Was könnt ihr mir zur nabelschnur sagen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im Krankenhaus wird die Nabelschnur gerne sofort durchtrennt, damit das Kind untersucht werden kann. In der natürlichen Geburtshilfe wird die Nabelschnur erst durchtrennt, wenn sie aufgehört hat zu pulsieren, so bekommt das baby noch mal einen ordentlichen Schub sauerstoffreiches Blut über die Mutter, nach der anstrengenden Geburt kann das nicht schaden. Sie wird dann mit zwei Klammern abgeklemmt und dazwischen durchtrennt, oft darf das der Vater machen. Am Kind wird der Nabel dann leicht verbunden und trocknet in der nächsten Zeit aus und fällt von alleine ab, bitte nicht manipulieren, das kann etwas dauern. Die Nabelpflege übernimmt die Hebamme im Wochenbett.

Das andere Ende endet an der Plazenta, die ja recht schnell nach der Geburt des Kindes geboren wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt kein Knoten in die nabelschnur- wo hast du das denn her?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Geburt meiner Tochter wurde die Nabelschnur erst abgeklemmt, als sie aufgehört hatte zu pulsieren. Danach wurde sie sofort durchgeschnitten. Eventuell könnt ihr die Vorgehensweise mit der Hebamme vor der Geburt besprechen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

wie kommst du denn darauf, das die Nabelschnur verknotet wird. da kommt eine Klammer drauf und der trocknet dann ein und fällt nach einigen Tagen ab.

Deswegen muss man ja auch nabelpflege betreiben, damit das ordentlich abheilt.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eostre
14.06.2016, 10:01

Eigentlich heilt der nabel von allein, ohne Pflege.

0

Was möchtest Du wissen?