Was könnte ich auf Arbeit essen und ist es normal das die Elastics von innen scheuern?

4 Antworten

Dass ist kein normaler Zustand, wenn Du nach zwei Wochen noch nicht einigermaßen normal essen kannst. Gehe bitte zu Deinem behandelnden Zahnarzt, bei Dir muss ein Röntgenbild gemacht werden, mit dem Verdacht auf einen Knochensplitter oder schlechter Heilung. Gute Besserung.

Wieso ist das kein normaler Zustand? Meine Knochen sind doch instabil

0

Mein Chirurg meinte, ich könnte langsam wieder aufbauen mit essen, und auch das ich wieder anfange zu kauen ganz weiche Lebensmittel. Ehrlich gesagt traue ich mich das aber nicht. Ich bekomm ja auch noch nicht die Zähne richtig aufeinander, deshalb trage ich jetzt ja die Elastics.

0
@Tamiihatfragen

Wenn man die Zähne nicht richrig aufeinader bekommt, liegt das meist an der Schwellug, ist das bei Dir der Fall?

0

instabil. Mein Gummysmile wurde weggemacht, also der Oberkiefer nach oben und mein Unterkiefer vorgelagert. Geschwollen ist es noch, nicht mehr wie vor einer Woche aber noch so geschwollen, dass der Chirurg bisschen Probleme hatte meine Fäden zu ziehen.

0

Bis jetzt kann ich nur hinten links mit einem Backenzahn aufbeißen. Morgens bekomm ich beide Seiten aufeinander

0
@Tamiihatfragen

Vllt solltest Du Dich noch eine Woche krank schreiben lassen?
Ich denke, ich würde das so machen.

1

Naja, an der Situation würde sich auch nichts ändern. Richtig essen darf ich ja sowieso erst wieder nach ca. 8Wochen. Hab mein Chirurg aber nochmal gefragt, ob ich denn wirklich wieder nächste Woche arbeiten kann ohne das etwas passiert. Da ich ja 18Tage krankgeschrieben war, ist er der Meinung ich kann wieder arbeiten. Körperlich geht es mir ja auch besser, die Schmerzen halten sich auch in Grenzen.. nur essen ist meine Sorge

0
@Tamiihatfragen

Wenn Du eine Krankschreibung benötigt, bekommst Du sie sicherlich bei Deinem Hausarzt. Weiche Nahrungsmittel, das ist nicht einfach, was mir einfällt ist Crepe, Rührei, Kartoffelpüree, Brot ohne Rinde, Bananen, Quark und Joghurt.

1

Bzw meine Angst umzukippen weil ich zu schwach bin. Mein Chef ist manchmal ziemlich erbarmungslos

0

Joghurt. Da kannst du auch etwas Müsli oder Haferflocken rein machen. Mein Sohn isst das auch sehr gerne (Kleinkind) dazu noch gestampfte Banane. Das ist ein super Energie Lieferant. Eier sind auch immer gut. Du könntest dir zu Hause Spagetti verkochen lassen, mit soße etwas zerdrücken und mit auf die Arbeit nehmen. Kartoffelbrei ist war eintönig aber kann man auch gut mit Petersilie abschmecken.

Lauchsuppe kann man auch prima mitnehmen.

0

Warum isst Du nicht "halbwegs" normales Essen, das Du im Mixer zerkleinerst, dann hast Du Geschmack, Kalorien und schluckbare Kost.

mach ich ja mit Suppen. Aber ist das auch so gut zum mitnehmen

0

Ich habe seit Tagen kein Hungergefühl mehr. Wie bekomme ich es wieder?

Guten Tag allerseits Ich habe ein kleines Problem, welches mir grosse Sorgen bereitet. Ich bin 18 Jahre jung, wiege normalerweise ~76kg und bin 189cm gross. Letzten Samstag (vor genau einer Woche) hatte ich am Abend keinen Hunger. Ich habe mir nichts dabei gedacht und relativ wenig gegessen. Der Hunger kam seit dem aber nicht mehr.... Ich hatte zwischendurch wieder einmal Lust auf Pizza, aber das war alles. Ich zwinge mich schon seit Tagen zu essen und bekomme alles nur mit mega viel Überwindung runter. Kurze Anmerkung: Ich habe überhaupt kein Problem mit meinem Gewicht und auch nicht mit meinem Aussehen. Magersucht oder sonst was kann also ausgeschlossen werden. Als weitere Info wäre vielleicht wichtig, dass ich vor 10 Jahren an einer Brechangst litt, welche ich über 3 Monate hatte. Damals hatte ich allerdings Hunger und konnte gut essen (mir war einfach oft übel). In den letzten 10 Jahren hatte ich diese Probleme nicht, obschon ich eine Magen-Darm-Grippe mit Erbrechen hatte. Vor ca zwei Wochen wurde mir dann bei der Arbeit übel und ich bekam die selben Angstzustände wie vor 10 Jahren. Dies dauerte aber nur 2 Stunden und verflog dann. Nun kommt das, was mir Sorgen bereitet: Seit einer Woche habe ich kein Hungergefühl mehr. Dadurch habe ich immer wie weniger gegessen (an zwei Tagen nur ein Croissant, ein Brötchen und ein halbes Abendmenü). Logischerweise bin ich dadurch geschwächt und fühle mich, als wenn ich eine einwöchige Grippe hatte. Mein Gewicht ist mittlerweile auf 71kg gesunken (5kg weniger als letzte Woche). Seit zwei Tagen esse ich allerdings wieder normal (zwinge mich zu essen, da ich kein Hungergefühl habe) und trotzdem bin ich so erschöpft. Mittlerweile fühlt sich mein Magen auch nicht mehr leer und hungrig an, sondern optimal wie sonst auch. Nun meine Frage: Kann man sein Hungergefühl durch psychische Probleme und Stress verlieren? Und wie bekomme ich mein Hungergefühl wieder zurück? Das ich mich zum essen zwingen muss bereitet mir grosse Sorgen. Ich muss ab Montag wieder normal bei Kräften sein, da ich mir das in meiner Ausbildung nicht leisten kann. Kommt der Hunger wieder, wenn ich wieder bei Kräften bin und ist es normal, dass man nach einer solchen "Sparwoche" mehr als zwei normale Tage braucht, um wieder zu Kräften zu kommen? Meine Eltern meinen, dass das durch das wenige Essen kommt und ich mich einfach über eine längere Zeit zwingen muss, die normalen Portionen zu essen. Mich verunsichert das allerdings schon. Was ist, wenn etwas mit meinem Körper nicht stimmt?

Ich hoffe, dass das einigermassen verständlich war. Kurz und knapp: Ich habe seit einer Woche keinen Hunger mehr und zwinge mich seit 2 Tagen zum essen und frage mich, wann der Hunger und meine Kräfte wieder kommen.

Grüsse

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?