupfen, husten,kopfweh und dann wäre das jucken im Auge es ist so bin mir nicht sicher ob das ne Erkältung oder ne Allergie ist weil schnupfen habe ich schon seit 3 Monaten plus jucken im Auge. Deswegen habe ich Angst zum Arzt zu gehen wenn er auch denkt das ich ne Allergie habe nimmt er Blut ab oder macht allergietest habe davor Angst. Deswegen will ich nicht zum Arzt was kann ich sonst tun das es besser wird? Kann das auch schlimmer werden ne Entzündung?

...zur Frage

Kann man eine Kiwi allergie haben?

Hey

Also ich habe heute noch nicht viel gegessen für den sport was ich heute gemacht habe.

Daher habe ich 2 Kiwis gegessen und es brannt total im mund und an den lippen aber dahcte mir das wäre wegen der säure und tja jetzt ist mir total schlecht und kiwis sind ganz schön blöd ich esse NIE WIEDER eine dnen tja wegen meinen schiefen zähnen bleibt immer das essen dazwischen und wenn ich zahnseide benutze blutet das voll und tut weh und des tat besonders weh noch wegen der säure.

Kann ich eine kiwi allergie haben?

...zur Frage

Polen Allergie-was bewirkt sie

Hey, ich habe Polen Allergen weiß aber nicht wie sie auswirken (was ich schon weiß ist das die Augen dann Jucken)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?