Was kann passieren, wenn der Auto-Unterboden den Boden berührt?

2 Antworten

Es kommt darauf an ob dein Fahrzeug Tiefergelegt ist oder nicht. Ist es nicht Tiefer kommt es fast gar nicht zu einer Berührung, außer du fährst strecken mit deinem Vehicle, für die es nicht vorgesehen ist. Dann kommt es darauf an wenn es Tiefer ist, wie tief ist er.Wenn du bei 30ger Hügeln schon Probleme bekommst, kann es schnell die Ölwanne treffen. Bei normaler Fahrweise habe ich noch keinen gesehen, bei dem durch die Tieferlegung oder aufsetzen die Bremse kaputt ging. auch die Achse hat sich noch keiner drunter weg gerissen bei normaler Fahrweise. Tank gaanz selten. Eher Frontschürze und ev. Achse verzogen oder unterboden eingebeult und verschrammt. Ist das häufigste.

Du kannst Dir den Unterboden aufschlitzen. Dabei können der Auspuff abgerissen oder die Benzinwanne aufgerissen werden. Beides kostspielige Angelegenheiten.

auto verliert Kühlwasser - defekter Kühler oder was kann es noch sein?

Hallo,

Ich bin am Freitag beim einparken mit meinem Auto (Golf IV, 1,6L 77KW) auf den Bordstein aufgefahren. Ich war ziemlich langsam aber ich habe es halt schleifen gehört. Bin dann wieder langsam zurückgerollt. Ich habe dann direkt geguckt ob ich was sehen kann, aber es war weder eine Wasserlache noch eine offensichtliche Beschädigung erkennbar. Soweit so gut, dachte es wäre nichts passiert und bin normal weitergefahren. Am Sonntagmorgen dann habe ich den Wagen gestartet und nach einer guten Minute fahrt (vlt. 300 Meter im 2 gang bei 20 kmh) kam auf einmal die Meldung "STOP - Kühlmittel prüfen". Hab sofort umgedreht, Auto abgestellt und Motorhaube auf. Der Motor war ja noch kalt also direkt den Deckel vom Kühlmittelbehälter aufgeschraubt und es fehlte tatsächlich Kühlmittel. Ein halber Liter würde ich sagen. Der Füllstand war gut 1 1/2 Finger breit unter Minimum. Bin dann nach vorne um zu gucken ob ich ein Leck finde. Aber es war einfach nichts da. Nichtmal eine Schramme oder ein Riss im Unterboden. und es lief auch nichts raus. Im Motorraum war eine kleine feuchte Stelle in der Nähe des Kühlers, aber wirklich nicht viel.

Ich bin seit dem "Unfall" und der Warnmeldung bestimmt 100 km gefahren. Das macht mich dann schon etwas stutzig. Hab dann auch vorhin etwas mit Wasser aufgefüllt, den Wagen warm gefahren und dann war der Füllstand i.O. Und auch nach 4 Stunden hat sich am Füllstand meiner Meinung nachts nichts wieder geändert.

Meine Frage ist jetzt, ist das nur ein Zufall, dass das Kühlmittel jetzt leer war und zeitgleich mit diesem Vorfall passierte. Oder kann der Kühler auch erst nach einigen Kilometern dann auslaufen. Denn wie gesagt, es sind keine offensichtlichen Schaden zu sehen. Kann der Kühler auch nur durch die Erschütterung kaputt gehen oder so? Soll ich jetzt nochmal in die Werkstatt oder einfach weiter fahren?

Vielen Dank für Antworten schonmal

...zur Frage

Keine Lebenslust?

Hallo,

ich bin eine Person die relativ gut mitsachen umgehen kann, seit ca einem Jahr fehlt mir jegliche Lebenslust, immer wenn ich denke ok ich hab das Limit erreicht, es kann nicht mehr schlimmer werden passiert etwas, sei es nur was kleines da werde ich direkt depressiv!
ich hatte schon mal mit Depression zu kämpfen, jedoch war das eigentlich geglättet, vor paar Monaten ist was passiert, wo alle anderen sagen würden, mein Gott kann doch passieren mach dir kein Kopf (es geht darum das ich angezeigt wurde, wegen Fahrerflucht, ICH HABE DAVON NICHTS MITBEKOMMEN), aber für mich ist das so eine verdammt Riesen Last, zudem ist wieder etwas passiert was mich wirklich komplett aus der Bahn geworfen hat(habe jmd. die Vorfahrt genommen niemand wurde stark verletzt, Auto und Roller haben sich nicht berührt) ich habe so geweint, das jede Außenstehende Person gedacht hat, das Jmd. Verstorben ist oder Ähnliches, ich habe das als Zeichen gesehen, dass ich echt unnützlich bin, ich habe das Gefühl ich paranoide seit dem, Denke Sachen passieren die gar nicht so sind, und sage immer lieber passieren Sie und ich merke es, als wenn’s passiert und ich es nicht merke und weg gehe, versteht ihr wie ich das meine?
Ich finds nicht fair, es macht mich verrückt, von außen bin ich die lebenslustige Person die immer lacht und sich von ihrer besten Seite zeigt, aber das Schicksal meint es nicht gut mit mir.

ich denke oft ich bin dieser Aufgabe nicht gewachsen und sollte ein Schlussstrich ziehen, denn es macht mich wirklich sehr kaputt und fertig, ich leide Tag für Tag die Sachen verfolgen mich, die Angst mein Führerschein zu verlieren, oder das noch was schlimmeres passiert. ich habe Angst das die Dinge passieren weil ich weis wie sehr mich das kaputt machen wird nochmal, weil zum Beispiel beim Führerschein, da hängt so viel Kraft und Arbeit und Zeit dran und daran werde ich dann erinnert und diese Erinnerung wird mich kaputt machen weil ich weis wie sehr ich darunter gelitten habe und dieses Mitleid von mir selber macht mich fertig, und dieses leid will ich nicht spüren weil ich weis wie dreckig er ist!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?