was kann mann machen wenn das geld trotz vollzeitarbeit nicht reicht

8 Antworten

Wenn du zu wenig verdienst, kannst du ja einen Wohngeldantrag stellen. Insgesamt wird dir wohl immer noch mehr im Geldbeutel bleiben. Das Elterngeld fällt ja auf jeden Fall weg

Das Elterngeld ist nicht entscheidungsrelevant, da das ja sowieso wegfällt.
Bleiben die 900 brutto, die du verdienen könntest.
Darauf hast du einen Freibetrag von mindestens 250 EUR (falls du tatsächliche höhere Werbungskosten nachweisen kannst, könnte das auch etwas mehr werden).
Diese 250 EUR hast du brutto auf jeden Fall mehr als unter nur H4. Rechne deine Kosten durch die Job-Aufnahme dagegen und du hast die Summe, die du durch die Arbeit netto mehr hast.

Ob sich das Arbeiten für dich lohnt, hängt von deinen Präferenzen und individuellen Nutzenüberlegungen ab.

du kannst aufstockend hartz4 weiter beziehen. du hast dann durch die freibeträge mehr geld als ein arbeitsloser hartz4 empfänger. also keine angst du wirst mit sicherheit nicht schlechter gestellt sein als ohne arbeit. du kannst ja hier http://www.sozialhilfe24.de/hartz-iv-4-alg-ii-2/alg2-ergebnis.html mal rechnen wieviel du dann noch bekommen würdest.

Übernimmt das Arbeitsamt meine Miete für Wohnung?

Also folgendes:

Ich habe bis jetz zusammen mit meiner Freundin gewohnt, und unsere Wohnung ist 53² groß.

So, nun trennen wir uns aber und sie hat auch schon ne neue Wohnung.

Meine Frage ist, normal stehen mir alleine nur 45² zu aber ich übernehme unsere Wohnung hier mit den 53², nun ist meine Frage übernimmt die ARGE da was oder bekomme ich dann nur deswegen NULL Hartz 4 Geld ???? oder übernehmen die vielleicht nur 45²und den rest muss ich selber zahlen ????

PS: ( ich gehe arbeiten, ich mache ab 1.9. ein FSJ, aber da bekommt man nur 255 euro, also wurde mir gesagt ich kann noch hartz 4 dazu beantragen.

...zur Frage

Hartz IV beantragen und bei den eltern wohnen?

Hallo Leute, ich hätte mal eine Frage bezüglich Hartz IV. Und zwar bin ich 26 Jahre alt und wohne zur Zeit mit meiner Mutter und meinem Stiefvater zusammen, beide sind berufstätig. Ich suche mir derzeit aber auch ne eigene Wohnung. Nun zu meiner frage. Kann das jobcenter sich weigern mir Geld auszuzahlen da ich in einer bedarfsgemeinschaft lebe, aber durch ein Schreiben von meiner Mutter unterschrieben "nachweisen" kann, dass ich für meinen Lebensunterhalt selbst aufkommen muss und sie mich nicht finanziell unterstützen?

...zur Frage

Pflegeberuf oder harz4?

Harz4ler bekommen die wohnung bezahlt und ein monatliches geld von ca 450€. Lohnt es sich überhaupt zu arbeiten wenn man dann mit dem gehalt die miete erst mal zahlen muss und steuern und und und, und am ende nichtmal 450€ Überbleiben wie beim harz4.... ist das nicht ein seltsames system?

...zur Frage

Finanzielle Unterstützung bei Zweitausbildung oder Umschulung?

Hallo! Meine Schwester (23) ist gelernte Friseurin und arbeitet seit ihrer abgeschlossenen Ausbildung auch in diesem Beruf. Leider verdient sie trotz Arbeitgeberwechsel sehr wenig (bekam schon Harzt4-Aufstockung trotz Vollzeit!) und ist - da sie ja noch viele, viele Arbeitsjahre vor sich hat - damit sehr unzufrieden. Sie überlegt nun eine Zweitausbildung oder Umschulung zu machen. Weiß aber noch nicht was genau. Bekommt sie staatliche oder andere finanzielle Unterstützung? BAföG, Hartz4, Wohngeld etc? Wenn ja was? Danke vorab!

...zur Frage

Bekommt ein Hartz 4 Empfänger sein Geld von uns Arbeitnehmern?

Hallo, ich würde gerne wissen, ob das stimmt, dass wenn ich arbeiten gehe, ich damit quasi den Lebensunterhalt eines Hartz 4 Empfängers bezahle?

...zur Frage

Ich komme nicht klar dass wir kein Geld mehr haben?

Hallo, ich muss jetzt mal was loswerden, was mir sehr am Herzen liegt. Ich komme nicht damit klar dass wir arm sind! Das klingt wahrscheinlich Wie so eine verwöhnte Tussi, aber das soll es nicht. Erstmal was zu mir ich bin 13, habe 2 Geschwister (3 & 6) & besuche die 7. Klasse eines Gymnasiums. Alles fing vor 3 Jahren an, als mein Vater seine Arbeit kündigte - damals erzählte er mir er mache nur eine Pause und er würde im Herbst (damals war es Juli) wieder anfangen zu arbeiten. Ich hab ihm geglaubt und hab mir keine Gedanken drüben gemacht. Zu der Zeit War meine Mutter schwanger, ich denk mal das war einer der Gründe dafür - mein Vater hat mir immer nur erzählt er hat seine Arbeit gekündigt weil es in gelangweilt hat, aber ich denk nicht dass das der echte Grund war. Durch stöbern und Zufall hab ich herausgefunden dass mein Vater Depressionen hatte, und ich denke er wollte auch mehr für uns da sein - da meine Mutter wie gesagt zu der zeit schwanger War & er sich mehr um uns kümmern wollte (denke ich) weil er oft quer durch die Welt reisen musste. Und irgendwann hab ich durch rumliegendee Briefe erkannt, dass wir von Hartz 4 leben... Na ja, mein Leben hat sich dann nicht wirklich verändert, außer dass meine Geschwister und ich vielleicht auf die ein oder anderen Sachen verzichten mussten... und irgendwann War es soweit, ich weiß nicht wieso, aber der Staat hat Auf einmal nicht mehr unsere Wohnung bezahlt und unsere wunderschöne Wohnung (ca. 1400€ im Monat) mußte zwangsgeräumt werden... Ich wusste es und hab mein Zimmer dann ausgeräumt, das hat mich wirklich fertig gemacht, weil die Wohnung mir sehr am Herzen lag, da ich viele schöne (und unschöne :-)) Erinnerungen daran hatte... ich War zu der zeit als wir umgezogen sind (zum Glück!) im Schullandheim - aber als ich zurück kam - der Schock - wir wohnten jetzt in einem Clearinghaus, ein Haus für Wohnungslose. Ich War wirklich enttäuscht, da ich nie gedacht hätte, dass ich so weit sinken würde & meine Eltern hatten mir nichts davon gesagt! Es ist mir immer noch sehr peinlich rein/raus zu gehen, weil es fett unten draußen steht Für Wohnungslose (und noch iwas)... zudem wohnen einige meiner Klassenkameraden nicht sehr weit entfernt & ich wüsste nicht was ich tun sollte wenn das jemals rauskommen würde - ihr wisst ja wie grausam Teenager sein können.. ich gehe jeden Samstag Zeitung austragen & bekommen dafür 80€. Ich versuche so gut es geht alles geheim zu halten, aber lange wird das nicht mehr gehen weil ich ja meine Adresse bei vielen Dingen angeben muss zB in der Schule. Ich hab schon X2 versucht Freundinnen zu erzählen was los ist, aber die eine hat mich gar nicht verstanden und von der anderen kam nur ein "lol du arme" also bitte keine Antworten wie "Red mit jemandem darüber!" Was kann ich tun um mich halbwegs besser zu fühlen? Ein paar Sachen hab ich vergessen zu erwähnen --> Meine Eltern können beide nicht wirklich deutsch, mein Vater hat früher so um die 5000€ verdient & meine mam hat nich

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?