Was können Spätfolgen einer Quecksilbervergiftung sein?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du eine erfolgreiche Ausleitung abgeschlossen hast (also Deine Quecksilberwerte sollten dann im Normalbereich sein), sollten sehr schlimme Spaetfolgen nicht eintreten.

Allergien sind in der Tat mit hohen Quecksilberwerten in Zusammenhang gebracht worden.

Hyperinsulinismus kommt sehr wahrscheinlich von Uebergewicht und sedentaerem Lebensstil - da wuerde ich nicht das Quecksilber beschuldigen. Eine Bauchspeicheldruesenentzuendung kann viele Ursachen haben - am wahrscheinlichsten sind Alkohol und hohe Fette. Eine Schilddruesenentzuendung hat oft eine virale Ursache - aber da wuerde ich einen Zusammenhang mit dem Quecksilber nicht ausschliessen.

Wenn Deine Quecksilberwerte immer noch nicht im Normalbereich liegen, dann sind die wahrscheinlichsten Spaetfolgen Gehirnveraenderungen mit Zittern, Demenz, usw.

Alles Gute!

Alexa Fleckenstein M.D., Aerztin, Autorin.

Ich habe Leistungssport gemacht (Mannschaft-Vizeeuropameister) und habe bis zu 30 Stunden wöchentlich trainiert, als das mit der Hyperinsulinämie festgestellt wurde. Da war ich auch noch schlank, halt athletisch. Nicht jeder Diabetiker ist dick!! (Typ 1). Habe und hatte noch nie ein Problem mit Alkohol!! Meine Blutfette sind eher gut bis fast zu niedrig! Habe eher leichte Hypotonie. Habe dann nach häufigen relativ späten Fehlgeburten sehr schwer wieder abgenommen, was ich während den Schwangerschaften zugenomen hatte. Seit meine Periode seit etwa 3 Jahren sehr schwankend geworden ist, ich bin jetzt 50, habe ich etwas an Gewicht zugenommen. Treffe mich etwa alle 2 Monate mit anderen Frauen, die alle auch Hyperinsulinämie haben, da bin ich die Schlankste!! Aber vielen Dank. Werde mal meine Werte prüfen lassen!

0
@tanztrainer1

Etwa zehn Prozent von Diabetikern sind schlank. Das sind die, die Verdacht auf Glutenunvertraeglichkeit haben - bitte lass Dich testen (manchmal muss man mehrere ests machen, weil sie nicht ganz zuverlaessig sind). Eine andere Moeglichkeit ist, einfach einen Auslassversuch machen und sehen, wie Du Dich dann fuehlst. Besonders, wenn Du sowieso ein bisschen abnehmen willst.

Und wenn Du gerade dabei bist: Lass auch Milch und Milchprodukte weg, die entzuendungsfoerdernd sind und nichts zur Ernaehrung beitragen (Kalzium ist reichlich in Obst, Gemeuse und Kraeutern enthalten!).

Da wuensch ich Dir viel Glueck, dass Du besser wirst!

Alexa Fleckenstein M.D., Aerztin, Autorin.

0
@coldwatermd

Meine Cousine hat Zöliakie, wurde aber bei mir nicht diagnostiziert, esse aber ganz gern und oft Dinkelbrot. Aber gegen Kuhmilch, verschiedene Kohlsorten und Zitrusfrüchte habe ich eine Unverträglichkeit. Danke

0

http://de.wikipedia.org/wiki/Quecksilbervergiftung

Also so giftig ist das Quecksilber in einem Thermometer nicht. Die Dämpfe sind vor allem giftig!

Habe mich ja wahrscheinlich auch durch die Dämpfe des Quecksilbers vergiftet, da der Mitbewohner bei der Entsorgung Mist gemacht hat. Aber Danke!

0

http://de.wikibooks.org/wiki/Pharmakologie_und_Toxikologie:_Metalle_und_Metalloide#Quecksilber_.28Hg.29

Danke, hat mir geholfen

0

Gerinnungszentrum?

Meine Ärtztin hat mich zum Gerinnungslabor überwiesen. Bald habe ich dort einen Termin. Was wird da gemacht?

...zur Frage

Sehr starke Schwellung am Steißbein,mit höllischen Schmerzen?

Mein Freund hat eine so starke Schwellung in der Umgebung des Steißbeines,das die Pobacken extrem rot und geschwollen sind. Das Steißbein hat vor ca.1 Woche ohne Grund angefangen zu schmerzen und wurde von Tag zu Tag schlimmer. Das sitzen oder liegen oder auch nur das ganz leichte anfassen bereitet schmerzen. Er wird morgen zum Arzt gehen,jedoch fragen wir uns was das sein kann,da es von tag zu tag dicker und schmerzhafter wird. Ich bitte um ehrliche antworten.

...zur Frage

Erhöhter GOT Leberwert?

Bei mir wurde bei der gestrigen Blutuntersuchung ein erhöhter GOT (AST) 84 U/L Ref. 50 U/L Leberwert festgestellt, die anderern Werte sind im Referenzbereich. Was kann das bedeuten und muss ich mir Sorgen machen ? Ich habe diesen Test in der Apotheke machen lassen ohne einen Arzt zu sprechen.

...zur Frage

Sauerstoffsättigung kann die schwanken?

Hallo, also ich panikkrank und sehr ängstlich, habe mir ein pulsoximeter gekauft,ja aufjedenfall hatte ich ein unfall im Jahr 1997, wurde an der Lunge operiert, war jetzt vor 3 monaten beim Lungenfachartzt er meinte alles ok.

Ja hab gerade jetzt mein finger reingesteckt und der pulsoximeter hat 84 angezeigt, so nach 10 sekunden etwa ist er dan auf 98 hoch,normal hat er noch nie unter 90 gezeigt, immer gleich 97' oder 95 , 96 , meine frage hatte ich jetzt wirklich ne sättigung von 84 oder war das messfehler? Geht das eigentlich das die sættigung schwankt?

Ich hab jetzt echt angst das da noch was passiert, jetzt bin ich nur am messen weil ich will wissen warum der 84 gezeigt hat, danke im voraus für die antworten

...zur Frage

starker Haarausfall weiblich 52 Jahre u. Hashimoto, was kann ich tun?

Habe seit ca. 2 Jahren starken Haarausfall (am ganzen Kopf)! Nehme wegen meiner Schilddrüsenentzündung (Hashimoto) L-Thyrox 112 täglich ein. Hat jemand ähnliche Probleme? Was kann man tun? Zink- und Eisenmangel habe ich nicht, wurde schon geprüft. Die Endikrinologin sage mir, das wäre hormonell, evtl. mal mit Ell-Cranell Haar- wasser probieren. Mache ich seit etwa 3 Wochen, nützt aber gar nichts! War auch schon beim Hautarzt, bringt alles nichts! Wer weiß Rat?

...zur Frage

Verliert man (jahreszeitabhängig?) machmal mehr Haare, manchmal weniger?

Seit ich vor zwei Wochen aus dem Urlaub wiedergekommen bin (dort noch recht kalt, hier Frühling) fallen mir merklich viel mehr Haare aus. Das ging recht schlagartig. Wenn ich mir morgens die Haare mache, liegen so 10 Haare im Waschbecken - sonst nur so ein, zwei, manchmal gar keins. Im Urlaub hab ich nicht darauf geachtet, vielleicht waren es da auch schon mehr, aber jetzt ist es mir halt deutlich aufgefallen.

Was kann das sein? Ist das normal? Womit hängt das zusammen? Warum ist es manchmal mehr, manchmal weniger (ich meine, so eine Phase hätte ich schon einmal gehabt)? Hängt das vielleicht mit dem Temperaturwechsel zusammen (wie ein Fellwechsel beim Haushund oder sowas?)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?