was kann passieren wenn man unterzuckert ist?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hier extra for you kopiert;) : Hypoglykämie bezeichnet in der Medizin einen zu niedrigen Blutzuckerspiegel/Glucoseanteil im Blut (umgangssprachlich auch Unterzucker). Die Symptomatik geht von Unruhe oder Heißhungerattacken über leicht verminderte Hirnleistung über Aggressivität bis hin zu Krampfanfällen oder Schock, je nach Ausmaß der Unterzuckerung. Bei einer Unterzuckerung sinkt der Zuckergehalt im Körper so weit ab, dass die Funktionsfähigkeit der Zellen beeinträchtigt wird. Hypoglykämien können abhängig von ihrem Ausmaß und bei wiederholtem Auftreten zu Schäden am Gehirn bis hin zum Tode führen. Häufiger tritt der Tod jedoch nicht durch die Hypoglykämie selbst auf, sondern durch die Folgen des Kontrollverlustes. Bei zunehmender Bewusstseinseintrübung kommt es - ähnlich der Alkoholintoxikation - zu schweren Stürzen oder Verkehrsunfällen, durch Aspiration aufgrund fehlender Schutzreflexe kann der Betroffene ersticken.

Das sollte man auf jedem Fall vermeiden den es kann dazu führen das man Ohnmächtig wird und das kann ins Auge gehen.

Du könntest in einen komaähnlichen Zustand fallen und wenn dir dann niemand hilft, könntest du sterben.

freddisunny 12.10.2010, 23:18

ohh???? wenn man ncihts isst?

0
Welfensammler 12.10.2010, 23:43
@freddisunny

Naja, ich habe natürlich den GAU = größten anzunehmenden Umfall beschrieben. ;-)

Im Normalfall hat der Körper genug Reserven um eine Unterzückerung zu kompensieren.

0

man kann prktisch in ohnmacht falen oder wie man das nennt, hatte das schon mal war nicht so cool wenn man im hotel sich sein frühstück holen will und man liegt dann unterm tisch

Bei Unterzuckerung befindet sich zu wenig Zucker im Blut,weil aber vor allen das Gehirn auf diesen Zucker angewiesen ist,kommt es zu Bewusstseinsänderungen,Aggresivität,bis zur Bewusstlosigkeit,dieses ohne der Notwendigen Gegenmassnahme schlimm enden kann .Ebenfalls Anzeichen dafür sind blasse Haut,kalte Schweisausbrüche und zittern.Eine Unterzuckerung kann durch ungewohnten Stress,längere Hungerphasen oder Falsche Anwendung von Insulin entstehen .

das häufigste was passiert ist schlicht und ergreifend schlechte laune.

Schwindel, Kreislaufstörung, Ohnmacht

Man zittert im Schlimmsten falle wird einem Schwarz vor augen und man kippt um also :

Immer ordentlich frühstücken vor der Schule ;D

freddisunny 12.10.2010, 23:20

nö,

0
Sanitaeter1987 13.10.2010, 10:18
@freddisunny

Was Jankaching sagt ist sehr vernünftig mit der Mahlzeit morgens, auch um den Blutzucker aufrecht zu erhalten, zudem gibt es dir Kraft über den Tag.

Aber mit einem hypoglykämischem Schock ist wirklich nicht zu spaßen. Du verlierst das Bewusstsein und es kann, wenn keiner drauf aufmerksam wird, Lebensgefährlich werden. Deshalb sind solche Einsätze auch Notarzt pflichtig.

0

dann wird Dir schlecht und Du fällst um

google mal hypoglykämie bei wiki, kann bis zu schockzustand führen,

freddisunny 12.10.2010, 23:20

und was ist dann wenn man so eins schock hat??

0
marleah 12.10.2010, 23:27
@freddisunny

du hast dann keine kontrolle mehr über deinen körper und das kann zum tode führen, z.b. verkehrsunfall, etc ich sag ja wikipedia weiß das

0

im schlimmsten fall kippt man um.

du kippst um und es findet sich keiner süß. :D

Was möchtest Du wissen?