Was kann man so sagen, wenn man sich am ersten Schultag der neuen Klasse vorstellt?

4 Antworten

Ich bin ehrlich. Ich hätte nur meinen Namen gesagt und dass wars.
Wenn die anderen noch etwas wissen möchten können sie selbst nachfragen die haben immerhin Lippen zum sprechen, ich war immer eine von denen die sich fragten, warum erzählen die immer so viel über sich selbst was eigentlich keinen interessiert.
Ich meine wie viele Mitschüler interessiert es wirklich welche Musik man mag oder dergleichen.
Aber gut ich muss gestehen dass ich eh zu den gehörten die schon genervt waren wenn man einfach sachen erzählt bekommen nach denen man nie gefragt hatte, was aber erst so ist seit meine ehemaligen Mitschülerinnen meinten mich die ganze Pause lang mit informationen über Kleidung zutexten zu müssen, obwohl ich nicht mal das Thema angesprochen hatte. (Allerdings wollte ich auch nicht unhöflich sein und habe daher nichts gesagt, aber Rückblickend hätte ich ihnen gerne mal ins Gesicht gesagt, dass es mich nicht interessiert dass es diesen Schal auch in blau gab.)

hmm, naja, etwas spezielles über Dich...

woher, wie alt, Stadtteil, betreibst Du einen Sport, oder bestimmtes Hobby, hast Du Geschwister, ...

MMn erleichtert es die Sache, wenn man einen 'AnknüpfungsPunkt' hat...gleicher Sport, oder gar Verein, oder zumindest gleicher Stadtteil ist da hilfreich.

Hallo zusammen, X ist mein Name und ihr dürft euch glücklich schätzen Diese X Jahre zeit mit mir zu verbringen.

X=persöhnliche informationen.

Name und alter und vielleicht wo du her kommst. Mehr brauchen die nicht zu wissen. Wenn sie mehr wissen wollen können sie dich einfach fragen.

Was möchtest Du wissen?