Was könnte gegen Verstopfung helfen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Mit Verstopfung ist nicht zu spaßen. Ein guter Heiler wird immer sehr schnell nach dem Stuhlgang fragen, denn die ganzen Abfallprodukte des Körpers und Giftstoffe, verlassen uns auch sehr stark durch den Stuhl.

Wenn ein kranker Mensch, oben viel reinbekommt, aber unten nichts mehr raus geht, dann muss alsbald gehandelt werden, sonst sind bald die ganzen Organe mit dem Giftabbau überfordert und man verendet. So schnell geht das natürlich nicht, also mach dir jetzt nicht gleich zu großen Kopf.

Maßnahmen sind z.B. Darmspülungen, denn wenn jemand volle Därme hat, weil nix mehr geht, ist es unklug da oben noch mehr reinzustopfen...

Und besonders mit solchen Dingen, die wieder auch Gifte für den Organismus selbst darstellen, sollte man vorsichtig umgehen, wenn man da Durchfälle verursachen will.

Es liegt natürlich an der Ernährung. Diese ganzen artfremden Dinge, lassen den Darm ermüden. Sie verschleimen die Darmwände und die ganze Darmtätigkeit wird träger.

Es gibt Mensche, die haben im Mastdarm soviele Ablagerungen und sehr dicke Därme, dadurch, dass nur noch in der Mitte ein kleiner Durchgang bleibt...

Du solltest also deine Därme reinigen. Faste nun erstmal den morgigen Tag und trinke viel reines Wasser ohne Säure. Jede halbe Stunde ein Glas. Und dann beginne den Tag darauf immer mit Wasser und ein paar Stunden später rohes Obst, aber nicht zu viel davon. Bleibe über den Tag bei viel Rohkost, vor allem Früchten und trinke Wasser. Esse hin und wieder auch Gemüse und WIldkräuter, ohne Dressing bitte und mit einer halben Avocado gemascht drin, wenn du etwas Öl magst, anstatt isolierten Ölen und Fetten..

Vermeide Teigwaren aller Art und Milchprodukte, sowie Industriezucker und auch die Kartoffel und esse vorläufig auch keine Nüsse. In ein paar Wochen kannst du wieder ein klein wenig rohe Nüsse deiner Wahl essen.

Die Früchte und die Rohkost generell werden anfangs garantiert gut anschlagen und deine Därme vom Müll mehr und mehr befreien. Dadurch wird dein Stuhl auch durchaus recht wässrig sein. Das legt sich aber, wenn du dabei bleibst nach einer Woche etwa. Der Stuhl wird dann generell bei dieser Ernährung viel lockerer sein und kaum noch so verschleimt schmierig.

Dann bist du alsbald wieder voll da und bei beibehalten der normalen Ernährung von rohen Pflanzen aller Art inkl Wildkräuter, gekaimte Samen und Sprossen, auch sehr gesund.

Grüße

captainmic 03.07.2013, 23:50

ich muss etwas schmunzel.

bei einer fast ein-wort frage kommst du mit einem halben aufsatz.

hast du kinder? wenn die mal eben "blubb" sagen, schmeisst du einen aufsatz hinterher?

bemerkenswert.

0

Die Ursachen für Verstopfung sind häufig falsche Ernährung und Bewegungsmangel. Dadurch entsteht eine Darmträgheit die die Beschwerden verursacht. Mit einem halben Glas Sauerkrautsaft morgens vor dem Frühstück kannst Du die Verdauung und Darmperistaltik schnell in Schwung bringen. Dazu noch ein bisschen Bewegung und in ein paar Tagen fühlst Du Dich wie neu geboren.

Wenn es ganz schnell gehen soll kann man auch je nach Grad der Verstopfung 1-2 Gläser trinken. Da die Wirkung dann plötzlich eintreten kann ist es ratsam in der Nähe einer Toilette zu bleiben.

Vielleicht trinkst du zu wenig. Mindestens 2 Liter am Tag soll man trinken und möglichst Getränke ohne Kohlensäure, das kann zu heftigen Blähungen führen. Das beste Abführmittel (zumindest bei mir und noch einem Fall) ist morgens eine Tasse Kaffee nüchtern zu trinken. Da muss ich kurz danach gleich los... Oder nüchtern ein Glas Wasser trinken kann auch helfen.

Rizinusöl, aber da solltest du dir schon mal ein Nachtquartier auf dem Klo einrichten :)

Der Grund für Verstopfung kann sein, dass du vielleicht zu viel Schokolade gegessen oder Cola getrunken hast

Holger4712 03.07.2013, 21:11

Rizinusöl nicht so prickelnd.

0

es gibt ca. 12000 ursachen für verstopfungen.

einige davon gehen auf deine ernährung, andere auf deine gene, viele auf dein verhalten und wiederum andere auf stress zurück. von dem rest weiss man nicht, wo genau das herkommt.

wenn du dich wenig bewegst, zack, treffer. das ist der hauptgrund für ca. 50% aller verstopfungen.

die restlichen 50% passieren durch stress. wenn dein sympathikus aktiviert wird, ist erst einmal essig mit der toilette.

fazit:

viel mehr bewegen. es existieren keine sportler mit verstopfungen auf diesem planeten!

Hast du vielleicht zu viele Bananen gegessen und/oder zu wenig getrunken?

Trockenpflaumen und Sauerkraut(saft) helfen sehr gut gegen Verstopfung, nicht unbedingt sehr schmackhaft, aber mit "durchschlagender Wirkung" gg

Gute Besserung!

Holger4712 03.07.2013, 21:01

Ein Rippchen hilft, das Sauerkraut zu essen. ;)

2
sun4smile89 03.07.2013, 21:01

Getrunken hab ich recht viel,2-3 Liter jeden Tag. Müssen es Trockenpflaumen sein oder geht es auch mit "normalen" Pflaumen?

0
Iodine 03.07.2013, 21:33
@sun4smile89

Es müssen leider Trockenpflaumen sein, keine Ahnung, ob frische Pflaumen auch funktionieren...

0
Holger4712 04.07.2013, 10:34
@sun4smile89

Wenn du keine Trockenpflaumen magst, sind auch nicht mein Fall, versuche mal getrocknete Feigen.

Die sind lecker, wenn auch ziemlich süß und klebrig, sollen aber ebenfalls sehr gut sein.

Normale Pflaumen sollten aber auch gehen, es wird ja auch Pflaumensaft empfohlen.

0

Milch, Lactolose, andere Abführmittel, Pflaumensaft,getrocknete Pflaumen,Wassermelone,Ballaststoffe,Sport,Obst- Gemüse,genug Flüßigkeit,....

Es liegt entweder an deiner Ernähhrung oder kann auch an Stress liegen, aber auch an Bewegungsmangel oder nebenwirkungen von Medikamente.

Roher sauerkraut oder wo viele Ballaststoffe drin sind helfen, sonst abführmittel in der Apotheke

bestimmt an deiner ernährung, wie viele ballaststoffe nimmst du ein?

captainmic 03.07.2013, 23:49

MÖÖÖP.

es gibt sehr viele menschen die bekommen erst verstopfungen, weil sie anfangen sich ballaststoffreich zu ernähren.

0

Was möchtest Du wissen?