Was kann man tun bei Geschwür am After?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Wenn die Hämorride schon kleiner geworden ist, weiter mit der Salbe behandeln. Außerdem Ballaststoffreicher ernähren. Kalte Sitzflächen meiden, Stress abbauen, besser essen. (Gemüse Flohsamen wenig Fleisch wenn nur helle Fleischsorten ) Heilsalbe z.B. Hametum (Hamamelis) besorgen und auftragen. Den kleinen Schweden-bitter von Maria Treben besorgen und morgens und abends einen Teelöffel in ein Glas lauwarmes Wasser geben und trinken. Schweden-bitter auf Watte geben und auf die Stelle am Po aufbringen.

Natürlich den Arzt befragen - wenn es absolut nicht besser wird..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst um einen Arzt-Besuch nicht rumkommen!

Bevor überhaupt über die Behandlung nachgedacht wird, sollte die Krankheit eindeutig diagnostiziert werden. Es gibt auch andere Leiden im Darmbereich. Bei ersten Symptomen sollte dennoch nicht gezögert werden. Der Besuch eines Arztes - bestenfalls gleich eines Proktologen - verschafft Sicherheit. Denn nur der Spezialist kann die Art und auch die Schwere der Krankheit feststellen und eine zielgerichtete Behandlung anordnen.

Die Durchführung der Behandlung hängt stark vom Schweregrad des Hämorrhoiden-Leidens ab. Im Anfangsstadium können die Ursachen noch vollständig entfernt werden. Häufig reicht schon eine bessere Körperpflege, die Umstellung einiger Gewohnheiten beim Essen, sowie die Reduzierung von Übergewicht, um das Problem zu lösen. Wer erste Symptome aufweist, dem ist noch mit Salben und Zäpfchen zu helfen. Dies verschafft Linderung und hemmt die Entzündungen.

Erst wenn das Hämorrhoiden-Leiden schon weiter fortgeschritten ist, muss über einen operativen Eingriff nachgedacht werden. Dies sollte jedoch der letzte Ausweg sein, da dadurch die Ursache nicht beseitigt wird. Außerdem ist der Eingriff, sowie die Phase danach, sehr schmerzhaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So schnell wie möglich zum Arzt, nicht das sich eine Fistel oder ein Abszeß bildet. Helfen kann Dir nur ein Arzt, Hausmittel solltest Du keine anwenden. Allerdings, auf optimale Hygiene solltest Du unbedingt achten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zum arzt gehen und abklären lassen was es ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglicherweise eine Fistel? Das muß behandelt werden. Geh zum Arzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Arzt und lass es dir anschauen.

Ich tippe auf ein Hämmhoridalleiden, aber ich hab dein "Geschwür" nicht gesehen, will ich auch nicht, und ich bin kein Arzt.

Wenn dir deine Gesundheit etwas bedeutet kommst du um einen Arztbesuch nicht herum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann auch nur eine Perianalvenenthrombose sein. Sitzbäder und Zugsalbe drauf. Wenn du dir Sorgen machst, geh halt zum Arzt. Nach Hämorrhoiden hört sich das ich an. Denn die hängen von innen nach außen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so wie es klingt, ist es vermutlich eine Steißbeinfistel. Lass dich untersuchen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ins krankenhaus gehen und es entfernen lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Arzt gehen, der wird dir schon sagen was zu tun ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf zum Arzt --und nicht selber daran rumdoktern.

VG pw (-:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ab zum Arzt mit dir aber am besten noch heute mittag. du machst alles nur noch schlimmer. könnten zwar hämorriden sein kann aber auch was anderes sein .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?