Was kann man tun, um rechtzeitig Knieschäden vorzubeugen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Jo! Also Muskeln sind immer super um den Bereich ums Knie zu pflegen, Dehnen auch. Außerdem kannst du dich mal mit dem Thema rund ums Barfußlaufen informieren. Viele Leute setzen beim Joggen mit der Verse zuerst auf was eigentlich total schrecklich für deine Gelenke ist, da der Stoß nicht abgedämpft wird. Das kann die Knieschmerzen z.B. verursachen. Beim Barfußlaufen oder Vorfußlaufen setzt du halt über den Fußballen auf und das ist die eigentlich richtige Form zu laufen (Höhlenmenschen haben das so gemacht), da gibt's auch Schuhe aber sie sind teuer :/ Informieren kostet ja zum Glück nichts ;) ~xXCCCCCCCXx

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von playandtravel
20.02.2016, 11:08

Ich habe mal gelesen, dass Dehnen vor dem Sport gar nicht so gut sein soll, da das die Muskeln erschlaffen würde. Inwieweit da was drann ist, weiß ich allerdings nicht.

Ich habe nochmal ein paar Fragen an dich:

Kannst du vllt bestimmte Kraftübungen für den Bereich rund um das Knie empfehlen? Wären normale Kniebeuge schon ausreichend? Müsste ich die Übungen dann ab sofort immer ausführen oder nur solange, bis ausreichend schtützende Muskeln vorhanden sind? (Also bilden diese sich dann wieder zurück? Durch das normale Laufen werden sie ja theoretisch dann auch kontinuierlich beansprucht...)

Das mit dem Barfußlaufen werde ich mal probieren :)

0

Ja, kann man. Ausgleichssport ist wichtig (Kniebeugen u.ä., oder eben spezielles Beintraining mit beugen und belasten im Fitnesstudio z. B.)

Ich kann das wohl beurteilen, da es bei mir nach eine Meniskus-OP SEHR geholfen hat.


Vorher immer aufwärmen und hinterher dehnen, bzw. Entspannungsübungen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von playandtravel
20.02.2016, 11:01

Ich bin leider nicht im Fitnessstudio, wo es ja dafür spezielle Geräte gibt, um jeden Muskel zu trainieren. Gibt es da auch wirkungsvolle Übungen, die man ganz einfach mal in 10 freien Minuten zuhause durchführen kann? Wenn ja, welche könntest du empfehlen?

0

Das hört sich so an, als würde mit deiner Statik etwas nicht stimmen. Vielleicht eine Beinlängendifferenz oder eine Beckenverwringung. Oder deine Kniescheibe sitzt nicht richtig auf ihrem Gleitlager. An Arthrose oder ähnliches solltest du in deinem Alter nicht denken. Lass dass einfach mal abklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von playandtravel
20.02.2016, 11:04

Kann so etwas auch der normale Hausarzt abchecken oder muss ich dazu direkt zum Orthopäde?

0

Entscheidend ist der richtige Laufschuh; in einem guten Sportfachgeschäft kann man durch einen Abdruck feststellen, wo genau der Fuß beim Laufen belastet wird und den dementsprechenden Schuh wählen, der Fehlstellungen beim Laufen ausgleicht - nur so kann man Kinieschäden vorbeugen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von playandtravel
20.02.2016, 11:03

Okay da schaue ich dann gleich mal, ob es sowas in meiner Nähe gibt :)

Würden theoretisch auch spezielle Einlagen gehen, die ich in meine Laufschuhe einlege?

0

Ich denke, dass die meisten Hausärzte das nicht machen, es sei denn sie haben eine Zusatzqualifikation Sportmedizin. Orthopäden können das eigentlich. Viele verlassen sich aber ausschließlich auf die Apparatediagnostik, was schade und häufig auch überflüssig ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mindestens nach dem Sport Mineralwasser trinken.

Alternativ 500mg Kalzium Brausetabletten und 600mg Magnesium.

Kalzium für Knie / Knochen, Magnesium für Herz / Muskeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von playandtravel
20.02.2016, 11:11

Okay Mineralwasser trinke ich schon immer genügend. Da achte ich drauf :)

Zu dem Kalzium hatte ich auch schonmal gelesen, dass das angeblich Gelenkschmerzen hervorrufen soll. Weißt du dazu was genaueres?

0

Auch wenn es jetzt nicht die erhoffte Antwort ist. Am besten lässt du dich von einem Arzt untersuchen und schilderst ihm deine Situation, da nur ein Arzt Aufschluss darüber geben kann was in deiner SItuation am besten zu händeln ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von playandtravel
20.02.2016, 10:54

OK werde ich machen :)

1

lass dich vom hausarzt auf arthrose und rheuma untersuchen, achte auf dein gewicht und trainiere regelmäßig. menschen sind genetische "lauftiere" und wenn man das regelmäßig macht, bleibt alles bis ins hohe alter funktionsfähig. aber nur, wenn nicht diese beiden handicaps eintreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Krafttraining kann helfen. Außerdem solltest Du nicht nur laufen sondern auch schwimmen. Schwimmen entlastet nämlich die Gelenke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du mal kein Lauftraining machst, würde ich dir empfehlen regelmäßig dein Knie in einem heißen Bad zu schonen. Vielleicht könntest du es auch mit einer Salbe oder einem Gel gegen Gelenkschmerzen versuchen? :)

Viel Glück, Yasou

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xYasou
20.02.2016, 10:52

--

1

Klingt als ob du nicht aufgewärmt einfach los rennst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von playandtravel
20.02.2016, 10:52

Das kann gut sein. Da tun sich für mich gerade nochmal 2 Fragen an dich auf:

- Wie wärmt man sich am besten auf? Ich habe mal gelesen, dass Dehnen vor dem Training gar nicht so gut sein soll.

- Ist Training ohne vorherige Aufwärmung schädlich für das Knie?

0

Hast du man gecheckt, ob evtl eine Fehlstellung vorliegt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von playandtravel
20.02.2016, 10:59

Noch nicht, werde ich aber bald mal. Kann das auch der normale Hausarzt feststellen oder muss ich dazu zum Orthopäde?

Falls eine vorliegen sollte: Müsste ich dann direkt mit dem Lauftraining aufhören oder gibts da andere Wege?

0
Kommentar von LilithMaria
20.02.2016, 11:02

Hausarzt wahrscheinlich nicht. Aber bei mir hat es eine bekannte Physiotherapeutin gesehen. Ich habe ganz leichte X-Beine (sieht der Laie nicht). Ich habe in paar Übungen bekommen unter anderem mit einer Faszienrolle und seit dem ich es besser.

Ich habe nämlich auch schnell Schmerzen beim laufen. Ich hatte es mal einige Zeit ignoriert, das Ergebnis war, dass ich 6 Wochen nicht mal mehr schmerzfrei gehen konnte.

1
Kommentar von LilithMaria
20.02.2016, 11:16

Also ein Orthopäde wird das sicherlich auch feststellen können. Bei mir war es mehr Zufall, ich wusste nicht woran das liegt und sie hat mich irgendwann drauf angesprochen.

1

Was möchtest Du wissen?