Was knirscht da zwischen meinen Zähnen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es ist tatsächlich gut möglich, dass es deine eigene Zahnsubstanz ist, die das Sandgefühl verursacht.

Da du schon angedeutet hast (das mir die Zähne immer mehr abbrechen bzw. abnutzen... ), dass du selbst schon eine sichtbare Veränderung festgestelllt hast, wird es Zeit zu handeln. Dein Zahnarzt wird dir helfen können:

Die naheliegendste Therapie ist das Einsetzen einer Aufbiss- oder Knirscherschiene. Dafür wird ein Abdruck genommen und eine durchsichtige Schiene hergestellt, die auf eine der Zahnreihen (entweder oden oder unten) gelegt wird. Diese Schiene schützt deine Zähne vor dem weiteren Abrieb und dein Kiefergelenk vor Beschwerden durch Deformation <--- die werden . sonst später dazu kommen!

Der Abrieb wird unbehandelt immer schneller gehen - deshalb hast du vorher auch keinen "Sand" verspürt. Das liegt daran, dass die härteste Substanz unseres Körpers der Zahnschmelz ist.

Hast du den schon weggeknirscht, kommt das Dentin (Zahnbein) an die Oberfläche. Das ist weit weniger stabil ---> entsprechend schneller reibt es sich ab.

Neben der Schienentherapie, die für gesetzlich Versicherte übrigens kostenfrei ist, solltest du dir darüber bewusst werden, WANN du knirschst und versuchen in den  Situationen andere Wege zu finden, deinen inneren Druck zu verarbeiten. Denn Knirschen und/oder Pressen ist der Ausdruck von Stressbewältigung. Das kann durchaus auch im Schlaf passieren.

In diesem Sinne wünsche ich dir eine stresslose/stressarme Zeit. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?