Was kann man sich bei Lärm durch Nachbarn wehren?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Klar kann man was machen. Ruhestörung gibt es nicht nur nachts sondern auch tagsüber. Du solltest mal 2 Wochen lang protokollieren wann genau die Musik läuft. Am besten ist es wenn andere Hausbewohner auch noch mitziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Thirtyfour 21.03.2014, 16:25

das ist eine gute idee, ich schreib ab morgen ein protokoll. dann hab ich zumindest was in der hand

0

Zeugen suchen (die zu Besuch sind etc. und den Krach bestätigen können) und den Vermeiter anschreiben und ganz klar verlangen, dass dieser tätig wird ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann melde das nochmal deinem Vermieter - er muss das abstellen, so das nur in Zimmerlautstärke Musik gehört werden kann. Ansonsten könntest du mit Mietminderung drohen, steht dir zu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Thirtyfour 21.03.2014, 16:32

ich denke mal man kann nicht einfach die miete kürzen, ich müsste es doch beweisen oder ? ich schreib jetzt erstmal ein protokoll und guck mir das an, dann wird meine nächste beschwerde schriftlich mit dem protokoll sein.

0

Was sagen denn die anderen Nachbarn? Sind die nie da oder taub?

Meine Tochter hat dasselbe Problem und ich hab ihr gesagt, dass sie den Vermieter löchern soll. Es gibt eine Hausordnung, die besagt, dass Musik nur in Zimmerlautstärke zu hören ist. Wer dagegen verstößt, sollte solange ermahnt werden, bis er es rafft - oder rausfliegen.

Im übrigen würde ich mit der gesamten WG reden, denn die sollten ja auch eine Meinung dazu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Thirtyfour 21.03.2014, 16:30

ich sehe nie jemanden, es ist eigentlich so ein totenstilles haus das man denken könnte man lebt alleine dort wenn nicht dieser mieter eingezogen wäre. Wir wohnen nun schon 2 jahre in der wohnung und haben bis jetzt vielleicht 5 mal jemanden auf dem hausflur gesehen. Von daher entsteht nie eine gelegenheit um mal drüber zu sprechen. Ich frag mich auch immer ob die leute nichts hören.

0
touchyourheart 21.03.2014, 16:51
@Thirtyfour

Und die anderen WG-Bewohner, hast du mal mit denen gesprochen?

Ich würde wie gesagt den Vermieter so lange löchern, bis was passiert.

Im übrigen würde ich doch mal die Polizei bemühen. Lade sie zu einer "Hörprobe" ein, vielleicht hilft das. Ruhestörung ist es nämlich immer dann, wenn besagte Ruhe (Zimmerlautstärke) nicht eingehalten wird, also auch vor 22 Uhr..

0
Thirtyfour 21.03.2014, 16:59
@touchyourheart

ich danke dir. hab immer gedacht ich kann die polizei erst einschalten wenn die nachtruhe gestört wird. da ist nur noch ein bewohner, der ist aber kaum da.

0

Die zeiten sind leider nie so das ich die polizei wegen ruhestörung einschalten könnte -

Wieso? Musik ist in der üblichen Zimmerlautstärke zu hören. Ein "Beschallen" der Nachbarn ist nicht erlaubt... Allerdings ist ein "Musikempfinden" recht relativ. Was für den einen noch tragbar ist, stört den anderen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Thirtyfour 21.03.2014, 16:23

das habe ich auch gedacht, 6 monate lang hab ich mir ausgeredet irgendetwas zu unternehmen weil ich nicht überreagieren wollte. Aber es geht einfach nicht mehr, die musik ist deutlich in meinem schlafzimmer, und noch deutlicher auf dem hausflur zu hören ( das zimmer grenzt an den flur)

Meinst du die nehmen mich ernst wenn ich jetzt da anrufe und eine ruhestörung melde ?

0

Rechtlich kann man da nicht viel machen. Das geht nur mit gegenseitigem Verständnis oder dem Vorbeischicken einiger starker Jungs ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Otilie1 21.03.2014, 16:17

Nee, nee - der Vermieter muss da drauf achten. Zimmerlautstärke ist ok , aber nicht laute Musik , die man in einer anderen Wohnung hören kann. Ansonsten kann man Mietminderung androhen bis das abgestellt wurde.

0

Ich kann nur raten, sich mit den Nachbarn zusammen zu tun und gemeinsam beim Vermieter schriftliche Beschwerde einzulegen.

Manche Menschen kennen das Wort Rücksichtnahme und dessen Bedeutung leider nicht.

Nur wenn genügend Beschwerden vorliegen, kann der Vermieter etwas tun, beispielsweise eine Abmahnung oder eine Kündigung aussprechen.

Nur gemeinsam seid Ihr stark.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Thirtyfour 21.03.2014, 16:27

hab leider garkein kontakt zu den nachbarn. aber wenn es so weiter geht bleibt mir wohl nichts anderes übrig als kontakt aufzunehmen und um unterstützung zu bitten

0

Rede doch mit deinen Nachbarn, vielleicht hat er Verständnis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Thirtyfour 21.03.2014, 16:24

hab ich, hat leider nichts gebracht.

0

Was möchtest Du wissen?