Was könnte der genauere Grund dafür sein das man von "Ecstasy" zusammenbricht?

5 Antworten

Es könnte sein das die Pille mit anderen Mitteln gestreckt war... grade wenn du sagst das es nur 1/4 war ist das schon sehr komisch.

Alternativ hast du nicht genug getrunken (SEHR WICHTIG!) oder eben nicht genug gegessen. Man sollte sich gut vorbereiten bevor man so etwas macht. Set und Setting spielt auch ne große Rolle. (Nicht so groß wie bei zB LSD, aber ist trotzdem wichtig).

Dich wird n Ding zB auf ner öffentlichen Party immer mehr weg knallen als zu Hause auf der Couch. Dessen solltest du dir bewusst sein.

Bei 1/4 war das bestimmt keine normale pille wenn du davon zusammenbrichst. Was für eine war das denn, vielleicht kenne ich die. Dann könnte ich dir sagen was da drin war..,

Es war so ne hellblaue, ich glaub das es eine quadratische Form hatte. Hab sie da zum ersten Mal gesehen.

0

Joa also hell blau ist schonmal gut, aber quadratisch kann ja vieles sein. Ich hatte im moment sehr oft nespressos, also wie die kaffeemaschinen, aber die kenne ich nur in schwarz, grün, orange, pink und lachsfarben obwohl ich der meinung bin pink und lachsfarben ist so ziemlich das gleiche, bei schwarzlicht leuchten jedenfalls beide orange und das ist finde ich ein eindeutigeres zeichen. Ausserdem: nespressos sind immer gut. Die sind von der partyflock crew aus NL, und haben 150-250mg MDMA je nach farbe, davon wirst du also nur umkippen wenn du allgemein sehr kaputt bist oder allgemein kein MDMA verträgst...

0

Joa ich bin eher ein fan von den pinken... War damals meine erste, und dank guter kontakte auch meine letzte... Habe zwar beim ersten mal nur ne halbe, und beim letzten mal 4.5 genommen aber naja ;)

0

drogen sind nun mal nicht ohne, gerade chemie is oft so gepanscht dass man sie nie bedenkenlos nehmen kann, auch eine dosierung ist nicht möglich.

es sind schon menschen gestorben und das nicht wenige....

lasse es doch einfach sein, wie du sehen kannst bekommt dir das einfach nicht.

aber jeder ist für sich selbst verantwortlich.

Meine Mutter raucht!? Was soll ich nur machen damit sie aufhört?

Hallo! Wie ihr schon in der Überschrift gelesen habt beginnt meine Mutter wieder zu rauchen obwohl sie genau weiß und sogar im Familienkreis erlebt hat, welche Auswirkungen dies mit sich bringt ( ihre Schwester, also meine Tante hatte Lungenkrebs, den sie nur knapp überlebte (vor 10 Jahren circa ). Deswegen versteh ich überhaupt nicht wieso jetzt plötzlich beide(!!!!) wieder damit anfangen. Langsam fühl ich mich so, als wäre ich die Mutter, welche sie immer ermahnen und auf sie aufpassen muss. Ich hab das Gefühl, dass es an einer Art gruppenzwang liegen könnte, da in ihrem Umfeld ziemlich viel rauchen. Bis jetzt dachte ich immer dass nur die Jugend von gruppenzwängen dominiert wird, anscheinend gibt es das aber auch bei Erwachsenen. Nun gut... hättet ihr vielleicht irgendwelche Tipps sie dazu zu bringen damit aufzuhören, da ich langsam wirklich die Krise bekomme und mir sorgen mache. Danke schonmal für die Antwort! Mit freundlichen Grüßen Vanessa

...zur Frage

Halluzinationen? hilfe

Ich habe eine Frage die mir etwas unangenehm ist und bitte nehmt sie ernst ! Also letzte Nacht war ich noch recht lange wach und hab dann so an meine Wand geguckt . Die Wand hatte einen Schatten und mein Koffer auf meinem Schrank auch und das sah dann so aus als würden die sich wie eine Welle aufeinander zubewegen . Ich hab öfters weggeguckt weil ich halt dachte das das garnicht sein kann aber es sah echt so aus egal wie oft ich geblinzelt habe oder sonstiges... Ich hab echt Panik bekommen und habe jetzt Angst Halluzinationen zu bekommen .... Bitte helft mir

...zur Frage

Ist es gefährlich mit einem Drogenabhängigen Kontakt zu haben?

Ich kenne ihn schon seit 3 Jahren. Er ist nur ein Jahr älter (ich 16, er 17) und eigentlich ist er ein richtig lieber Mensch. Ziemlich egoistisch wenn es mal drauf ankommt und naja, auch sehr faul ... whatever. Als ich ihn kennengelernt habe, hat er nur Gras geraucht ... mittlerweile aber hatte er schon so einiges durch. Speed, xtc, kokain, pilze, lsd, alkohol ... jetzt will er es auch mit heroin durchziehen. Ich habe wirklich alles getan damit er den dreck lässt, früher hat er auf mich gehört, aber mittlerweile bin ich auch machtlos. Er hat sich sehr verändert und ihn interessiert die Außenwelt nicht mehr. Wenn er seine Drogen nicht bekommt bzw. keinen Stoff mehr hat, meint er dass er zittert und total Panik bekommt. Er sagt mir aber selbst immer dass ich NIEMALS damit anfangen soll und naja. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll .... ich habe Angst dass zu viel Drogen ihm psychisch schaden könnten und er dadurch Dinge tun könnte die er nicht tun würde. Normalerweise. Und ich habe Angst dass ich die Betroffene sein könnte, da er nicht viele Freunde mehr hat und wir uns nahe stehen. Was würdet ihr an meiner Stelle tun?  Therapie und alles was ihm helfen würde lehnt er vollkommen ab.

...zur Frage

Wie kann ich meine Eltern überzeugen, dass ich nicht drogenabhängig bin?

Ich (Männlich 18Jahre) habe vor kurzem mein Abi bestanden und habe nun vor mit einem guten Freund für ein Jahr in Australien "Work and travel" zu betreiben. Nachdem ich meiner Mutter vor einiger Zeit, auf Nachfrage von meinem gelegentlichen Cannabiskonsum erzählte, brach jegliches Vertrauen von ihrer Seite in mich zusammen. Sie unterstellt mir nach wiederholtem Finden von Feuerzeugen, Grasresten usw. eine Sucht nach Cannabis. Seitdem stellt sie fast täglich mein gesamtes Zimmer auf den Kopf und durchsucht mich fast jedes Mal, wenn ich nachhause komme. Es ist kein schönes Gefühl nach Hause zu kommen und regelmäßig das gesamte Zimmer durchwühlt vorzufinden. Sie hat sogar auf meinem Computer nach Hinweisen gesucht. Sie hat mir außerdem den Kontakt zu 95% meiner Freunde verboten, weil sie vermutet dass diese einen schlechten Einfluss auf mich haben. Als Druckmittel benutzt sie mein Australienjahr, welches meine Eltern zum Teil (Flug, Visum) mitfinanzieren. Die Ansage war also: "Wenn ich noch einen Hinweis (auf Drogen) finde, oder du etwas mit diesen Leuten zu tun hast, fliegst du nicht!" Ich bin mir übrigens bis heute sicher, das ich kein Problem mit einer Sucht habe, da ich zwar recht regelmäßig konsumiere, aber auch sehr gut ohne kann. Jedenfalls basiert mein Leben seitdem zu 80% auf Lügen da ich mir immer wenn ich mich mit Freunden treffe, oder auch nur in die Nähe von diesen fahre, eine Ausrede einfallen lassen muss. Das ist nicht nur sehr anstrengend, weil man sich immer weiter in seine eigenen Lügen verstrickt und somit nie wirklich abschalten kann, sondern ich merke wie sehr mich all das Psychisch (Panikattacken, Schlafstörungen, Angstzustände) belastet. Nachdem meine Mutter heute morgen eine leere Tablettenpackung mit 1,0mg Tafil Tabletten (Xanax) gefunden hat, sieht es nun ganz danach aus, als ob ich nicht fliegen darf. Ich muss außerdem so früh wie möglich ausziehen und soll mir jetzt einen Ausbildungsplatz und eine Jugendwohnung suchen. Ich hatte mir die Xans vor ca. 5 Monaten geholt, weil ich ausprobieren wollte ob mir diese gegen Panikattacken helfen, welche ich in letzter Zeit des Öfteren hatte. Leider nach Konsum vergessen die Packung verlegt und nicht wiedergefunden. Heute morgen um 06:00 knallte meine Mutter mir die Packung aufs Kopfkissen und erzählte mir, sie hätte diese in der Seitentasche meines Rucksacks gefunden. Sch*** gelaufen :( Iwer Ideen wie ich mich wieder gutstellen kann mit meinen Eltern?

...zur Frage

War das zu viel Ecstasy?

Ich habe gestern Ecstasy genommen als wir feiern waren 1 Ganze nespresso
Ich hatte den Abend echt spaß aber ich hatte Halluzinationen, Stimmungsschwankungen, Hab gefroren usw.
Das beunruhigt mich da ich es schön öfter genommen habe und das noch nie hatte.

...zur Frage

Halli Hallo. Habe am Donnerstag mein Medikament bekommen sollte eigentlich "lorezepam tavor" gegen flugangst bekommen stattdessen bekam ich "lorezepam dura?

die Apothekerin hat mit mein Arzt telefoniert und meinte "lorezepam dura" kann sie mir auch geben ist die gleiche Wirkung nur eine andere Marke. Nach dem ich eine gestern probiert hatte (kleine panikattacke) hab ich nix gemerkt. Hab icht ein recht das ich das Medikament zurückgebe und die mir meins bestellen was ich gewöhnt bin oder Muss ich nochmal zum Arzt und mir ein grünes Rezept holen.

Danke für eure Mühen.

PS: kenne mich mit tavor aus und habe keine 800 euro für ein Flug Seminar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?