Was kann mann an die decke machen um das trampeln der Kinder von oben drüber nicht zu hören?

5 Antworten

In diesem Fall ist ganz klar der Vermieter gefragt. Zum einen, was die Nichteinhaltung der Ruhezeiten betrifft und zum anderen für den Lärmschutz.

Das ist eine Sch...Situation.

Schalldämmung wird nicht helfen. Ihr seid inzwischen darauf "programmiert" Krach zu hören. Ihr werdet Krach hören weil ihr nicht mehr anders könnt.

Es gibt meiner Meinung nach drei Lösungen:

1. Totale Konfrontation. Schallpegelmessung durch Sachverständigen und offizielle Beschwerde beim Vermieter und das ganze Gedöns. Das wird zu einer Verhärtung der Fronten führen.

2. Verbrüderung. Flasche Wein, Einladung, reden, Lösung suchen.

3. "Auge um Auge". Noch später am Abend dicke Mucke mit voll Bass aufdrehen. Der Effekt wird derselbe wie bei Punkt 1.

Ich beneide euch nicht. Aber Nachbarschaftskriege kosten endlos Nerven - also am besten versuchen zu deeskalieren - auch wenn man sich im Recht fühlt. Was wollt Ihr? Schlafen oder Recht haben?

Ja die dinger würden vielleicht helfen aber der Lärm ist ihre Schuld, und du musst dich nicht davor schützen sondern sie müssem dich schützen. Die Polizei zu rufen ist etwas hart und die lachen dich eher aus. Vielleicht probierst dus nochmal mit ihnen freundlich zu reden...

Unser Hausverwalter hat auch schon versucht mit den zu reden genau  das gleiche hatte auch die Tür vor der Nase zu gehauen bekommen 

0

So eine Unverschämtheit...Da musst du mal mit einem Besen oder so immer an dir Decke hauen so um 7 in der Früh, vielleicht beschweren sie sich dann auch!😂

0

Tut mir leid machen wir ja auch aber das Haus ist aus Stein und so schwaches geräuch hören die bestimmt nicht 

0

Habe ich Recht ab 22 Uhr auf die Nachtruhe?

Hallo! ...und nun zu meiner Sorge Wir wohnen auf dem Erdgeschoss. Über uns sind sehr laute Nachbarn (ein älteres Ehepaar), die den ganzen Tag sehr laut reden und trampeln, aber das ist nicht das Problem. Das sind temperamentvolle Südländer und die haben eine große Familie. Ich persönlich habe nichts gegen, wenn sie den ganzen Tag sich laut unterhalten oder wenn die Enkelkinder laut hin und her laufen. Probleme fangen erst nach 22 Uhr an, wenn die Enkelkinder bei sich zu Hause zur Bett gebracht werden und die Söhne kommen dann zu Vater. Ich weiß nicht, ob das was Mentalität zu tun hat, aber mir kommt es so vor, dass sie sich oben richtig anschreien, würde ich die Sprache beherrschen, hätte ich alles bei mir im Schlafzimmer verstehen können. Die habe ich 4 oder 5 mal nett drum gebettet, dass sie sich etwas leiser unterhalten sollen, weil ich um 5 Uhr morgens zur Arbeit aufstehen muss. Danach habe ich paar mal Polizei gerufen, das hat aber auch nicht richtig geholfen. Ein mal ca. 23 Uhr habe ich auf die Wand geklöpft um zu verstehen zu geben, dass es zu laut ist. Es kam einer der Söhne runter und meinte wenn ich nicht zu frieden bin, soll ich aus der Wohnung ausziehen, ich bin selber Schuld, ich hätte vorher wissen sollen, das sie so laut sind. Was mache ich jetzt nun? Habe ich Recht ab 22 Uhr auf die Nachtruhe, die in der Hausordnung erwähnt ist???

...zur Frage

Spielende Kinder auf Parkplatz?

Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus, wo ich auch einen Parkplatz gemietet habe und auch andere Mieter und dabei ist auch noch ein Parkplatz mit Gebühren. Nun spielen auf dem Parkplatz täglich ab ca. 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr so ca. 10 Kinder, manchmal auch mehr oder weniger. Das Problem ist nur, die Kinder aus unserem Haus sind nicht dabei. Es sind nur die Kinder von anderen Häusern die etwas weiter weg wohnen und meisten unter 10 Jahren. Die Kinder werden von ihren Eltern auf den Parkplatz geschickt, meistens sind es auch Ausländer, sehr selten deutsche Kinder dabei. Wenn man etwas sagt wird man noch ausgeschimpft dazu. Den anderen Eltern ihre Autos werden nicht beschädigt, aber unsere. Was kann man da machen?

...zur Frage

Wenn ich (15 Jahre alt) auf einer Kirchweih bin muss ich dann um 22:00 uhr zu Hause sein oder loslaufen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?