Was könnte das denn sonst noch sein :/..?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Leider wird Asthma auch heute oft nicht erkannt. Es gibt Tests, wo du in ein Gerät atmen kann und es zeigt , ob deine Luftröhre verengt ist oder du allergien im Blut nachweisen lassen kannst (die ist aber teuer und wird deshalb oft nicht gemacht).

Oft ist es so, dass man Allergisch ist und zuerst die Nase anschwillt, mit der Zeit geht es in die Lunge. Bei Sport und Stress kann das Problem akut und Lebensgefährlich werden.

Ohne Therapie wird zudem die Lunge mit der Zeit geschwächt.

Ich hatte 15 Jahre starkes Asthma bevor es diagnostiziert wurde und bin selbständig zum Spezialisten. Dort hat man mich beraten können und auch herausgefunden auf was ich reagiere. Das hat geholfen meine Lebensbedingungen so anzupassen, dass es auch ohne das Asthmamittel relativ gut wurde.

Ich wuerde dir anraten eine Zweitmeinung einhohlen. und zu Fragen ob und wieso es kein Asthma sein kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LissaCelik
28.09.2016, 21:46

Das Problem ist ich war deswegen auch mal im KH und da haben die mir nichts von Asthma gesagt, aber jetzt hat hier jemand kommentiert das es Hyperventilation sein kann.Ich habe mir das mal durchgelesen und alles was drin stand habe ich auch wie gesagt ich habe ja oft diese Angst.

1

Naja also meine Schwester hat das gleiche Problem sie ist 14. Aber bei ihr ist es Asthma und sie hat extra so ein kleines Fläschchen dass wenn sie schlecht Luft bekommt dies einatmen kann und dann geht das wieder besser. Meistens wenn sie einen Anfall hat hört man so ein kleines "Viepen" also ein komisches Geräusch. Ich habe so etwas ähnliches bei mir ist es aber Allergie bedingt. Also wenn Pollenzeit ist trage ich auch so ein "Fläschchen" rum. Weiss gerade nicht den genauen Ausdruck. Dann habe ich nämlich auch kaum Luft. Vorallem wenn ich lange draussen rumgelaufen bin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LissaCelik
28.09.2016, 17:19

Gestern war ich draußen und hatte am ende total den Stress und als ich dann Zuhause war hab ich wieder schlechter Luft bekommen kann das auch wegen dem Stress sein

0

Eigentlich atmet man generell mit der Nase. Die Nase kann nämlich sachen wie Staubpartikeln etc. Abwehren, du atmest es also nicht ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LissaCelik
28.09.2016, 17:28

Hab ich mir auch mal öfters angeschaut das man mit der Nase atmen sollte, nur was mich stört ist diese Angst..bevor ich immer schlafen gehe kommt die angst wieder..der Arzt meinte das mir auch nichts passieren kann stimmt das denn

0
Kommentar von Blackoutd
28.09.2016, 19:37

was meinst du denn mit der Angst..? Kannst du nicht mit der Nase atmen? Wenn nein, könnte es sein das du Asthma hast.

0

Vielleicht hast du Asthma? Geh mal zu nem Spezialisten. Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LissaCelik
28.09.2016, 17:17

Als ich beim Arzt war hat er mir sofort gesagt das ich auch kein Asthma habe.

0

Meine Schwester hatte auch ähnliche Symptome zb mit der panikattake .. Wir wissen zwar noch nicht woran es liegt aber viele meinten es könnte ein Herzklappenfehler sein ...Eine Freundin hat diesen Fehler auch und kann zb nicht zu lange auadauersport machen da sie nicht richtig atmet . Oder es könnte eine Blutbahn die direkt am Herzen liegt dh. Zb kappilare verängt ist

Bin mir aber natürlich auch nicht zu 100 % sicher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LissaCelik
28.09.2016, 17:31

Ja der Arzt hat zwar geguckt ob was an meinem Herzen ist aber er meinte alles gut, trotzdem hat er gesagt das wir zu jemanden gehen sollten der sich nochmal anguckt ob vielleicht doch was an meinem Herzen ist. Wenn ich jetzt schon so sport mache ist das mit meiner Luft nicht so schlimm 

0

Was möchtest Du wissen?