Was kann schlimmstenfalls passieren, wenn man Venlafaxin rapide absetzt?

8 Antworten

Es kann bei rapiden absetzen dieses Mittel erheblich Probleme geben. Pyschopharmaka müssen immer ausschleichend abgesetzt werden.

Was geschehen kann, steht in der Packungsbeilage dieses medikamentes.

Schokolinda hat dir da schon etwas dazu auszugsweise unterbreitet.

du fragst, was passieren kann, hast es selbst aber schon erlebt?

na dann, überraschung: es kann genau das gleiche passieren.

auf der packungsbeilage steht:  "Es ist bekannt, dass Nebenwirkungen auftreten, wenn Patienten die Einnahme dieses Arzneimittels beenden, vor allem, wenn es plötzlich abgesetzt oder die Dosis zu schnell reduziert wird. Bei einigen Patienten kann es zu Beschwerden wie Müdigkeit, Schwindelgefühl, Benommenheit, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Albträumen, Mundtrockenheit, vermindertem Appetit, Übelkeit, Durchfall, Nervosität, Unruhe, Verwirrtheit, Ohrgeräuschen, Kribbeln oder selten auch zu
stromschlagähnlichen Empfindungen, Schwächegefühl, Schwitzen,
Krampfanfällen oder grippeähnlichen Symptomen kommen."
(http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/Venlafaxin---CT-150mg-Hartkapseln-retardiert-6794366.html)

man schleicht diese medikamente aus, d.h. sie werden über WOCHEN und ALLMÄHLICH reduziert. was du da machen willst, ist kein ausschleichen, sondern plötzliches absetzen. damit provozierst du, dass dir das ganze nochmal passiert.

wenn du in dem zustand auto fährst, riskierst du zusätzlich, dass andere ausser dir verletzt werden.

Du hattest schon mal schlechte Erfahrungen mit dem Absetzen und machst es dann innerhalb von 3 Tagen ohne Arzt. Das ist absolut fahrlässig! Kläre doch erst mal mit dem Arzt ob die Symptome wirklich von dem Medikament kommen können. Dann kläre wie man das am besten absetzt und ob es die Möglichkeit gibt gleichzeitig schon auf ein anderes Medikament um zu steigen. Das Verhalten kann ich absolut nicht nachvollziehen und das kann gefährlich sein.

Inwiefern das gefährlich sein kann, versuche ich ja gerade rauszufinden. Letztes mal waren das andere Umstände. Ich war in einer psychisch schlechteren Verfassung, hatte kaum gegessen und es waren noch einige andere Faktoren anders. Deshalb hoffe ich, dass es diesmal besser läuft.

0
@rafffi96

du hoffst, aber setzt dich diesem Risiko aus. Die Gefahr das es schief geht ist doch relativ hoch. Was spricht denn dagegen noch ein paar Tage zu warten?

2

Probleme mit Venlafaxin 225 mg

guten abend ihr lieben,

ich bin 20 jahre jung und nehme seit ca. 10 monaten venlafaxin mit der dosierung von 225 mg am tag. in letzter zeit fällt mir wieder vermehrt auf dass ich ein schlechtes schlafverhalten habe, ich schlafe schlecht bis garnicht ein und wenn ich es doch tue, wache ich permanent nachts nassgeschwitzt und zitternd auf, träume noch viel intensiver als ich es zuvor schon getan habe und kann diese träume teilweise garnicht mehr verarbeiten sodass sie mir noch 2-3 tage hinterherlaufen können. seit der einnahme von venlafaxin habe ich 13 kilo abgenommen, habe permanent schwitzige hände und nervöse gliedmaßen. meine konzentrationsfähigkeit ist so abgeschwächt dass ich kaum mehr schaffe meinem studium hinterher zu kommen. vor einigen tagen habe ich venlafaxin nun abgesetzt, zwei tage später wurde ich mit einem ohnmachtsanfall bestraft und permanenter übelkeit, dem gefühl dass meine augen platzen und kopfschmerzen wie ich sie noch nie zuvor hatte. ich konnte mich nicht merh auf den beinen halten und bin permanent zusammengebrochen. anschließend kam der krankenwagen, meine vitalwerte waren nach kürzester zeit wieder in einem angemessenen rahmen und die rettungskräfte konnten sich nicht vorstellen wie das denn passieren könne durch dieses medikament. nach weiteren 2 tagen haben meine depressionen wieder so stark eingesetzt dass ich den ganzen tag nur noch weinen konnte, bewegte mich kaum mehr und habe mit suizidalen gedanken gespielt obwohl ich mir selbst darüber im klaren bin dass dies der absolut falsche weg ist, habe allerdings keine kraft mehr jeden tag um mein leben zu kämpfen (das hört sich jetzt komisch an). ich kämpfe jeden tag kraft zu haben durch den tag zu kommen und jetzt ist einfach grad keine kraft vorhanden und lässt mich nur noch zweifeln. dieses übliche gedankenkarussel ist auch wieder da, ohne irgendwelche gedanken greifen zu können und eine einfache erdrückung ist zu spüren. ich war dann heute in der psychiatrie und der behandelnde arzt klopfte mir auf die finger und gab mir sofort wieder medikamente die ich nun weiter einnehmen muss, quasi die medikamente wieder einschleichen mit 75 mg am tag, und nun stehe ich im zwiespalt und weiß nicht was ich tun soll, soll ich die ganzen nebenwirkungen weiterhin einstecken und eine stabile psyche haben, oder eine labile psyche, einmal den entzug durchziehen aber körperliche unversehrtheit ?

habt ihr erfahrungen gemacht und könnt ihr mir irgendeinen guten rat oder einen denkansatz geben ?

vielen dank im vorraus, liebste grüße naddylein

...zur Frage

Was passiert wen man antidepressiva und neuroleptika sofort absetzt?

Was kann am schlimmstenfall passieren wen man sofort antidepressiva und neuroleptika absetzt? Nehmen wir an ich setze seroquel400mg direkt ab und venlafaxin 150mg auch sofort ab, kann das gefährlich sein? Womit müsste ich rechnen?

...zur Frage

Schweißhände als Nebenwirkung-Antidepressiva

Hellas, ich nehme seit einem Monat das Antidepressivum "Venlafaxin" (75mg) Seit dem habe ich sehr stark schwitzende Hände... hat jemdand Erfahrung damit und ist die Schweißhände losgeworden, ohne Absetzen der Medikamente?

Ich probiere seit neustem das Spray von Odaban. Das soll Wunder bewirken, bei mir passiert aber bis jetzt leider nichts.

Liebe Grüße, binsk

...zur Frage

Was kann passieren, wenn man sein Antidepressivum vergisst einzunehmen?

Was kann passieren, wenn man 225mg Venlafaxin (mehrere Tage) vergisst einzunehmen?

...zur Frage

Erfahrungen mit Venlafaxin 300mg?

Huhu Ich soll, um depressiven Episoden vorzubeugen, und eine Zwangsstörung zu therapieren Venlafaxin in 75mg Schritten bis auf 300 mg steigern. (Sobald die Nebenwirkungen nachlassen, Dosis erhöhen.

Ich habe aber irgendwie Angst, das mir das Medikament mehr schadet als nutzt. Ich kenne jemanden der äußerst aggressiv davon wurde. Das möchte ich eigentlich lieber nicht.

Ich hätte gerne mehr Erfahrungen, am besten auch von Menschen die ähnlich hoch dosieren müssen.

Vielen Dank. :)

...zur Frage

AUS VERSEHEN ABGELAUFENE TABLETTE EINGENOMMEN WAS KANN SCHLIMMSTENFALLS PASSIEREN! HILFE!?

Hallo Leute ich leide unter ADHS und nehme medikinet retard 30mg.
Nachdem ich die Tablette geschluckt habe habe ich gesehen dass die Tabletten schon seit 10 Monaten abgelaufen sind. :( Aber leider ist es jetzt zu spät. Was kann schlimmstenfalls passieren?!
Kann ich davon sterben? :(
Bitte um ehrliche Antworten
LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?