Was kann mit Menschen passieren wenn sie ihre ganze Jugend keine Freunde hatten?

9 Antworten

Man gewöhnt sich daran. Ich war früher auch so. Ich war viele Jahre traumatisiert und hatte Depressionen. Ich habe mich immer ausgegrenzt. Heute ist es bei mir so, dass ich nicht viele Leute um mich herum haben möchte. Ich bin lieber alleine oder mit wenigen Personen zusammen. Dass es mir geschadet hat, kann ich nicht sagen. Eher ist das Gegenteil der Fall. Ich habe mir selbst Gedanken darüber gemacht, wie man sich verhalten sollte, um ein guter Mensch zu sein und ich gebe immer mein bestes. Leute mit einem großen Freundeskreis neigen oft dazu, sich keine eigene Meinung zu bilden und schauen sich Dinge von ihren Kumpels ab. Das sind nicht immer nur positive Charaktereigenschaften.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Und du hast es aus dem Trauma heraus geschafft? Traumatisiert zu sein isr schrecklich.

0
@Pustekuchen3

Ja, irgendwann hab ich es dann aus eigener Kraft da raus geschafft. Es war plötzlich so, als hätte sich ein Schalter in meinem Kopf umgelegt.

7
@ShatteredSoul

Wow. Ich bin beeindruckt. Also kann man sagen du hast dagegen gekämpft bist weiter ins Leben gegangen mit dem Leidensdruck und hast es dann irgendwann verarbeitet und konntest wieder heile werden ? Kennst du das das man im trauma Intellektuel bzw. In Gedanken Gefangen ist und man sein Hirn mit negativen Dingen überbelastet?

1
@Pustekuchen3

So könnte man es beschreiben.

Und ja, das kenne ich. War bei mir aber zum Glück nicht so schlimm.

2

Hallo!

Nicht jeder Jugendliche hat das Bedürfnis, Freundschaften zu pflegen oder einer Clique anzugehören -----> so sind die Leute verschieden. Ich würde hier nicht generalisieren; es kann genauso gut sein, dass jemand, der ohne Freunde aufwuchs, später ebenso zufrieden und fröhlich ist wie eine Person, die in einem sehr geselligen und rührigen Umfeld groß geworden ist, in dem sie nie allein gewesen ist.

Man muss hier schon aufpassen ... es gibt nicht nur Herdentiere, sondern auch Einzelgänger und die sind unter Umständen erheblich glücklicher und zufriedener, wenn sie in Frieden gelassen werden und ihr Ding alleine machen können.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Man hat in all den Jahren einiges erlebt.

Naja in der Frage steht sogar wenn die Person unfreiwillig in der Situation ist.

1

Das ist so facettenreich was mit der menschlichen Psyche dann passiert und dadurch das jeder Mensch einzigartig ist erlebt das auch jeder anders. Es ist halt traurig wenn ein Mensch nicht sozial mit anderen verbunden ist aus welchen Gründen auch immer.

Das ist denke ich auch ein großes Problem wenn Menschen keine Verbundenheits Gefühle erfahren leiden sie darunter weil es ein in uns verankert ist ins zwischen menschliche Leben einzutauchen. Allerdings braucht es dazu nicht viele Menschen nur die richtigen die einen lieben so wie man ist. Man darf niemals den glauben an die Menschen Verlieren dann wird man verbittert und man macht sich alle Türen zu und damit auch alle möglichen Erfahrungen die man sammeln könnte. Und ganz egal ob man viele schlechte Vorerfahrungen hat es wird immer Menschen geben die einen lieben und Anerkennen Vergiss das nie

Das hängt sehr von der Person ab.
Es gibt Menschen die brauchen nicht nur keine Freunde, sie sind sogar glücklicher wenn man sie alleine lässt, Psychisch hätte es vermutlich bei ihnen keinen Einfluss.

Bei anderen wiederum könnte sich ein sehr individualistisches Weltbild aufgrund der Erfahrungen einprägen. Oder sie werden absolut depressiv. Es ist alles möglich.

ich hatte auch nie freunde bis heute habe es immer gemieden. ich habe kolegen mit denen ich gut klar komme. das war damals in der schule so und ist heute auf der arbeit so. 6-16uhr kommen wir gut miteinander aus und reden auch privates aber danach habe ich meine ruhe. nehme an keiner feier teil sage jede einladung ab etc immer ehrlich mit der begründung das ich freunschaften meide. und mir gehts wahrscheinlich besser als leuten mit freunden. je mehr leute man an sich ran lösst desto eher kann man enttäuscht werden. ich habe meine familie und bin glücklich in einer beziehung seit mehreren jahren. also quasi ganz normal nir ohne freunde

Ist bei mir fast genauso. Nur die passende Frau fehlt mir leider noch. Wie hast du denn deine damals kennengelernt?

0
@ShatteredSoul

wir sind uns dirch zufall im stadtgarten begegnet und sie hat mich angesprochen. sie wisste den weg zur stadt nicht weil sie wign 50km weiter weg aufgewachsen ist. ich musste in die selbe richting und wir liefen zusammen. so ging es dann weiter. am ende des tages nach einem gemeinsamen kaffee in der stadt und gespräch nummern getauscht. dann haben wir uns öfters gerroffen bis es halt funkte

3

Was möchtest Du wissen?