Was kann passieren wenn du beim downloaden erwischt wirst?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Wenn man Glück hat, erhält man nur eine Abmahnung, die einige hundert Euro kostet.

Dafür hätte man viele Apps kaufen können.

Wird jedoch eine Strafanzeige erstattet, kann es passieren, dass es eine Hausdurchsuchung gibt.

Dann werden sämtliche Computer und natürlich das iPhone oder womit auch immer Du die Raubkopien verwendest, beschlagnahmt.

Die Daten werden ausgewertet.

Werden noch mehr Raubkopien gefunden, kann es sehr teuer werden, evtl. erhältst Du nur eine Geldstrafe, aber könntest finanziell ruiniert sein.

Werden viele Raubkopien gefunden, könnte es sein, dass man Dir ein Gewerbe mit Raubkopien vorwirft.

Dann wird es heftig und es könnte mit einer Haftstrafe enden.

Bist Du nicht der Eigentümer vom Netzwerk, könnte es sein, dass der Eigentümer (Deine Eltern?) ebenfalls Ärger bekommen, da der Eigentümer für das netzwerk verantwortlich ist.

Was glaubst Du, was dann zu Hause los ist.

So teuer sind die Apps doch nicht, dass man solche Risiken eingehen muss.

Einige Apps werden immer wieder im Preis reduziert, manche Apps gibt es auch gelegentlich kostenlos.

Darüber informiert die kostenlose App APPgefahren per PushUp.

http://itunes.apple.com/de/app/appgefahren-news/id392259105?mt=8

PS: § 106 Unerlaubte Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke

(1) Wer in anderen als den gesetzlich zugelassenen Fällen ohne Einwilligung des Berechtigten ein Werk oder eine Bearbeitung oder Umgestaltung eines Werkes vervielfältigt, verbreitet oder öffentlich wiedergibt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Kommt immer ein bisschen drauf an was du downloadest und wo du wohnst. Bei uns in der Schweiz ist das downloaden Beispielsweise völlig legitim. Soweit ich weiss wird das Downloaden in Deutschland mit Diebstahl gleichgesetzt. Sprich: Geldstraffe bis im Extremfall zu Gefängnis. Denke jedoch solange die 'gedownloadenen' Dinge nicht weitergibst wird dir wohl kaum was passieren.

Vorallem muss hier zwischen Download und Upload unterschieden werden. 1. Nur Urheberrechtsträger oder Vertreter, in dem Fall evt. Anwälte können vor Gericht anzeigen bzw. die IP- Adresse verlangen. 2. Das Downloaden mit einer Tauschbörse ist dumm. Ja toll man hat hohen Download aber leider auch Upload. ( Downloadet lieber mit One-Click-Hostern wie RapidShare)

In dem Sinne ist das Verbreiten von Spielen bzw Urheberrecht verboten. Ich habe von vielen Leuten gehört, dass sie beim "Downloaden" erwischt worden. Warum? Tauschbörse halt. Aber ich habe noch nie gehört, dass einer bei RapidShare eine Anzeige/ Abmahnung bekommen hat. Schonmal jemand ein Brief bekommen, weil er mit One-Click-Hostern heruntergeladen hat?

Maximalstrafe: Laut den Strafgesetztbuch bis zu 10. tausend Euro Strafe oder bis zu 5 jahre Gefängnis. Auf jedenfall wird der Rechner Konfisziert und eine Anklage steht ins Haus, je nach umfang der "downloderre"i kann es auch "nur" ein verwarngeld von 500 Euro geben.

es ist quasi unmöglich das du erwischt wirst, zudem downloaded eh fast jeder. wenn du allersings erwischt wirst kannst du wegen diebstahl angezeigt werden. vor gericht wird dannn entschieden ob du geld zahlen musst, oder evtl in harten fällen sogar gefängnis

Premislyde 14.07.2011, 10:53

Also ich kenn zwei die einsitzen wegen Downloadings... ud die haben das nioch nicht mal "professionel und kommerziell" betrieben

0
user1247 14.07.2011, 11:03
@Premislyde

Das kann aber immer auch drauf ankommen, wo und was man herunterläd.

Tuaschbörsen zum Bsp. werden härter bestraft, als "normale" Download-Sites, wo man also nicht gleich wieder etwas mit hochläd.

0
Allpa 14.07.2011, 11:10
@diefetteelke

Was hat das denn mit einem Polizeistaat zu tun, wenn man Diebe bestraft? Würdest du es gut finden, wenn man von dir hergestellte Produkte (die du eigentlich verkaufen willst um deinen Lebensunterhalt zu sichern) einfach klaut und der Dieb es dann einfach behalten darf, ohne eine Strafe fürchten zu müssen? Ich glaube nicht...

0
diefetteelke 14.07.2011, 11:50
@Allpa

doch würde ich gut finden! ich bin glücklich wenn jemand anderes das mag was ich geschaffen habe. wer filme, musik, etc. nicht wegen der kunst und seiner freude daran, sondern wegen geld macht, der hat es sowieso verdient

0

Glaub mir, für die Geldtrafe die dann auf dich zu kommt, kannst du dir sehr sehr viele Filme, Programme, Musik-Alben und Spiele kaufen!

Du bekommst zahlreiche Briefe von Abmahnanwälten, jeweils 20 bis 30 Seiten schwer verständlicher Kram und Forderungen um die 800 EUR herum!

Wenn du nicht eine Unterlassungserklärung abgibst, verklagen sie dich darauf und werden gewinnen. Wenn du die Erklärung aber abgibst, passiert anschließend außer noch mehr Briefen und Drohungen gar nichts mehr.

Wichtig ist, nicht die beiliegende Unterlassungserklärung zu unterzeichnen, sondern eine eigens formulierte. Vordrucke kann man sich im Internet ziehen.

hausdurchsuchung, einziehung des rechners, bei wiederholungstätern 5 jahre Arbeitslager guantanamo

wenn man es richtig macht kannst du nicht erwischt werden ;)

Premislyde 14.07.2011, 10:55

wie herrlich naiv Du doch bist - und das glaubst du echt?

0
RuedigerKaarst 14.07.2011, 11:53
@Premislyde

Er meint wohl, dass wenn er sich hinter einem Proxy versteckt, er nicht mehr gefunden werden kann.

Aber das ist ein Trugschluss.

0

Sie nehmen dir den rechner weg und du bekommst eine Anzeige....

von meiner freundin der mann wurde erwischt hatte 600 euro strafe bekommen

diefetteelke 14.07.2011, 10:52

dann hatt er sich echt dumm angestellt

0
bibbi68 14.07.2011, 10:53
@diefetteelke

ja und das ist ihm zwei mal passiert was er beib zweiten mal bekommen hat weiß ich nicht

0
Premislyde 14.07.2011, 10:54
@diefetteelke

Muss nicht sein - selbst mit einer gefakten IP adresse kann man dich noch nachvollziehen.

0
RuedigerKaarst 14.07.2011, 11:40
@Premislyde

Weshalb könnte man es nicht nachvollziehen?

Ein Proxy verschleiert die IP-Adresse.

Wenn man jedoch Datenpakete verfolgt, wird man wohl an die richtige IP-Adresse kommen, denn man verwendet ja immer noch die vom Provider vergebene IP-Adresse, jedoch wird diese halt umgeleitet.

0
Anton96 02.01.2012, 08:20

Ich nehme mal an er hat gleichzeitig auch hochgeladen, Ein reiner Download ist verdammt schwer gerichtsfest zu beweisen und wurde nach meinem Wissen bis jetzt auch noch nicht strafbewehrt abgemahnt.

0

Was möchtest Du wissen?