Was kann man zum Thema Auferstehung sagen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Selina, soviel ich weiß, glauben die Juden heute nicht mehr an die Auferstehung, ich kann mich allerdings irren. Die Sadduzäer zur Zeit Jesu
glaubten weder an die Auferstehung noch an Engel (Apg 23:8).

Zwar kommt das Wort Auferstehung in den Hebräischen Schriften (AT) nicht vor, dennoch wird dort über die Hoffnung auf eine Auferstehung gesprochen. In Hosea 13:14 liest man zum Beispiel Gottes Versprechen: „Von der Hand des Scheols [aus dem Grab] werde ich sie erlösen; vom Tod werde ich sie zurückholen“ (Hiob 14:13-15; Jesaja 26:19; Daniel 12:2, 13).

Im NT wird beschrieben, als Martha zu Jesus sagte, als ihr Bruder Lazarus starb: "Ich weiß, dass er auferstehen wird in der Auferstehung am letzten Tag“ (Joh. 11:24) Das waren ja alles Juden zu diesem Zeitpunkt.

Wie du ein Referat aufbaust, wirst du sicherlich wissen: Einleitung, Hauptteil (den wieder in Punkten aufgliedern), Schluss = Kreis geschlossen. Du kannst ja mit einer Frage einleiten, den Hauptteil mit den angegebenen Bibelstellen gestalten, auch die Sadduzäer und Lazarus erwähnen, vielleicht auch, warum Juden heute meistens nicht mehr an eine Auferstehung glauben  und am Schluß noch einmal die Frage stellen, ob die Hoffnung auf eine Auferstehung nicht viele menschliche Sorgen und Kummer beseitigen würde (oder was dir sonst so vorschwebt).

tiergartenbogen gab dir aber schon den Tipp, dich in jw.org einzuloggen mit deiner Frage; diesen Rat kann ich nur unterstützen.

Mach was draus und mach es gut! Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SelinaYGT
02.12.2016, 18:54

Vielen Dank für die Antwort!😊

1

Man könnte sich besipielsweise damit befassen, wie häufig eine Auferstehung unter mythologischen Figuren vorkommt. Es ist immer wieder esrtaunlich, wie vielen Menschen nicht bewusst ist, daß Jesus in dieser Hinsicht äußerst herkömmlich war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde damit anfangen, dass so etwas wie eine Auferstehung nach allem was wir wissen unmöglich ist.
Vielleicht findest du ja beim recherchieren die Quelles dieses Mythos, höchstwahrscheinlich hat der Wunsch nach Unsterblichkeit damit was zu tun.
Man könnte dann weiter beleuchten, welche Auswirkungen der Mythos auf die Religion und ihre Ableger hatte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gab unterschiedliche Gruppierungen unter den Juden von denen manche an Auferstehung glaubten und andere wiederum nicht, ich weiß allerdings nicht wer was glaubte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso Judentum und Auferstehung? Gerade das ist nicht unbedingt ein zentrales Thema im jüdischen Alltagsleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SelinaYGT
04.12.2016, 15:05

Naja wir sind eine 4er Gruppe und jeder muss halt etwas zum thema "Tot im Judentum" beitragen. Und ich habe die Auferstehung.

0

jede inkarnation ist eine auferstehung in einem anderen körper

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was kann man zum Thema Auferstehung sagen?

nur soviel:

durch dieses märchen wurde aus einer kleinen sekte ein großes religiöses unternehmen, dass sich christentum nennt............:)

denn bis zu diesem zeitpunkt war diese kleine weltuntergangssekte nicht von großer bedeutung und ohne dieses märchen und der lüge einer kreuzigung, die keine kreuzigung war, wäre das christentum wahrscheinlich nicht vorhanden.......... :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auferstehung bzw. Besuche im Totenreich sind keineswegs christliche Erfindungen sondern es gab diese Gedanken schon Jahrhunderte früher in heidnischen Kulturen (Theseus, Herakles-Sage usw.).

Wie so vieles andere hat das Christentum das auch "aufgesaugt".

Selbstverständlich ist Jesus nicht "auferstanden". Aber ein Glaube darf halt alles behaupten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten mal einen religiösen Juden befragen, oder nach Judentum oder jüdischer Glaube googeln. Vielleicht führt Talmud" oder "Kabbala" zu Ergebnissen. Ich weiß auch nur, dass es von jeher diesen Glauben gibt, und auch heute noch eine gewisse, praktische Rolle spielt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe auf JW.org dort findest du viele über dieses Thema

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?