Was kann passieren wenn man Trockeneis Nebel einatmet?

5 Antworten

Trockeneis ist "gefrorenes" Kohlenstoffdioxid.

Kohlenstoffdioxid ist ein Nichtmetalloxid und reagiert als solches mit dem im Blutplasma vorhandenen Wasser zu Kohlensäure. Bei vermehrter Aufnahme von Kohlenstoffdioxid wird das Blut "saurer", sprich der pH-Wert sinkt. Man spricht auch von "Azidose". Wenn dieser Zustand zu krass wird, kannst Du das Bewusstsein verlieren oder sterben. Das Blut eines gesunden Menschen hat einen pH-Wert von 7.4. Wenn dieser Wert unter 6.8 sinkt, machen das die Zellen definitiv nicht mehr mit. Aufgrund dieses Prozesses wirkt Kohlenstoffdioxid entgegen der landläufigen Meinung nicht nur erstickend und ist daher auch dann gefährlich, wenn noch genügend Sauerstoff (16% reichen bei 1013 hPa Umgebungsdruck im Prinzip vollkommen aus) vorhanden ist.

Bei geringen Mengen passiert nichts, auch weil sich ja ziemlich viel Blut in Deinem Kreislauf befindet, was das ganze "puffert". Zudem kann Dein Körper auch noch eine Weile dagegenhalten, indem er Calciumionen ins Blut abgibt, die den pH-Wert anheben. Außerdem hat Dein Körper Rezeptoren für den pH-Wert und ab einem gewissen Punkt setzen Schutzreflexe ein. Wenn Du Deinen Kopf direkt in den Kessel steckst, in dem Trockeneis verdampft, wird es bestimmt gefährlich. ;-)

Ca. 5 % Vol. CO2 in der eingeatmeten Luft führt zu Bewusstlosigkeit, ca. 8 % Vol. CO2 zum Tod, jeweils nach ca. 30 - 60 Minuten Exposition. Bei höheren Konzentrationen ist die Wirkung die selbe (erst Bewusstlosigkeit, dann - sofern die Exposition dadurch nicht unterbrochen wird - Tod), tritt aber schneller ein.

Einmal?

Nichts

Für längere Zeit?

Man erstickt.

Auf Dauer wirst du wahrscheinlich dran ersticken. Ansonsten aber nichts. Ist doch nur CO2.

Was möchtest Du wissen?