Was können Folgeerkrankungen vom Reizdarm-Syndrom sein?

4 Antworten

Ein Reizdarm ist lästig, aber komplett ungefährlich. Jeder der etwas anderes behauptet macht Betroffenen unnötigerweise Angst. Eine Anpassung der Ernährung sorgt für Ruhe oder wenigstens deutliche Besserung. Stichwort FODMAP. Ebenfalls sehr hilfreich sind Indische Flohsamen, Pfefferminzöl Kapseln oder Kautabletten sowie Iberogast. Bei sehr ausgeprägten Fällen können niedrig dosierte SSRI ( eine bestimmte Form der Antidepressiva) helfen. Im Bauch sitzen mehr Nervenzellen als im Gehirn. Diese Arbeiten Serotonin vermittelt.

wenn du längere zeit an reizdarm gelitten hast musst du mit deiner ernährung vorsichtig sein ballaststoffe sind für dich nicht geeignet sowie kohl oder andere blähenden gerichte auch kohlesäurehaltige getränke sind nicht gut am besten eine leichte schonkost bis alles ausgeheilt ist wenn du noch des öfteren durchfall hast geh nochmal zum arzt nur nicht selbst experimentieren ich wünsche dir alles gute

Wenn diese Erkrankung richtig behandelt wird, si´nd mit ihr keine weiteren ernsthaften Darmerkrankungen verbunden.Die Lebensqualität kann jedoch durch die ständigen Schmerzen, unangenehme Stuhlgewohnheiten, durch die Entwicklung sozialer Phobien leiden. Die Einhaltung einer Diät könnte ebenso Erfolg bringen, wie krampflösende Medikamente. Selbst Flosamen können Linderung verursachen sowie Entspannungsübungen und -therapien. Wichtig ist, dass der an RDS leidende nicht in Depressionen verfällt. Deswegen ist es ratsam, sich mit Menschen, die ebenfalls an RDS leiden, auszutauschen. Hier mal ein Link: http://www.rds-forum.de/

Ist Sport gut gegen Reizdarm?

Ich habe letztes Jahr erfahren, dass ich Reizdarm syndrom habe und manche behaupten Das Sport gut sei. Das problem bei mir ist aber..wenn ich sport treibe oder jogge ...bekomme Ich eher die ganze zeit durchfall..also ist es fuer mich eig sehr schlecht...ich laufe..jogge bisle...das wars.. Schon muss ich aufs klo..also..sollt ich joggen lieber weg lassen und was anderes probieren? Gibt es was harmloseres?

...zur Frage

Rückenschmerzen bei reizdarm?

habe einen reizdarm und ziemliche verdaaungsprobleme, heute kommen jedoch noch sehr starke Rückenschmerzen dazu, kann das auch vom darm kommen?

...zur Frage

Ist es schwierig eine Beziehung mit jemandem zu führen, der unter Schizophrenie leidet?

Ich meine, was für Probleme können vorkommen?

...zur Frage

Kijimea Reizdarm Erfahrungen?

Hi leute. Bei mir wurde vor paar jahren Reizdarm diagnostieziert , im auschluss Verfahren. Hab rießen Probleme damit und schon einiges versucht. Es lief ja immer dieses Medikament Kijimea im fernsehen. Natürlich war ich skeptisch aber nun gibt es sehr viel versprechende Studien. Hat wer von euch Erfahrungen gemacht mit Kijimea Reizdarm ? Vielen dank.

...zur Frage

'Kijimeaa Reizdarm" hilft bei mir nicht

Hallo Leute

Habe mir die 12 Wochen Kur von Kijimea bei Reizdarm bestellt. Ich nehme sie nun schon 4 Wochen aber merke nichts.

Kann es sein das ich gar keinen Reizdarm habe?

Oder wirkt das Medikament nicht bei jedem?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Reizdarm - Behandlungen mit Hausmitteln

Hallo! Ich habe seit ungefähr 2 Monaten mit einem Reizdarm zu kämpfen. Mittlerweile hab ich nach jedem Stuhlgang ein ungutes Gefühl im Bauch und teilweise Schmerzen (bzw. im Darm). Es fühlt sich einfach so an, dass ich noch dringender auf Klo muss, obwohl ich schon war. Ich trau mich gar nicht mehr das Haus zu verlassen, weil ich ständig Druck im Darm habe, Verstopfungen und ab und zu Durchfall. Mir ist klar, dass ich einen Arzt aufsuchen sollte, allerdings möchte ich erstmal ein paar Tipps zur Ursachenbekämpfung haben, denn zum Arzt ist es auch ein langer weg und ich werde mit Schmerzen zu tun kriegen... Ich war bis Freitag noch Raucher, jedesmal wenn ich eine Kippe geraucht habe, hatte ich noch größeren Druck im Darm, deswegen hab ich das Rauchen schon qualvoll eingestellt. Doch jetzt wird das irgendwie schlimmer, obwohl ich sogar nicht mehr rauche. Das deprimiert mich jetzt schon sehr. Hatte auch mal jemand von euch mit so einem Problem zu tun? Ich find das ist einer der schlimmsten Krankheiten, die ich je hatte, weil ich kaum noch aus dem Haus kann und was machen kann und immer auf Klo muss... Bitte gebt mir sinnvolle Ratschläge und nicht sowas geh zum Arzt. Leute, die das auch mal hatten, können mir sicher gute Tipps geben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?