Welche Folgen kann es haben, wenn man sich den Finger in den Hals steckt und sich dann übergeben muss?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn du es getan hast weil du abnehmen willst, hat das nach wenigen malen gesundheitlich natürlich noch keine Folgen, doch die kommen je länger und öfter man das macht nach und nach: Gelbe Fingernägel, sehr kaputte, gammelige, schmerzende Zähne, schmerzender, kaputter Rachen und Halsraum, Schäden an der Speicheldrüse, alles wegen der ätzenden Magensäure. Verstopfungen, Magen- und Darmprobleme kann man auch bekommen, und natürlich eine allgemeine Mangelversorgung an Nährstoffen und Kalorien.

Das ist aber natürlich nicht alles, ab dem ersten mal Erbrechen kommen dazu die psychischen Probleme die bei der Bulimie die größte Rolle spielen und das ganze erst richtig gefährlich machen, sowie die Gefahr für Depression, Angststörungen, Zwangsstörungen oder andere Essstörungen wie Magersucht oder Binge Eating.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal eine Folge wird Hunger sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja nichts hat man halt erbrochen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei jedem Erbrechen kommt es zu einer Reizung der Speiseröhre und im Mundraum durch Magensäure, diese Säure greift die Schleimhaut an. Aus diesem Grund sollte man immer den Mund ausspülen und einige Schlücke Wasser trinken nach dem man erbrochen hat. Machst du das öfter, solltest du mal zum Arzt gehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr wahrscheinliche folgen wären, dass deine Speiseröhre durch die Magensäure angegriffen wird und deine zähne gelb werden können. Wenn du dich öfters absichtlich übergibst, besteht die Möglichkeit dass du Bulimie krank wirst und du dich dann unkontrolliert und in jeder Situation übergeben musst. Am besten solltest du einen Arzt oder einen Psychologen aufsuchen und mit ihm über dein "Problem" reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest gesundheitliche Probleme bekommen: Schwächeanfälle zum Beispiel. Außerdem könntest du zum Psychiater überwiesen werden, wenn das eine Person in deiner Umgebung mitkriegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erbrechen ist für Deine Ösophagus ungesund, da Du mit jedem erbrechen etwas Magensäure durch die Speiseröhre drückst. Diese Säure greift die Speiseröhre an. Nach dem erbrechen solltest Du etwas Wasser trinken. Machst Du das öfter, dann solltest Du zu einem Facharzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Machst du es öfter, verätzt du dir die Speiseröhre. NICHT EMPFEHLENSWERT.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da passiert nichts, du übergibst dich und fertig.

Wenn du es öfter machst kann es Probleme geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?