Was kann man tun, wenn man seine Mutter schon vor ihrem Tod verloren hat?

Hast Du Deiner Mutter schon erzählt, wie ihr Verhalten auf Dich wirkt?

die kann es nicht verstehen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das tut mir sehr leid für Euch beide.

Ich würde wohl versuchen möglichst Zeit mit ihr zu verbringen - sofern die gemeinsam verbrachte Zeit Euch beiden zusagt.

Wenn es Dich aber unglücklich macht, Zeit mit ihr zu verbringen und sie nicht einsehen/verstehen will/kann was Du meinst, dann hilft es nur wenn Du selbst Abstand nimmst. Es ist dann eben leider so und wird sich wohl auch nicht mehr ändern.

Das einzige, was Du noch mal versuchen könntest, wäre vielleicht die Hilfe eines Dritten. Jemand, der Euch beide gleichermaßen mag und schätzt und der bei einem gemeinsamen Gespräch zwischen Euch vermittelt, wenn es schwierig wird.

Da kannst du nichts machen.

Halte Sie für dich in Ehren, in deinen Erinnerungen und Gedanken.

Hilf ihr sogut du kannst.

Traurige Geschichte.

Es hilft keinem, wenn du dich selber fertig machst.

Bleib stark. Für dich selbst und deine Family.

Du kannst nicht viel tun, das Problem dabei ist, dass diese Krankheit auch deine Psyche stark belastet. Früher oder später musst du loslassen und dem Chaos seinen Lauf lassen. Sonst macht es dich kaputt.

Man muss sich distanzieren, kannst ihr zwar noch helfen, aber eine vernünftige Kommunikation wird vermutlich nicht möglich sein. Dafür gibt es dann Einrichtungen die mit der Komplexität besser umgehen können und den verwirrenden Output durch die Krankheit unterschiedlich verteilen.

Irgendwann ist es so weit an sich zu denken.

Du musst es akzeptieren,leider.

Versuche wenn sie ein gutes Herz hat iwie da zu sein,aber ohne das du dich belastet danke.Glsub mir,dir wird es besser gehen.

Wenn deine Mutter schwach genug ist obwohl Sie dich hat in so eine Sache zu sinken,musst du stark genug sein dich abzukapseln...!!!

das ist eine sehr schwierige frage. sie ist und bleibt deine mutter. mein vater hat uns verlassen, da war ich gerade mal 5 oder so. wo er abgeblieben ist, weiß ich leider nicht. als ich so 12 war, wurde er dann offiziell für tot erklärt, weil keine spur mehr zu finden war.

nach all dem was zwischenzeitlich vorgefallen war z.B. beuche von der polizei, von "geschäftspartnern" meines vaters etc. versuche ich mich so gut an ihn zu errinnern wie es irgend geht. also gut im sinne von die schönen errinnerungen. für mich aber nicht leicht, da ich erstens gerade mal 5 war und zweitens leider von ihm nicht sehr viel mitbekommen habe.

ich weiß nur, irgendwas muss er ja mal gehabt haben, dass mama sich in ihn verliebt und mit ihm zwei kinder hat.

lg, anna

Naja, irgendwann war es mal eine heile Welt zwischen den Eltern...aber Menschen ändern sich und gehen wieder auseinander...so, dass eben nichts mehr von dem bleibt was einmal war, keine Gefühle für einander nur Hass auf den je anderen...

0

Was möchtest Du wissen?