Was kann man über das Wahlverhalten der Menschen in der Krise ablesen (Weimarer Republik, Geschichte, NSDAP...)?

 - (Schule, Politik, Geschichte)

3 Antworten

In den Jahren der Weimarer Republik kam es am Schluss zu massive Versprechungen der NSDAP, nach dem Boersencrash in New York 1929, fuer Arbeit zu sorgen und die Linken /KPD so zu verteufeln, das sie schon 1932 verboten wurde. Ihre hohen Stimmanteile dann 1932 und 1933 lies si zur staerksten Partei in der Waehlergunst aufsteigen, um dann auch letztlich das Ruder des regieren von Hindenburg ueberreicht zu bekommen. Hitler.

Woher ich das weiß:Recherche

zähl mal die Linken zusammen

spd + kpd sind von 28-Nov32 etwa gleich groß geblieben

und die NSDAP hat ihre Stimmen von den anderen nationalen , eher rechten Parteien geholt

Beachte auch , dass die "Sonstigen" von 14.5 auf 6.3 schrumpften . Auch die Stimmen der anderen Kleinstparteien hat sie aufgesogen . 

Die extremen Parteien haben immer mehr Stimmen erhalten. Daraus könnte man schließen, dass die Bürger dem demokratischen Staat und dessen Parteien nicht zutrauten, die Krise zu lösen - also wählten sie stattdessen extreme Parteien, von denen sie sich eine radikale Abkehr vom Status quo erhofften.

Was möchtest Du wissen?