Was kann man spannendes mit einem Kleinkind unternehmen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Konsumzeugs ist in dem Alter Kaxke. Aus vielen Gründen. 

Ein Kind in diesem Alter braucht Eltern, die seine Bedürfnisse wahrnehmen und verstehen, dann aber auch erfüllen können. Es braucht Eltern, die verstehen, dass hier ein kleines, sehr hilfloses Wesen den Schutz und die Geborgenheit der Eltern braucht, ihr Wissen, dass es noch sehr lange gehen wird, bis sich dieser kleine Wurm zu einem vollständigen Menschen entwickelt hat. 

Es gibt Elternkurse. Die sind sehr lohnend und empfehlenswert. Schaut danach. Und nehmt abwechselnd daran teil. 

Gewöhnt Euch ab, dem Kind eine Erwachsenen-Struktur aufzwingen zu wollen. 

Beschäftigt Euch mit der Frage nach gesunder Ernährung, abhängig vom Alter des Kindes, mit Besonderheiten von Kleinkindern zum Thema, die noch auf Euch zukommen werden. 

Nur, wenn Ihr Euch mit menschlicher Entwicklung beschäftigt, seid Ihr fähig, Eurem Kind das Bestmögliche zu geben: Euer Verständnis für das aktuelle So-Sein, das Wahrnehmen der aktuellen Bedürfnisse und damit die Voraussetzung, diese auch befriedigen zu können. Förderung dieses sich erst noch entwickelnden kleinen Individuums in seinem dann entstehenden eigenen So-Sein. 

Wenn Ihr die Möglichkeit habt, dann fahrt mit dem kleinen Wurm in die Natur. Es gibt in dem Alter keine bessere Beschäftigung. Da gibt es massenweise zu entdecken. 

Tut bitte mir persönlich einen Gefallen: Schaut in der örtlichen Bibliothek oder im Buchhandel nach dem Buch "Was wächst denn da?" Lernt mit diesem Buch gemeinsam mit Eurem Kind all die vielen verschiedenen Pflanzen kennen, ihren Nutzen, ihre Sprache. 

Noch kann sich Euer Kind nicht alle Informationen merken. .Aber es ist einfach gut, wenn es in zwei bis drei Jahren von seinen Eltern tatsächlich auch eine Auskunft bekommt, läuft es auf Schafgarbe zu .Nämlich die Nennung des Namens Schafgarbe. Dann vielleicht noch dazu: Ist ein Heilkraut für Erwachsene die sich viel ärgern. 

In naher Zukunft werden sich erst die Sinne vollständig entwickeln. Dazu braucht das Kind vor allen Dingen eigene Zeit. Zeit in welcher in Ruhe diese Sinne entdeckt werden wollen. Behindert diesen wesentlichen Entwicklungschritt nicht. 

Euer Kind braucht vor allen Dingen

GEBORGENHEIT

Bitte kein Stadtbummel. Das ist vollkommene Reizüberflutung für das Kind, kann tatsächlich auch sehr schmerzhaft erlebt werden. 

Bitte kein Zoo. Das Kind kann die Tiere noch gar nicht wahrnehmen. 

Gleichaltrige sind so lange gut, wie das Kind Freude daran hat. Es kennt noch keine Schablonen oder Vorurteile. Das kommt erst später. 

2008 kam ein Buch von einem Wissenschaftler auf den Markt. Hellblau von außen. Kosten unter 30,- Euro. Für Eltern geschrieben, damit sie jeden einzelnen Entwicklungsschritt ihres Kindes auch verstehen und darauf eingehen können. Forscht im Fachhandel danach. Von mir aus bei Thalia. 

Ja, Eltern, die sich einbilden, Erziehung lasse sich kaufen, taugen sehr wenig bis gar nicht. Das mag Dir jetzt so nicht gefallen. Aber ich hoffe, ich habe bis hierhin deutlich gemacht, Was das Kind tatsächlich braucht. Das ist alles Andere als käuflich. 

Und nächstes Jahr fahrt Ihr dann schon mit dem Kind für einige Wochen in die Natur. Ich verweise dazu aus Erfahrung an die Lechtaler Kräuterhexen. Findet Ihr auf facebook. 

Ich bin ein prägendes Stück weit im Lechtal groß geworden. So prägend, dass ich nicht nur fast allen Stadtmenschen aufzeigen kann, wo der Deibel den Most her holt.Ich kann auch gut ohne Strom und sonstigen Schnickschnack überleben. - Was absehbar für Dein Kind ein wesentliches Thema sein wird. 

Das Kind braucht also Natur. Natur, die nicht durch Chemie verseucht ist. Damit es auch mal probieren kann. Warum nicht? Es ist nachweislich gesund, mit Erde in diesem Alter in sehr nahen Kontakt zu kommen. - Auch schon gut 40 Jahre alte Erkenntnis, wissenschaftliche. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hab zwar keine kinder aber ich erinnere mich sehr gut dran was ich als kind immer gemacht habe 

Ich habe sämtliche kissen und decken im haus gesammelt mir eine schöne ruhige ecke gesucht und dann mit meiner schwester zusammen ein riesiges zelt gebaut hab eine taschenlampe und was zu essen gehabt bücher zum lesen meine schwester hat mir immer geschichten erzählt und ich hab die ganze nacht darin verbracht zelten im haus ider im garten hab ich das auch schon gemacht das macht sehr spass und ist zu empfehlen!  

LG :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Malen, Basteln, Zoo. Alles was du wünscht, das für sie "normal" wird (:

Ich arbeite mit kleinen Kindern, auch mit älteren als eure Kleine, und die freuen sich jedes Mal wenn der Zug vorbei fährt. Könntest auch den Flughafen besichtigen, denke aber dafür ist sie noch ein wenig klein. Sie wird sich an den einfachsten Dingen erfreuen! ^^ Viel Spass! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir fällt ein Zoobesuch ein. Kinder lieben doch Tiere und man verbringt den Tag an der frischen Luft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ock411
23.08.2016, 14:46

Danke, waren wir vor kurzem... die anderen Kinder und der Spielplatz schienen aber interessanter für sie... :)

0

Ganz ehrlich, in dem alter ist es ziemlich sinnfrei dem Kind besondere bespasung bieten zu wollen. 

Klettern, toben und matschen reichen völlig aus.  

Außerdem erinnern sich die kurzen schnell eh nicht mehr an den Urlaub. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zoo, Kleintiergärten, Spielplätze, Stadtbummel und und und... Kinder fasziniert so gut wie alles, was in der Natur und an der frischen Luft ist und wo sie was zu sehen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tierpark, Zoo, Bauernhof, Streichelzoo, Wasserspielplatz, Schwimmbad, Märchenland, Spaziergänge in der Natur, vorlesen, gemeinsam spielen/basteln/singen/tanzen.......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für so kleine Kinder ist doch alles ein Abenteuer :)

Da reicht doch schon wenn man auf einen gut bestückten Spielplatz, eine Radtour ins Grüne oder einen kleinen Wandertripp macht (natürlich mit Kinderwagen für das Kleine) in diesem Alter sind doch die Kinder an allem interessiert und neugierig, ich glaube garnicht dass ihr da überhaupt was ganz besonderes planen müsst, deine kleine Tochter findet bestimmt alles ganz spannend :)

Was bei so Kindern doch immer gut ankommt ist alles wo sie selbst "rummatschen" können... Das Wetter ist ja momentan passend für den See oder ein Schwimmband.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In dem Alter sind die Zwerge zum Glück leicht zufriedenzustellen. :-) Da ist so ziemlich alles spannend. Na gut - Shoppen noch nicht so.  Zoobesuche fanden unsere Kinder in dem Alter toll oder Boot fahren. Aber am allertollsten fanden sie es, wenn wir am Wochenende mit ihnen ans Meer gefahren sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

-In den Spielplatz

-Sich von dem Kind schminken lassen

-malen

-rausgehen in den Garten, singen und tanzen

-Ihr Videos anmachen

-Tuschen

-In die Stadt

-Baden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zoo, Spaziergang am See oder Fluss. Für vieles ist sie sonst noch zu klein denk ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tiere können Kinder sehr faszinieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Glück brauchte man früher nur selbst überlegen, was man mit Kindern jedes Alters unternehmen kann..............

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ock411
23.08.2016, 14:48

Zum Glück gibts Menschen die Zeit haben unnötige Antworten im Netz zu streuen...

0

Was möchtest Du wissen?