Was kann man tun, dass man als 19-30-jähriger einen guten Bart kriegt?

8 Antworten

Minoxodil wäre eine Möglichkeit. Dieses Medikament wird zur Behandlung des erblich bedingten Haarausfalles und als Blutdrucksenker eingesetzt. Man kann es auch verwenden um den Bartwuchs zu stärken, viele haben damit gute Erfahrungen gemacht.

Das ist aber nicht ohne Nebenwirkungen, du solltest abwägen ob es dir das wert ist. Frauen finden Bärte zwar extremst attraktiv, dieses Mittel ist aber wirklich nicht ohne Nebenwirkungen. Kopfschmerzen treten z.b oft auf. Auch eine leichte Senkung des Blutdrucks kann auftreten.

Bei mir persönlich hatte es keinen merkbaren Effekt auf den Bartwuchs, habe es aber auch nur 1 mal pro Tag verwendet statt wie oft empfohlen 2 mal. Vielleicht probiere ich es bald noch mal, in Kombi mit einem Derma-Roller.

nix. wenn die natur/genetik es nicht will, dann passiert da auch nix.

kleine lücken kann man ggf. mit mittelchen wie minoxidil auffüllen. ansonsten musst glück haben. wenn du nen bartwuchs hast, dann den halt entsprechend pflegen (bartöl usw) und rasieren/stutzen.

Zum Fachmann und dort beraten lassen.

Gibt Haartransplantationen

Warten. Alles andere kommt von alleine. Oder auch nicht.

nichts, entweder man bekommt einen oder halt eben nicht

Was möchtest Du wissen?