Was können die ganzen symptome bedeuten?

4 Antworten

Es wird eine Entzündung in den nieren oder einer niere sein. Das Medikament kann durchaus nicht anschlagen, das ist gut möglich.Wie heißt denn das ? -gehe morgen hin und sage das, daß keine wirkung da ist. und laß dir ein Schmerzmittel aufschreiben, z.b. Novaminsulfon 500. Verlange diese Verordnung, ibu taugt nichts.

Ich würde es mal beim Gastroenterologen versuchen, die Hausärztin scheint nicht besonders hilfreich zu sein

Bin dann zum MRT wo ein Magen Darm Infekt festgestellt wurde

Sie hatte wohl einen Verdacht, der ausgeschlossen werden konnte.

Meine Hausärztin stellte dann den Verdacht auf eine Magenschleimhaut

Schaut aus, als hätte die Ärzten nach dem MRT eine andere Verdachtsdiagnose behandelt.

bis jetzt 4x und in in allen Proben war Blut und Entzündungswerte

Macht den Eindruck, dass die Hausärztin sehr nah dran ist und gründlich den Verlauf beobachtet.

gestern wegen dem Blut im Urin zum Urologen überwiesen

Die Hausärztin hat aufgrund der engen Beobachtung einen potentiell gefährlichen, abwendbaren Verlauf erkannt und sofort gehandelt.

der hat Ultraschall von der Blase und den Nieren gemacht aber konnte nichts feststellen

Auch hier wurden Ursachen ausgeschlossen, die man sofort hätte behandeln müssen.

Und dazu meinte er auch das ich bei ihm nicht richtig bin. Ah ok?

Kommunikationsschwäche vom Urologen. Die Patientin war zum Ausschluss eines akuten Nierenversagens und weiterer urologischer Ursachen goldrichtig bei ihm. Allerdings hat er sein Fachgebiet abgeklärt, da ist vorerst nix mehr zu holen. Das wollte er wohl sagen.

Ich habe seit gestern Fieber und Kopfschmerzen, mir geht es von Tag zu Tag schlechter.. mein Zahnfleisch fühlt sich wund an und ich habe immernocj Bauchschmerzen.. unter der Brust aber auch ein ziehen in der rechten Flanke.

Dazu wird dir hier niemand etwas sagen können. Fieber, dessen Ursache nicht geklärt ist, gehört zu den schwierigsten internistischen Problemstellungen.

Ich würde es mal beim Gastroenterologen versuchen, die Hausärztin scheint nicht besonders hilfreich zu sein

Das sehe ich völlig anders.

Gerade jetzt sollte die FS keinen Arztwechsel anstreben, solange sie sich bei der Hausärztin grundsätzlich gut aufgehoben fühlt. Die Hausärztin ist die einzige Ärztin, die den gesamten Verlauf persönlich miterlebt hat und die Veränderung insbesondere des Allgemeinzustandes beurteilen kann.

Die Hausärztin hat, soweit für mich beurteilbar, an jedem aufgeführten Punkt nachvollziehbar und sorgfältig gehandelt. Eine erneute Vorstellung wird der FS wahrscheinlich am meisten weiterhelfen. Die Hausärztin wird die Diagnostik jetzt definitiv weiter vorantreiben. Aber eben nicht ins Blaue geschossen zum Gastroenterologen, sondern exakt du den Fachkollegen, die ihre weiteren Differentialdiagnosen nachgehen können.

0

Mache Dir eine warme Bettflasche und lege die auf die schmerzende Stelle. Verträgst Du die Wärme nicht, dann ab ins KH.

Hab schon ne Wärmflasche.. ich Vertrag es noch 

0

Also wenn ich Bauchschmerzen habe und mir eine Wärmflasche auf den Bauch lege, wird mir sofort schlecht und ich denke mein Bauch brennt wie Feuer.

0

Was möchtest Du wissen?