Was kann passieren wenn man zu klein für eine achterbahn ist ,aber trotzdem mitfärhrt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es kann weit weniger passieren als dir hier weiß gemacht wird. Achterbahnen sind sicher, egal ob du ein paar cm unter der Beschränkung liegt oder nicht. Du bist bei allen Bahnen mit hohen Fliehkräften doppelt gesichert, da passiert garantiert nichts. Allerdings wird die Größe immer sehr akribisch kontrolliert.

Der Sicherungsbügel ist für Personen ausgerichtet, die eine gewisse Grösse haben, bist du zu klein kann die Sicherheit nicht mehr gewährt werden. (bin einmal mit meinen 2 Meter bei einer Achterbahn mitgefahren und nur haarscharf einer Kollision mit einem Metallquerträger entgangen. Seitdem kann ich drauf verzichten)

Ist totaler Schwachsinn. Mit 2m liegst du 5cm über der Mindestgrösse, und es gibt, zumindest bei deutschen Bahnen, ein sogenanntes Lichtraumprofil. Dieses gewährleistet das du garantiert nichts berührst, auch mit 5cm Übergröße nicht.

0
@LastRowRider

War eine alte Achterbahn im Wiener Prater, also nix neu Modernes mit zig tausenden Vorschriften ;-).

0

um rauszufallen müsstest du schon deutlich kleiner sein. es könnte eher sein, dass du nicht richtig fixiert bist, die bügel drücken oder du rumgeschleudert wirst. ich würde das ganze nicht ausprobieren.

die sicherung hält nich richtig und es könnte passiert das man drunter oder drüber fliegt, wäre unschön.

Im Looping eher nicht durch die Fliehkraft

0

Man könnte Rausfallen weil die Sicherung nicht richtig passt.

Aber wenn die Sicherung von oben über die Schultern geht kann doch eigentlich nicht so viel passieren ...?

0
@grisu13

Kann man eben nicht. Dies wird durch eine Art Erhebung/Knüppel vor deinen Eiern gewährleistet. Der Bügel ist "in sich" geschlossen.

0

Was möchtest Du wissen?