was kann man tun, um den darm/magen zu unterstützen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

hast du mal glutenfreie Kost probiert? Das soll ja auch den Verdauungstrakt weniger belasten als das bei uns übliche Mehlbackgemisch...Wenn meine Mutter das normale Brot ist, zeigt sie ähnliche Symptome: sie hat extreme Schmerzen, das ihr sogar der kalte Schweiß im Gesicht steht, kann sich kaum bewegen, liegt nur im Bett und merkt jede Kurve im Darmtrakt. Wenn du es noch nicht versucht hast...probiers doch mal aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kappe619
02.10.2010, 22:46

ich esse überhaupt kein brot, hab ich noch nie gemocht. am essen an sich kann es nicht liegen, ich habe schon alles durchprobiert, was man weglassen kann. von milchzucker bis fett wirklich alles

0

Kohlenhydrate und Ballaststoffe essen und sich bewegen. Dazu noch viel Wasser trinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weißmehl weglassenkönnte dir vielleicht linderung bringen. Frage auch mal hier nach "Gesundheitsfrage.net" alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh mal zum Heilpraktiker, die haben bessere Tricks

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kappe619
02.10.2010, 22:44

warn wir auch schon, was meinst du, wer mir das mit dem zimt und den nelken gesagt hat. auch globoli hab ich schon genommen, bringt alles nix.

0

Was möchtest Du wissen?