Was kann man tun gegen immer wiederkehrende Nasennebenhöhlenentzündung Und ist die Ernährung wirklich hier so ausschlaggebend??

6 Antworten

Bei mir war es unentdeckte hausstaubmilbenallergie. Besonders im Winter, im Bett.

ewig laufende Nase, dann waren nebenhöhlen dicht, dann mittelohrentzündung.(Ohrtrompete)

arzt verschrieb immer Antibiotika, sinupret, das nicht half, Aspirin complex ein wenig mehr, inhalieren war am effektivsten (Kamille und oder Eukalyptus DM, oder rossmann). Plus nasenspray mit xylometazolin.

alles das half. die Symptome waren weg.

aber die Ursache blieb: und die haben wir mit milbopax bekämpft. Seitdem keine Probleme mehr. War das einzige Milbenspray das langfristig , also 6 Monate und sanft biologisch hilft. Andere waren zu aggressiv, wodurch wir zusätzlich Probleme bekamen.

reizhusten war auch weg, hatte auch noch einen anderen Grund: zu viel Magensäure. Da nahm ich ab und zu Rennie, aber das milbopax hat wirklich alles gestoppt.

Mir helfen vor allem regelmäßige, also tägliche, Nasenspülungen mit Salzwasser. Seitdem ich das Spülen praktiziere, setzt sich nichts mehr in den Nebenhöhlen fest - und ich bekomme auch keinen Schnupfen mehr.

Was das Essen anbelangt, hab ich durch die Laktose- u. Fruktoseintoleranz ohnehin Probleme, so dass ich die Auswirkungen auf die Nebenhöhlen nicht in dem Maße abschätzen kann. Doch zu Winterbeginn mache ich immer eine spezielle Kur, zu der sowohl das Probiotikum Mutaflor gehört als auch der Kannetrunk, der Milchsäurebakterien enthält. Das alles wirkt sicher noch auf die Immunkräfte der Schleimhäute, und das nicht nur im Darm....

Davon abgesehen, dass man sowas mit dem Hausarzt besprechen sollte...

ich hatte das Problem auch. Jeden Winter ging es irgendwann los mit ner Nebenhöhlenentzündung, die sich dann laufend verbesserte und verschlechterte, bis es draußen wieder warm war.

Es gab genau zwei Winter, in denen ich das Problem nicht hatte. Und das waren die Winter, in denen ich konsequent mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren bin. Eine Stunde hin, eine Stunde zurück. Bei viel Neuschnee habe ich eben ne kürzere Strecke genonnen. Kurzum: Ich habe draußen an der frischen Luft Sport getrieben. Hatte allerdings auch eine gute Kondition, sodass mein Körper von dieser geringen Belastung nicht beeindruckt war.

In diesen beiden Wintern war ich durchgehend gesund. In den Nebenhöhlen, in jeder körperlichen Hinsicht, auch mental.

Rachenschmerzen nach Nasenspray

Hallo zusammen,

ich leide bereits seit längerem an dauerhaften Schmerzen der Nasennebenhöhlen. Nachdem ich alles versucht habe, um das Problem in den Griff zu bekommen, entschloss ich mich auf Rat meines HNO-Arztes zu einer Operation der NNH, bei der Zysten entfernt wurden, und Fensterungen zu den Kieferhöhlen für eine bessere Belüftung angelegt wurden.

Der Druckschmerz über den KH verschwand relativ schnell, leider habe ich aber starke Schmerzen in der Nasenmitte/Nasenscheidewand. (2 Monate nach der OP) Mein Arzt hat mir ein Nasenöl und ein Nasenspray mit Dexpanthenol verschrieben, für eine Regeneration der Schleimhäute.

Leider brennt es aber nach Anwendung des Öles und des Sprays in der Nase. Schlimmer ist aber, dass der Rachen danach ganz stark brennt bzw. schmerzt. Es läuft bei der Anwendung (natürlich) auch immer etwas den Rachen hinunter. Dieser sieht dann auch entsprechend rötlich und wund aus.

Weiß irgendjemand, warum mein Rachen so empfindlich darauf reagiert ? Dass es in der wunden Nase brennt, scheint mir zumindest noch relativ "normal"... Aber ich kann mich nicht daran erinnern, dass mein Rachen auf Nasensprays etc so reagiert hätte. Kann da noch ein anderes Krankheitsbild dahinter stecken ? Beispielsweise generelle Schleimhauterkrankungen, Pilze...etc ?

Ich hoffe jemand kann mir helfen ;) Vielen Dank im vorraus für jede Antwort!

...zur Frage

Weisheitszähne Operation Erfahrung?

Habt ihr Erfahrungen mit einer Weisheitszahn Operation? Tat es sehr weh danach? Wie lange war die Schwellung? Was habt ihr gegessen? Stimmt es das man aufrecht schlafen muss?

...zur Frage

Was tun bei chronischer Nasennebenhöhlenentzündung?

Ich habe seit Jahren chronische Nasennebenhöhlenentzündung die sich hauptsächlich mit Druck auf der Nasenwurzel und Schmerzen auf den Augen äußert. Manchmal ist der Schmerz so stark das ich am liebsten "aus dem Fenster springen" möchte. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht ?? Wie kann ich wieder schmerzfrei leben ??? Ich bin über jeden Tipp dankbar ...........

...zur Frage

Hallo Zusammen, wer von euch hat Erfahrungen mit Hallux Operieren, wie geht es euch nach der Operation?

...zur Frage

Hat man schmerzen nach einer Blinddarm operation?

Habt ihr Erfahrungen,?

...zur Frage

Nasenscheidwand OP, JA oder NEIN?

Hallo zusammen,

ich war nun beim dritten Arzt der mich auch operieren möchte. Leider sind die Meinungen der Ärzte sehr verschieden. Ist die Nasenscheidewandverkrümmung noch im normalen Bereich oder sollte ich diese wirklich korrigieren lassen?

Bitte nur Antworten von Usern die das aus irgendwelchen Gründen auch bewerten können. Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?