Was könnte das sein (Marder)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn das ein Schrägdach ist (Satteldach), ist ein Steinmarder, der darin wohnt, die wahrscheinlichste Variante. Wenn man mit der Faust einmal auf die Wand haut, ist mit Sicherheit Ruhe.

Die ziehen zu dieser Jahreszeit Junge groß. Wenn es einen Dachboden, Spitzboden oder irgendwie einen Speicher gibt, in dem man irgendetwas Zerfetztes findet, sind die das auf jeden Fall. Steinmarder hinterlassen Kot auf freier Fläche. Der ist meistens länglich schwarz.

Mit Norddeutschland hat das nichts zu tun. Das waren ursprünlich Waldtiere. Leben aber inzwischen überwiegend innerhalb der menschlichen Zivilisation, weil sie da bequemer hausen können und bequemer Futter finden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist denn das Geräusch des öfteren zu vernehmen?

Ob Du nun in Nord - oder Süddeutschland wohnst, damit hat es nichts zutun. Die Ursachen können hier für vielfältiger Natur sein.

Schaue erst mal von aussen an dem Haus auf sichtbare Kratz - oder Kletterspuren. Sind eventuell Schlupflöcher zu erkennen?

Dann solltest Du mit Taschenlampe bewaffnet den Boden besichtigen und auf Kotspuren und andere Besonderheiten achten. Sind vielleicht Sachen verschoben oder zerbissen worden, liegen irgendwo Reste von Nahrungsmitteln umher.

Was noch helfen könnte, wenn Du ein " Kratz - oder Geräuscheprotokoll " aufnimmst. Da Marder meist nachtaktiv sind, sollttest Du dann die Geräusche in den späten Abendstunden wahrnehmen.

Handelt es sich um einen Marder kannst Du ihn versuchen zu verscheuchen oder vielleicht doch professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte ich auch mal kann ein Marder oder ne Katze aber auch nur Fledermäuse sein.. Schau mal in der früh wenn es hell ist euer Dach an eventuell sind irgendwie glaswolle vom Marder im Garten oder ihr findet ein Loch.. Bei uns war das loch übern Balkon in der Ecke btw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?