Was können wir gegen soziale Ungerechtigkeit tun?

15 Antworten

Der Staat müsste sich mehr als Unternehmer engagieren. Das spart die Kapitalrendite, verhindert den Abfluss des hier erarbeiten Kapitals und Know-Hows ins Ausland, verhindert Steuerhinterziehung und ermöglicht eine gerechte Lohndifferenzierung.

Der Staat muss den Menschen mehr helfen, zu mehr Wohneigentum zu kommen. Die Steuern auf Wohneigentum müssen gesenkt werden. Kapitalerträge aus Vermietung müssen vor Ort besteuert werden, auch wenn es sich um eine ausländische Wohnvermietungsgesellschaft handelt. Die Wohnnebenkosten müssen gesenkt werden.

Grundnahrungsmittel und normale Kleidung (keine Luxuskleidung) müssen vom Staat subventioniert werden.

Alle Schüler sollten die Möglichkeit erhalten sich nachmittags und am frühen Abend noch in der Schule aufzuhalten, dort ihre Hausaufgaben zu machen und gegebenenfalls Nachhilfe zu erhalten. Die Nachhilfe könnte man auf freiwilliger Basis organisieren. Z.B. viele Rentner und Pensionäre haben eine gute Ausbildung und hätten gerne Kontakt mit jungen Menschen.

Das Studium muss für jeden kostenlos sein und jeder Student muss in dieser Zeit ein ausreichendes Einkommen haben. Niemand sollte mit Schulden ins Berufsleben einsteigen müssen.

Der Staat muss mehr Geld in die MINT-Fächer an den Universitäten einbringen, damit in D wieder mehr High-Tech-Erfindungen gemacht werden, mehr High-Tech-Produkte hergestellt werden und wieder mehr Jobs für Hochqualifizierte angeboten werden. Dadurch können auch die Arbeitseinkommen steigen.

Auf alles Buchgeld was ins Ausland geht, gehört eine Steuer.

Du kannst soziale Ungerechtigkeit nicht abschaffen. Menschen werden immer unterschiedlich intelligent sein und die schlauen werden dann Arzt und verdienen mehr. Das ist aber auch wichtig, sonst würde kaum noch wer Arzt werden wollen.

Wer eine Firma gründet, geht ein hohes Risiko ein, auch das darf sich auszahlen. Wenn es aber zu gut für jemanden läuft, dann sollte dies z.B. durch die Vermögenssteuer ausgeglichen werden.

Damit alle zumindest annähernd die gleichen Chancen haben, müssten Erbschaftssteuern deutlich erhöht werden. Aber jeder will seinen Kindern etwas Gutes tun, das wird also wohl nichts.

Sorry, ihr liegt alle FALSCH.

Einfach jeder bei sich sebst anfangen. Jetzt in der Corona Krise ist z.B. Solidarität angesagt. Da kann man anderen Menschen sehr vielfältig helfen.

Ich war erstaunt wieviele sich tolle Sachen einfallen liessen.

Was habt ihr getan?

stimmt:)

0

Definiere den Begriff soziale Gerechtigkeit. dir ist ggf. klar, dass er von allen möglichen Leuten unterschiedlich gedeutet wird, sofern dies überhaupt jemand vorhat. Meist bleibt es bei einer bloßen Worthülse.

Und ja, dieser schwammige Begriff geistert bevorzugt bei der SPD herum, die gut und gern moralisierend sich geriert.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Innerhalb meines Studiums hatte ich viel mit Politik z utun

Partei gründen, Mehrheiten gewinnen und die Wirtschaftsordnung verändern.

Was möchtest Du wissen?