Was könnte das sein, bei meinen Unterarmen?

3 Antworten

Mein Sohn hatte ab dem 3. Lebensjahr Neurodermitis (hat sich glücklicherweise in der Pubertät verloren). Ich weiß, wie das aussieht.

Die Haut ist an vereinzelten Stellen (vorzugsweise in der Armbeuge und den Kniebeugen) ganz rauh, unglaublich trocken, rot und reißt dann an diesen Stellen auf und kann sogar bluten.

Dir wurde bestimmt Cortisonsalbe verordnet, oder? Das nimmt zwar den Juckreiz, aber auf Dauer wird die Haut davon dünner und dann ist sie erst richtig anfällig. Wir haben das damals gelassen.

Bei meinem Sohn wurde eine Gluten- und Milchunverträglichkeit festgestellt, allerdings nur gegen Kuhmilch. Ich habe ihn daraufhin glutenfrei und mit Ziegen- und Sojamilch ernährt, Hartkäse, wie Parmesan hat er auch gut vertragen. Wie ein Wunder: Schon nach wenigen Wochen war dieser stark juckende Ausschlag völlig verschwunden.

Das war jetzt aber nur bei meinem Sohn so. Man kann auch allergisch gegen Hühnereiweiß sein - nur so als Beispiel.

Neurodermitis kann viele Auslöser haben. Ich würde an Deiner Stelle mit Bluttests einen Allergietest durchführen lassen. Diese Pricktests sind meist sehr ungenau. Mein Sohn hatte damals auf Weizen überhaupt nicht angesprochen, im Blut hat man dann aber eindeutig Antikörper gefunden.

Kein normales Shampoo benutzen, sondern nur ganz Mildes, was für Neurodermitiker geeignet ist. Keine Seifen - sondern nur seifenfreie pH-neutrale Waschstücke benutzen. Selbst normales Waschmittel kann das verschlimmern, ich habe immer mit indischen Waschnüssen oder mit parfümfreiem Waschmittel gewaschen (mache ich heute noch). Und auf gar keinen Fall Weichspüler benutzen - verursacht bei den meisten Menschen schwere Hautreaktionen.

Mehr fällt mir im Moment nicht ein. Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du Dich gerne bei mir melden.

lg Lilo

Häng doch am Besten noch ein Bild an. Wenn sich Ärzte schon schwer tun mit der Diagnosestellung obwohl sie es direkt begutachten können, dann ist es für Laien die nichtmal ein Bild haben wohl noch schwerer.

Allergie vielleicht. Was arbeitest du denn 

Was sind diese komische Punkte bei meinen Unterarmen (Mit Bild)?

Guten morgen, alles fing vor ca. 3 Monaten an. Ich hatte plötzlich punkte auf meiner Haut bekommen und dass auf meinen Händen, Armen, Beinen und Füßen aber am meisten auf Händen und Unterarme. Am Anfang waren es wie Blasen, die ich zerplatzen konnte. Hatte so einen starken Juckreiz, dass war nicht mehr normal. Bin dann nach paar Wochen zum Arzt gegangen und die Hautärztin meinte, dass ich die Krätze habe und habe daraufhin ne Salbe bekommen, jedoch hat es nichts gebracht. Ich war mir sicher, dass ich keine Krätze habe sonst wären meine Geschwister, mein Freund oder meine Freundinnen sicher angesteckt worden. Ich ging dann zum anderen Arzt und er meinte dann, dass ich Neurodermitis habe und dann habe ich eine Salbe verschrieben bekommen..und wenn ich die Salbe auftrage verschwindet mein Ausschlag. Habe die Salbe zwei mal neu gekauft und wenn ich die Salbe ausgebraucht habe bekomme ich direkt wieder Juckreiz aber dann nur einen komischen Ausschlag bei meinen Unterarmen nur. Das sieht sehr komisch aus mit ganz winzigen punkten..aber diesmal keine Bläschen..sondern sehr viele kleine raue Punkte. Ich glaube, dass ich auch kein Neurodermitis habe..in meiner Familie hat es niemand. Die Ärzte haben dass kein einiges mal genau angeschaut oder auch kein Blut genommen... Kennt vielleicht irgendjemand das Problem? Hatte das auch mal jemand von euch?

...zur Frage

Überweisung zum Hautarzt & schon eine Salbe gegen den Ausschlag von Hausarzt bekommen?

Hallo!

Undzwar habe ich ein Neurodermitis-artigen Ausschlag an meinen gesamten Armen. War Montag bei meinem Hausarzt, weil der Hautarzt mich nicht ohne Überweisung wollte. Habe vom Hausarzt eine Salbe (cortison) gegen die Symptome bekommen und soll aber jetzt noch beim Hautarzt feststellen lassen, ob es sich wirklich um Neurodermitis handelt. Der empfohlene Hautarzt nimmt keine neuen Patienten mehr, habe bei einem anderen nun am Montag morgen einen Termin bekommen. Aber mit der Salbe creme ich mich seit gestern ein und der Ausschlag ist kaum noch zu sehen - wie soll ich dann am Montag was feststellen lassen?

Danke

...zur Frage

Hilfe gegen trockene und feuchte Schuppen...

Hallo Liebe Community

Habe ein Problem mit meiner Kopfhaut!

Seit etwa 4-5 Monaten habe ich komische Schuppen...Die Kopfhaut ist genügend nass, also nicht trocken. Das Shampoo habe ich seit mehr als 3 Jahren nicht mehr gewechselt. Grundsätzlich habe ich eher fettige Haare, es ist ein muss, jeden 2. Tag die Haare zu waschen damit sie frisch aussehen - spätestens aber am 3. Tag!

Als Shampoo habe ich immer Garnier Fructies für fettige Haare verwendet. Conditioner von Lush.

Im Mai ist mir dann den Kragen geplatzt und ich hab meine Krankenversicherung angerufen - telmed. Die Dermatologin wollte dann Fotos haben von der Kopfhaut und Schuppen und mir darauf die nötigen Schampoos in die Apotheke bei uns bestellt.

Leider half das nicht wirklich! Habe dann n Shampoo für fettige und trockene Schuppen von Louis Widmer versucht. Auch die Nivea anti Schuppen habe ich durch.

Es sind so richtige "Flechten" und treten meistens in "Nestern" auf. Es ist auch nicht die ganze Kopfhaut betroffen sondern nur stellenweise. Es juckte anfangs auch (im Moment nicht mehr seit ich Syoss nehme (1 Woche)), und ab und zu immernoch zwischendurch. Es trat auch immer wieder "Wundwasser" von der Kopfhaut auf, wo ich mich zuvor gekratzt hatte, wenn ich die Tinktur der Ärztin dan drauf träufelte fängt es ganz doll an zu brennen.

Die"Flechten" also eine riesige Einzelne Schuppe umfässt jeweils mind. 15 - 20 Haare... die Grösste Fläche war so gross wie ein 5ct Stück....

Hat mir jemand nen Rat?

Dankeschön für jeden Tipp. Sonst muss ich dochmal zum Arzt wenns nicht bessr wird.

...zur Frage

Krätze oder Neurodermitis?

Hallo und erst einmal frohe Ostern!

Vor einigen Wochen war ich beim Hautarzt. Der aber hatte es wirklich so dermaßen eilig, dass ich mich mit der Diagnose einfach absolut nicht sicher fühle. Ich bin Neurodermitikerin, seitdem ich denken kann. Aber ist das auf dem Bild wirklich Neurodermitis? Oder könnte es vielleicht doch Krätze sein? Ich habe eine Salbe bekommen, die allerdings brennt meiner Meinung nach dermaßen unerträglich auf der Haut. Dieser Ausschlag befindet sich an den Waden, Unterarmen, den Fußsohleninnenseiten, am Bauch, Schultern und ganz leicht im Schambereich...es juckt wie bekloppt..aber das tut es bei meiner Neurodermitis doch auch...und einen Termin beim Hautarzt hab ich erst im Mai...wäre so dankbar, für ein paar Antworten!

Mumilein :)

...zur Frage

Hab ich krätze was nun?

Hallo eine bekannte von mir hat am ganzen Körper juckreiz allerdings keinen ausschlag. Könnte es trotzdem krätze sein ? Danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?