Was kennt ihr alles, was einen zum 'Übermenschen' macht?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Jedwede Eigenschaft, die das menschliche Individuum im kollektiven Gedächtnis seiner Artgenossen unsterblich macht.

Dazu können unter anderem gehören:

  • ethische Vollkommenheit oder zumindest Beispielhaftigkeit
  • eine herausragende Leistung zum Wohle anderer, die niemand für möglich gehalten hätte
  • Kenntnisreichtum, der anderen Menschen als Orientierung dient
  • eine besondere Willenskraft in Verbindung mit einem der ersten beiden Punkten

Zum Übermenschen macht man sich alson nicht nur selbst. Man wird von anderen dazu gemacht. Denn es ist die Bewertung durch andere Menschen, die den ein oder anderen aus der riesigen Masse unserer Artgenossen, die schon alle diesen Planeten bevölkert haben, hervorstechen läßt. Andernfalls bleibt es Schall und Rauch...

Arroganz, Unfreundlichkeit, Strebertum,Rüchsichtslosigkeit ...Damit bist du schnell deinen Mitmenschen über(drüssig).

Schwerreich selbstverdient ohne Einkommen mit der richtigen konstellation mal Masse auf Element mal Eintreffen mit seltenheit plus ehrgeiz aber ohne chance.

Oder einfach Opfer von Vollidioten und ums reine überleben kämpfen ohne rast und ruh.

Oder ein Vertrag, der einem soo lange den a abwischt, bis man jemanden umbringen muss um nicht der a zu sein. (kann man den streichen?) (dann vergiss es einfach)(mann weiss ja nie)

Hilfreich wäre für mich zu wissen, was du unter Übermenschen verstehst, denn so wie ich diese Frage lese, wirft sie - wie eingangs erwähnt - nur neue Fragen auf.

Das ist eine Frage, welche ich nur mit weiteren Fragen beanworten kann, um dir eine gute Antwort - keinen Rat, den einen solche suchst du nicht - geben geben zu können:

Zuerst und vor allem frage ich dich:

  1. Was meinst du mit:

Dumme KOmmentare sind verboten.?

Wer verbietet was und wo und weshalb ? Der Übermensch, von dem du nicht weißt was ihn zu einem solchen macht oder fehlt hier ein Teil deines Fragetextes?

  1. Was hat Schnelllessen mit Übermensch-Werdung zu tun. (Mir ist nur bekannt, dass es zu oberflächlich gebildeten Meinungen führt, und einem fundierten Wissen diamentral gegenüber steht, nicht aber, dass es übermenschliche Kräfte verleiht.)

  2. Und Meditation hat ebenfalls keinerlei Einfluss auf ein "Übermenschentum"?

So ... was also verstehst du, bitte, unter dem Begriff "Übermensch" ...?

Ich denke, dass man heute schon davon reden kann, wenn jemand Charakter hat. Den nächsten nicht in die Pfanne haut, nur weil dieser einen Vorteil sieht. Wäre schon prima wenn es davon mehrere gäbe

DerEchteMann 31.03.2012, 00:52

Aus den Beispielen in meiner Fragebeschreibung wird die grobe Richtung ersichtlich.

0
Mariechen11 31.03.2012, 01:00
@DerEchteMann

Es gibt fast nichts, das man sich nicht aneignen könnte. Deshalb bist Du kein Übermensch. Denn der hätte für mich übernatürliche F'ähigkeiten. Da gibst Du wohl die falsche Richtung an.

0

meine schwetser sagt dazur nur : RADIOAKTIVITÄT ! XD ahahahha lachflash ;) nimm es nicht übel ;* aber wer weiß vlt verwandelt man sichtatasächlich in einen hulk wenn man in radioaktivenstömen gehöt :O :DDD

es gibt auch fragen, die verboten werden sollten

Tai Chi, dauert aber lange ;-).

DerEchteMann 31.03.2012, 00:49

Danke, was bewirkt das? Konzentration, Beweglichkeit, Kraft, Geschwindigkeit?

0

einen -doppelacconntbesitzerundkeinermerktstopnutzerdestagespowerposter-zu sein !

Fundierte Bildung. Arische Vorfahren.

Sanguelupo 31.03.2012, 01:22

Arische Vorfahren? Zieh Leine kleiner

0
seirios 31.03.2012, 01:26
@Sanguelupo

Hallohallo, Ihr Humorzentrum scheint defekt. Es wäre anzuraten, Ihr örtliches Servicecenter aufzusuchen, zwecks Überprüfung. Ansonsten droht auch Schaden am Lachgetriebe.

0
Kurushiyama 31.03.2012, 13:05
@seirios

Subtiler Humor hat ein Problem: er ist nur von einer kleinen Gruppe Menschen als solcher zu erkennen... ...leider.

0

http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cbermensch

Hast du dir das schon alles durchgelesen?

-Wenn ja, dann solltest du ja bestens informiert sein!

DerEchteMann 31.03.2012, 00:51

Ach ja, und wo ist da eine Antwort auf meine Frage?

0
Kurushiyama 31.03.2012, 01:34
@DerEchteMann

Ist Dir eigentlich schon mal aufgegangen, daß Du die Leute hier einfach nur auf Grund der Tatsache vor den Kopf stößt, weil sie Dir Antworten geben, die sehr wohl zu Deiner Frage passen (Für Dich mal einfach und klar formuliert: Ein Übermensch ist der, der sich auf Grund seiner Taten über andere Menschen erhebt.), aber nicht das sind, was Du hören willst ("Wenn Du irgendwelche tollen Sachen kannst, bist Du der Held vom Erbeerfeld! Und dafür kansst Du X, Y und Z tun.").

Verändere Deine Sichtweise, vielleicht kannst Du ja noch was lernen.

0
DerEchteMann 31.03.2012, 01:38
@Kurushiyama

Für mich ist ein Übermensch jemand, der sich aufgrund seiner (natürlich) erworbenen Fähigkeiten über andere erhebt.

0
Kurushiyama 31.03.2012, 13:04
@DerEchteMann

Stellt sich nur die Frage, ob Du dann auch so wahrgenommen wirst oder lediglich als arrogantes A.rschloch, daß seine Fähigkeiten zur Befriedigung persönlicher Bedürfnisse missbraucht.

0
andisazi 01.04.2012, 02:21
@Kurushiyama

Für mich ist ein Übermensch jemand, der sich aufgrund seiner (natürlich) erworbenen Fähigkeiten über andere erhebt.

Für dich. Gut. Abgehakt.

(natürlich) erworbenen Fähigkeiten - wo zu erwerben, durch wen, durch was ? Sprichst du von Elite ? Wer bildet sie aus ? Du verlagerst das Problem, anstatt es zu benennen.

...sich...über andere erhebt. - Ärmlich. Der Mensch, der auch nur den geringsten Teil seiner Energie darauf verschwenden muß, sich über andere zu erheben, muß dies tun, weil sein Sein dazu nicht ausreichend ist. Wirklich große Geister opfern einen beachtlichen Teil ihrer Energie dafür, anderen das Gefühl der Augenhöhe zu vermitteln. Man spricht nicht gut von oben herab - und von einem Sockel stürzt man tief. Die wichtigste Eigenschaft eines Denkmals sind die weißen Flecken auf seinen Schultern - Tauben sind ja so respektlos...

0
Omeiomei0815 20.04.2017, 22:23

Das hast du sehr schön gesagt :) Kompliment

0

Was Du verbietest, ist mir eigentlich ziemlich Schnurz. Jemand, der sich "DerEchteMann" nennt und zum Übermenschen auf Grund seiner Fähigkeiten werden will, hat einen weiten Weg vor sich. Der erste Schritt wäre es, Deine Geltungssucht und Deinen Größenwahn los zu werden. Danach könntest Du erstmal Friedrich Nietzsche und Immanuel Kant lesen. Danach darfst Du die Frage gerne nochmal stellen, wenn es dann noch nötig sein sollte.

DerEchteMann 31.03.2012, 00:56

Überflüssige Antwort. Ich suche gerade nach Dingen, die tatsächliche Überlegenheit gegenüber dem Großteil der Mitmenschen bringen und trachte nicht danach, mein Ego zu reduzieren, im Gegenteil. Und um philosophische Themen geht es hier nicht. Ich habe mir den Begriff lediglich geborgt, weil er trefflich beschreibt, worum es geht. Jeder halbwegs intelligente Mensch sollte das erkennen. Im Übrigen: Beanstandet. Spam+Punktesammlerei, ganz große Klasse, bist ein Held

0
Kurushiyama 31.03.2012, 01:06
@DerEchteMann

Du bist eloquent, das muss man Dir lassen. Tatsächliche Überlegenheit wirst Du durch Taschenspielertricks allerdings nicht erreichen. Denn "tatsächlich" bedeutet im Zusammenleben, daß Du und andere es so wahrnehmen. Daher mein Hinweis auf Nitzsche und Kant. Und wenn Du Begriffe benutzt, musst Du damit rechnen, daß andere sie - im Gegensatz zu Dir - im korrekten Kontext betrachten. Eine Entlehnung hättest Du wenigstens als solche kennzeichnen können. Präzision dürfte selbst bei Deiner Vorstellung des Übermenschen zu den Grundtugenden gehören.

Das Ego im Allgemeinen und Deines im besonderen spielt hier nur eine untergeordnete Rolle, wie ich Dir in dem Dir zukommenden Maß an Subtilität versucht habe darzulegen. Überlegen ist de facto der, der als überlegen angesehen wird.

0
Kurushiyama 31.03.2012, 01:12
@DerEchteMann

Genau - aus zwei Hochkommata ist die Entlehnung aus der Philosphie natürlich deutlich erkenntlich. Niemand könnte auf die Idee kommen, daß es sich hier um eine Abgrenzung zur Rassenlehre der Nationalsozialisten handeln könnte. Siehe seirios' Antwort. Wie gesagt - Präzision. Knapp vorbei ist auch daneben.

0
Mariechen11 31.03.2012, 01:14
@Kurushiyama

Ich glaube er kann Dir nicht folgen. Er braucht es einfacher und deutlicher. Ich würde es ja aussprechen, aber er hat geschrieben, ich soll vorsichtig sein!

0
Kurushiyama 31.03.2012, 01:18
@Mariechen11

Ohne Zweifel. Das heißt aber nicht, das ich ihn respektlos behandeln muss. ;) Der Hinweis auf seine psychologischen Defizite war nicht einmal als Angriff zu verstehen - lediglich als Fürsorge gegenüber einem Mitmenschen.

0
Kurushiyama 31.03.2012, 01:22
@DerEchteMann

Süß. Womit Du zwei Dinge als gegeben vorraussetzt:

  1. Das Du Dich so ausgedrückt hast, das die Interpretation zwingend war.
  2. Das der von Dir nahezu kontextfrei benutzte Begriff nicht überladen ist.

Beides trifft nicht zu.

Über Deine implizite dritte Annahme lohnt es sich nicht, zu diskutieren. Nicht mit Dir. Ganz ehrlich - das wäre ungefähr so, als wolle man Babys verprügeln.

0
Kurushiyama 31.03.2012, 01:24
@DerEchteMann

Ich für meinen zumindest Teil sehr. Du solltest Dir allerdings Gedanken machen, worüber.

0
Kurushiyama 31.03.2012, 01:26
@DerEchteMann

Und? Das sind meine Hobbys. Was hat das mit meiner Bildung zu tun? Oder mit dem Wahrheitsgehalt meiner Aussagen?

0
Kurushiyama 31.03.2012, 01:27
@DerEchteMann

Kannst Du auch noch was anderes als (falsch) zu zitieren? Und wie wäre es, wenn Du zu den anderen Aussagen mal Stellung beziehst?

0
DerEchteMann 31.03.2012, 01:30
@Kurushiyama

Nicht notwendig, da ich die Frage gestellt habe und lediglich auf inspirierende Antworten warte (womit du offensichtlich - trotz deines fernöstlich anmutenden Namens - nicht aufwarten kannst resp. willst). Da diese Konversation allerdings geeignet ist, den leidigen Schlaf zu verzögern und obendrein eine belustigende Wirkung auf mich entfaltet, sehe ich keinen Anlass das Geplänkel zu beenden.

0
Kurushiyama 31.03.2012, 01:36
@DerEchteMann

Wen interessiert was? Drücke Dich bitte präziser aus.

Die Themen, die Du dort dokumentiert hast, interessieren eine ganze Menge Leute - wenn auch vielleicht nicht Dich.

Tatsache ist, daß Du zur Sache nichts mehr sagst. Komm schon, ein angehender Übermensch wird doch mit so ein paar Argumenten auch sachlich klarkommen, oder etwa nicht?

0
Kurushiyama 31.03.2012, 01:39
@DerEchteMann

Wollte ich das als Geplänkel betrachten, hätte ich in der Tat den Eindruck, ein Baby zu verprügeln. Deine Sprache läßt auf ein gewisses Abstraktionsvermögen schließen. Das sollte Dir die grundsätzliche Möglichkeit eröffnen, einen Schrit zurück zu machen und den Menschen im Allgemeinen und dich im Besonderen mal in einem größeren Kontext als Deinem Ego zu betrachten.

0
DerEchteMann 31.03.2012, 01:40
@Kurushiyama

Für sachliche Diskussionen sehe ich hier keinen Bedarf. Diskussionswut ist sowieso eine unangenehme Eigenschaft.

0
Mariechen11 31.03.2012, 01:41
@Kurushiyama

Wenn mich jemand, nachdem ich ihm eine anständige Antwort gegeben habe, dazu auffordert "aufzupassen" der kann von mir keinen Respekt erwarten. Spätestens jetzt solltest Du wissen, mit wem Du es zu tun hast.

Kommentar von DerEchteMann DerEchteMann vor 39 Minuten

Für dich hat ein Übermensch übernatürliche Fähigkeiten? Dann gibst wohl eher du eine falsche Richtung an, Fräulein, vorsichtig, ganz vorsichtig.

0
Kurushiyama 31.03.2012, 01:43
@Mariechen11

Sieh es mal so: er kann zumindest unfallfrei schreiben. Da lohnt sich die Mühe zumindest ein wenig. Was Impulskontrolle angeht wäre natürlich noch Einiges zu tun.

0
Kurushiyama 31.03.2012, 01:45
@DerEchteMann

Naja, dann hat sich das wohl erledigt. Sich der Diskussion zu entziehen, wenn die eigene Argumentation wackelt ist ein Zeichen davon, das die Diskussion von vornherein nicht dem Erkenntnisgewinn galt, sondern der Selbstdarstellung.

0
Kurushiyama 31.03.2012, 01:46
@DerEchteMann

Oh je, mit Deiner Eloquenz scheint es doch nicht so weit her zu sein. Der Konjunktiv kann sehr gut zu indirekten Aussagen genutzt werden. Wer lesen kann, lese!

0
DerEchteMann 31.03.2012, 01:46
@Kurushiyama

Ich sehe in unserer momentanen Aktivität mehr eine beiderseits unterhaltsame Konversation als eine (per se sinnlose) Diskussion

0
Kurushiyama 31.03.2012, 01:50
@DerEchteMann

Kaum. In der Sache nimmst Du keine Stellung mehr. Daher bin ich gelangweilt und suche was Spannenderes - wie zum Beispiel einen Abschnitt meiner Rauhfasertapete auswendig zu lernen.

0
DerEchteMann 31.03.2012, 01:55
@Kurushiyama

Ernsthaft? Die Idee finde ich gar nicht einmal schlecht, damit sollte sich das visuelle Gedächtnis trainieren lassen. Danke, passt sogar zur Frage :)

0
DerEchteMann 31.03.2012, 02:04
@Kurushiyama

Stinkeeloquenz, geht mir auf den Sack diese Eloquenz. Auf die Fähigkeit sich "auszudrücken" sollte man nun wahrlich nicht stolz sein.

0
Kurushiyama 31.03.2012, 02:15
@DerEchteMann

Wieder liegst Du knapp daneben - Stolz hat damit nichts zu tun. Es ist ein nützliches Mittel zum Zweck.

0
Kurushiyama 31.03.2012, 02:29
@DerEchteMann

Es ist ein Hinweis auf Bildung und eine gewisse Selbstdisziplin. Beides schätze ich. Tatsächlich ist es aber so, daß die Aussage - und sei sie noch so ungeschliffen - sehr viel wichtiger ist. Und man kann den größten Bullshit eloquent verpackt als plausibel verkaufen.

0
Mariechen11 31.03.2012, 01:02

Hallo Kurushiyama, Super Antwort, mehr als passend. Profil getroffen.

0
Kurushiyama 31.03.2012, 01:07
@DerEchteMann

Der angehende Übermensch sucht also sein Heil in vermeintlichen Derogativen. Interessant...

0
DerEchteMann 31.03.2012, 01:10
@Kurushiyama

Manchmal glaube ich, ich bin selber ein Halbhippie, das aber nur am Rande ;-)

0
Kurushiyama 31.03.2012, 01:14
@DerEchteMann

Ein Halbhippie, der auf Grund von Fähigkeiten und nicht von Taten zum Übermenschen werden will und mich wegen Kant und Nietzsche beanstandet?

JETZT fängt es an amüsant zu werden...

0
NinetiesResult 31.03.2012, 02:15

Es war doch bei seiner ersten Antwort schon klar, das er da einiges nicht ganz verstanden hat und wenn er sich weigert die Texte großer Philosphen zu lesen, dann ist er nur ein Mensch, der zu viel in die Röhre schaut.

Woher nimmst du die Kraft, weiter zu schreiben?

0
Kurushiyama 31.03.2012, 02:19
@NinetiesResult

Aus einer Mischung aus Vodka-Tonic, einer Stinkwut auf's Leben im Allgemeinen und Menschen, die sich nicht bewusst sind, das Taten entscheidend sind im Besonderen und darüber hinaus den Glauben daran, das der Mensch als zoon politikon sich nur in der Auseinandersetzung weiterentwickelt.

0
Kurushiyama 31.03.2012, 02:33
@DerEchteMann

Dein erstes echtes Zeichen von Intelligenz. Vorausgesetzt Du verstehst, in welchem Verhältnis ein Mensch, der sich nicht bewusst ist, das Taten entscheidend sind, zur Gemeinschaft steht.

0

Was möchtest Du wissen?