Was kann man unternehmen, damit jüngere und ältere Leute sich besser verstehen und besser miteinander klarkommen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ihr habt doch in der Schule immer wieder verschiedene AG's!

Wie wäre es mit einer AG, wo Kinder älteren Menschen am Computer helfen.

Oder wie hier in Norddeutschland, eine AG in der ältere Menschen Kindern Plattdeutsch beibringen.

Oder eine Theater AG. Und und und! 

Ich glaube, dass es viel um Verständnis geht. Wenn Junge die alten Menschen nicht nur als "Alte" sehen, sondern auch verstehen, dass man aus deren Erfahrung viel lernen kann UND alte Menschen die Jungen nicht nur als "dumm", sondern als neu und anders denkend und daher bereichernd und lebendig betrachten, ist schon viel gewonnen.

In den indianischen Kulturen werden bei Entscheidungen alle gefragt. Und auch wenn der "Ältestenrat" letztendlich die Entscheidung trifft (da laut deren Kultur die Erfahrung großen Wert hat), wird auf die Meinung der Jungen hohen Wert gelegt. Ein Ältester, der sich ohne Gedanken darüber hinweg setzt, wäre dort einiger Kritik ausgesetzt. 

Jedes Lebensalter bringt es mit sich, dass man andere Blickwinkel hat. Mehr Blickwinkel bedeuten ein vollständigeres Bild des Ganzen. Daran haben, denke ich, alle Altersgruppen ein großes Interesse.

Ich denke, man muss irgendwie auf die gleiche Ebene kommen, man muss einen gewissen Grundboden schaffen. Wenn die Interessen total auseinandergehen, wird der Erwachsene nur den typischen am Smartphone hängenden Jugendlichen sehen und der Jugendliche nur den typischen langweiligen Erwachsenen. Es gibt aber grundsätzlich überhaupt nichts, was dagegen sprechen könnt, dass Jugendliche und Erwachsene sich verstehen.

Man muss ne gemeinsame Basis finden, damit man gegenseitig Respekt und Verständnis haben kann. Gesprächsthemen oder Aktivitäten, die für beide Individuen (in dem Fall alt und jung) interessant sein könnten.

Neugier und ehrliches Interesse ist auch wichtig. Man kommt ja doch aus ganz verschiedenen Welten, da besteht oft viel Erklärungs- und Erzählbedarf von beiden Seiten.

HeyDominolias,

vor allem sollte man ältere Menschen ernst nehmen. Man sollte sie mit Würde  und Achtung behandeln.

So, wie man selbst auch behandelt werden möchte.

Man sollte die älteren Menschen in das aktuelle und familiäre Leben einbeziehen. 

LG Inkonvertibel

Was möchtest Du wissen?