Was könnte das für ein grüner Edelstein sein?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bist du sicher, dass der Ring aus Silber ist und nicht aus Weißgold? Für einen Peridot (in Brillantschliff) eigentlich zu hell - könnte aber an dem Foto liegen. Smaragd ist das keinesfalls (wird fast ausschließlich in Smaragdschliff geschliffen und so gut wie nie mit Silber gefasst - immer Weißgold; auch passt der Farbton nicht zu Smaragd). Wenn es kein Peridot ist, dann vielleicht Demantoid (ein hellgrüner Granat), ein Diopsid, oder gar ein Moldavit, Prasiolith, Prehnit, Sinhalit usw. usw. Bei der Fassung in Silber müsste man auch an einen synthetischen Stein oder gar eine Imitation (Glas) denken. Ein Gemmologe (z.B. in Idar-Oberstein) kann das leicht prüfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn die farbe auf dem foto einigermaßen stimmt, so ist das sicher kein peridot.

smaragde in dieser farbe gibt es zwar, aber der schliff spricht dagegen und zudem würde man einen doch relativ teuren stein nicht in silber fassen.

fluorit wäre möglich, ist aber unwahrscheinlich. aufgrund der geringen härte und der guten spaltbarkeit wird fluorit kaum zu ringen verarbeitet und wenn doch, dann nicht in einer krappenfassung. ein so gefasster fluorit hätte keine überlebenschance.

mehr kann ich anhand der fotos nicht sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Ausdruck Halbedelstein gibt es seit über 30 Jahren nicht mehr. Wurde abgeschafft von der entsprechenden Kommission. Was der Volksmund als Halbedelstein bezeichnet, heißt "Schmuckstein". Dazu gehören u.a. auch Mineralien. Mit dem Ring würde ich zum Fachhandel, Mineralien oder Juwelier gehen. Vom Schliff her kann man nicht auf die Art des Steins schließen. Vermutlich handelt es sich um einen gefärbten Bergkristall oder Topas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dandy100
16.05.2016, 11:09

...habe noch nie im Leben einen grün gefärbten Bergkristall gesehen...es könnte ein Fluorit sein

0
Kommentar von Blubbig
16.05.2016, 21:49

Dandy du redest ja auch von Halbedelsteinen.
Grüne Quarze sind oft gebrannte amethyste, prasiolith genannt.
Macht man noch nicht lang.
Würde auf peridot tippen. Aber ohne Mikroskop etc schwer zu sagen...

0

Foto wäre hilfreich,Smaragd,Jade,Malachit sind auch grün.Aber es gibt noch mehr,grüne Schmucksteine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 4everlaura
16.05.2016, 10:16

Ich hatte Fotos hinzugefügt, die sind jetzt sber weg. Wie kann ich die nochmal hinzufügen?

0

Das sind die Fotos

 - (Ring, Silber, grün)  - (Ring, Silber, grün)  - (Ring, Silber, grün)  - (Ring, Silber, grün)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von silberwind58
16.05.2016, 11:05

Ja,ok,danke.

0

Es gibt sehr viele grüne Schmucksteine. Ohne gute Abbildung ist da keine Auskunft möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 4everlaura
16.05.2016, 23:16

Als Antwort sind Fotos gepostet!

0

Ich glaube das ist ein Peridot. Google das mal und schaue dir die Bilder an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da musst Du eine Bild hier reinstellen, sonst kann man das nicht beantworten.

Als Edelstein gelten Diamanten, Smaragde, Rubine und Saphire, alles andere sind Halbedelsteine.

Edelsteine werden allerdings normalerweise in Gold gefasst und nicht in Silber, dazu sind sie zu wertvoll

Smaragde sind grün, werden aber nicht wie ein Diamant geschliffen sondern im Smaragdschliff und auch nicht in Silber gefasst.

Ist der Stein durchsichtig oder matt? Aventurin und Fluorit sind z.B. grün

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 4everlaura
16.05.2016, 10:22

Ich hab Fotos reingestellt, diese haben sich jedoch wieder von alleine rausgenommen. Unter meine Antwort habe ich sie noch einmal gepostet. Guck sie dir bitte an.

0

Was möchtest Du wissen?