Was könnte der Grund dafür sein, dass mein Kater ständig kotzt und wie kann ich ihm helfen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Fischstäbchen, Kaffeesahne und solches Zeug sind KEINE Nahrung für Katzen und zwar in KEINER Situation. Sowas ist viel zu fett und außerdem überhaupt ungeeignet.

Wenn Dein Kater kotzt, mußt Du einfach ein paar Parameter abchecken: Hat er Würmer? Bandwurm? Andere Parasiten? Ist der Magen o.k., der Darm? Ist die Leber gesund? Wenn das alles in Ordnung ist, gibt es noch Unverträglichkeiten, die Katzen zu schaffen machen können. Da probierst Du am besten etwas mit dem (KATZEN-)Futter herum, bis Du herausfindest, was er verträgt. Füttere kleine Portionen und kein kaltes Futter aus dem Kühlschrank.

Und dann gibt es noch das gewisse Lebensalter, in dem manche Katzen einfach erbrechen, ohne irgendein spezielles Problem zu haben. Wir haben eine Menge Katzen gehabt und haben noch welche und bei der Hälfte etwa stellt sich die "Kotzeritis" ein in den Jahren zwischen ca. 7 und 11. Alle paar Tage gibt es dann diese Betriebsunfälle, ohne daß man je einen Grund dafür herausfindet. Da hilft dann einfach nur Geduld. Gruß, q.

Zerkleinerte Fischstäbchen sind ja wohl das allerletzte, was man einer Katze gibt, wenn sie einen kranken Magen hat - aber hallo! Wenn die Katze schon sich ständig übergibt, dann solltest du nicht immer noch mehr in den Katzenmagen hineinfüllen. Der Magen muss sich erstmal wieder beruhigen. Auch Katzen können mal eine Gastritis haben, aber dann gibt man schon gar keine Fischstäbchen oder Kaffeesahne, wenn man seine Katze nicht vollends umbringen will ^^ .. - O-oooh.

Wenn eine Katze magenkrank ist, kannst du ihr gekochtes Hühnerfleisch (ohne Gewürze versteht sich) oder Hüttenkäse geben. Ausserdem sollte man zum Tierarzt gehen, um abzuklären, woher die Magenverstimmung kommt. Ist es nur eine Gastritis, oder hat die Katze womöglich Würmer? Dann übergeben sich Katzen auch in einer Tour. Hast du dir das Erbrochene mal angesehen? Wenn da weiße Gummifäden drin sind, schleunigst zum Tierarzt, Wurmkur machen.

Und wenn du sagst, dein Kater hat immer mal wieder dieses Problem, würde ich mal eine Blutuntersuchung machen lassen. Es kann auch sein, dass der Kater bei dir an giftige Pflanzen geht, und davon erbrechen muß. Ebenso ist ein Nierenschaden oder eine Diabetes möglich.

Wie gesagt kann das alles sein und evtl. auch etwas Schlimmes, was dringend behandelt werden muß, und daher solltest du unbedingt gleich morgen beim Tierarzt einen Besuch machen. Und bitte füttere deinen kranken Kater nicht mit Menschenessen. Das gibt seinem empfindlichen Magen noch den Rest.

http://www.burmesen-von-maupentagor.de/erbrechen.htm

Ja, geh mal mit Deinem Kater zum Tierarzt und lass ihn untersuchen, ob er nicht ein Magenleiden oder Verdauungsproblem hat.

Ansonsten, zerkleinerte Fischstäbchen, wie kann man nur. Wenn Fisch, dann am Stück und so frisch wie möglich, aber doch nicht Fischstäbchen, die zudem noch tonnenweise Mehl an sich haben. Auch Kaffeesahne, weder verdünnt, noch unverdünnt solltest Du Deiner Katze nicht geben. Wenn schon Milch, dann eine laktosefreie aus dem Supermarkt, aber nur als Leckerli, den sonst sollte Dein Kater Wasser trinken und wenn er kein frisches aus dem Hahn mag, nimm ein grösseres Gefäss und fülle das Wasser nur auf und erneuere es nicht täglich.

Leider schreibst Du nicht, was Deine Katze sonst zu fressen bekommt. Hochwertiges Nass- und evtl. Trockenfutter, ohne Zucker und Getreide mit hohem Fleischanteil ist das richtige Katzenfressen. Daneben kannst du Deinem Kater auch mal in Wasser gekochtes Huhn servieren, gegen Erbrechen einen Naturjoghurt oder nen Hüttenkäse geben, aber wenn das Erbrechen anhält, bleibt nichts anders, als der Tierarzt.

was hast du denn bitte für eine vorstellung ,wie man eine katze füttert??? verdünnte kaffeesahne ??? zerkleinerte fischstäbchen???? leichtverdauliches katzenfutter ( sorte?)

kein wunder ,das dein kater immer wieder kotzt

.fütter mal regelmäßig ein hochwertiges dosenfutter ,mit mindesten 60 % fleischanteil und das 2 x am tag a 100gramm .dazu gibst du ihm hin und wieder malzpaste ( direkt schlecken lassen aus der tube) oder gießt einen eßlöffel gutes oel über sein dosenfutter 2x die woche .

dann bekommt er hin und wieder einen rindfleischknochen zum abknabbern --ROH ----- das ist gut für seine zähne ,auch darf er immer wieder frisches geflügelfleisch --ROH--- mit knochen .dann kotzt er auch nicht mehr .

und wenn er eine wohnungskatze ist ,dann stell ihm bitte einen topf katzengras hin ,damit er daran rumbeissen kann ,das erleichtert ihm das auskotzen von haarbälgen.

geh mit ihm zum Tierarzt , Vieleicht hat ereinen Kater , aslo vieleicht hat er zu viel gesoffen. :) geh mit ihm zum tierarzt

also was du ihm zu fressen gibst ist nicht gerade gut für deinen kater..... ich will dir keine angst machen aber bei einem meiner kater fing das auch so an und war letztendlich ein nierenschaden. geh mit ihm zum arzt und lass ein blutbild erstellen.

oO Du hättest schon längst zum Tierarzt gehen sollen! Und gib dem armen Tier keine Kaffeesahne!!

ja das hätte sie :( , kaffeesahne :) ;D

0

Was möchtest Du wissen?