Was kann man selbst tun, um eine gerechte Globalisierung zu unterstützen?

3 Antworten

schau mal rein bei http://www.kiva.org. Das finde ich so eine gute Idee, Kleinunternehmer in Entwicklungsländern zu fördern. Man kann nur je Projekt 25 US$ geben, die sind gespendet und werden als zinsloses Darlehen vergeben. Man kann den Unternehmer sehen, was er vorhat und wie lange die Leihdauer ist. Mit Ablauf der Frist vergibt man die 25 $ an den nächsten Kleinunternehmer. Super sympatische Sache und globale Wirkung auf Kleinstunternehmer mit Breitenwirkung.

Warum dieses Geld nicht einer Suppenküche für Kinder in der Stadt spenden in der man wohnt? Die haben es nötiger... Oder wenigstens einer solchen Orgnisation die für deutsche Kleinunternehmer da ist...

0
@RolfHoegemann

Weil hier die Frage ausdrücklich nach gerechter Globalisierung war und das nachhaltiges Helfen für Kleinstunternehmer in Entwicklungsländern ist, die Kleinen hier mal eine Chance bekommen und nicht von den Großen geschluckt werden.

0
@Luise

Haben denn die deutschen Kleinen kein Recht auf eine Chance? Die sind doch auch genau so von der Gobalisierung betroffen... Wo bleibt denn DA die Gerechtigkeit?

0
@RolfHoegemann

Doch sicher. Da bin ich ganz bei Dir, alle sollen ein Recht auf eine Chance haben. Gerechtigkeit kann nicht nur von oben verordnet sein, jeder muss was tun. Auch in D.

0

Im Gepaladen einkaufen (Eine Welt-laden), Bioprodukte essen (die kommen ja auch from all over the world!) und nicht bei Läden kaufen, die für Kinderarbeit bekannt sind!

Aber wer kann sich das bei der heutigen Arbitslosigkeit/den Geringslöhnen noch leisten?

0
@RolfHoegemann

Also, zumindest fuer den Aspekt Kinderarbeit ist das m. E. ein unakzeptables Argument!

0
@impecca

Auch dann, wenn Du wirklich z.b. eine Hose für Dein Kind brauchst und nirgendwo anders eine kaufen kannst (gebraucht geht ja nicht, da könnte ja auch Kinderarbeit hinterstecken) und Du Dir nur eine leissten kannst aus einer Firma, di Du in Kinderarbeitsverdacht hast - DANN kaufst Du die auch... Steinigt mich - aber mir wäre das in dem Fall egal.

0

Da kannt Du nichts machen. Hilf Menschen in Deiner Umgebung, wenn Du das Bedürfnis hast, Ungerechtigkeit/Not zu lindern, das ist meiner Meinung nach viel besser und menschlicher. Warum in die Ferne schweifen, auch beim Helfen liegt das Gute tun zuerst einmal in nächster Nähe und nicht in fremden fernen Ländern.

Globalisierung findet hier vor meiner und Herrn Högemanns Nase statt, nicht in "fremden fernen Ländern". Eine Auswirkung der Globalisierung besteht beispielsweise schon darin, dass hier kleine Betriebe keine Chance mehr haben, weil sie von denen aufgefressen werden, die gegen Billigstlöhne produzieren lassen. Langfristig wird es nichts nützen, an den Symptomen anzusetzen, nicht aber an den Ursachen.

0
@spiritsoul

Deswegen sage ich ja - Du kannst NICHTS tun.... Aber wenigstens DU denkst bei Globalisierung auch mal an das nächstliegendste - das eigene Land - Dankeschön dafür, diese (Ein)sicht ist selten.

0

du solltest noch mal die Frage lesen und nicht nur die Reizwörter...

0
@Tomorru

Ich glaube, er hat schon richtig gelesen - Globalisierungs- auswirkung gibt es auch in Deutschland, dem stimme ich zu. Es ist merkwürdig, das viele logisch denkenden Menschen annehmen, dass das nur die "armen" Länder betrifft.

0

Wie verändert sich der Lebensstil durch Globalisierung?

Kann mir jemand erklären (oder sogar beispiele nennen) in wie weit sich der Lebensstil/ die Kultur durch Globalisierung verändert/ angepasst hat? (Referat)

...zur Frage

gewinner und verlierer der globalisierung

Wer sind die Verlierer und die Gewinner der Globalisierung? Und mit welcher Begründung?

bis jetzt habe ich auf Loser-Seite

Arbeiter in Industriestaaten, weil sie schlecht bezahlt werden oder gar keine Arbeit finden

Kultur der Länder geht verloren

Lokale Geschäfte, da die meisten Leute ihre Kleidung bei den großen Modeketten kaufen

Umwelt, da mehr Transporte stattfinden etc.

Gewinner:

Große Unternehmen, da sie ihre Produkte überall auf der Welt verkaufen können

Kunden, bekommen ihre Waren billiger

Kultur, (Gewinner und Verlierer), man lernt mehr von anderen Kulturen

Fachkräfte können überall auf der Welt arbeiten

Schwellenländer, da sie neue Absatzmärkte finden

...zur Frage

Komplett ausgebrannt wie sollte es weiter gehen?

Hallo, ich bin 19 und mach momentan mein Fachabitur. Nebenbei gehe ich arbeiten. Ich habe 2 nebenjobs auf 450€ Basis, also arbeite ich um die 24 -30std die Woche + 35 std Schule. Ich kann auf Grund einer psychischen Störung nicht mit meinen Eltern zusammen wohnen und bin ausgezogen und meine Eltern können mich nicht unterstützen finanziell. Also muss ich arbeiten gehen. Wir haben schon versucht alles zu beantragen aber keine Chance. Meine Eltern leiden auch sehr darunter das sie mir nicht viel helfen können. Ich habe einfach das Gefühl dass ich alles nicht mehr schaffe. Ich bin einfach ausgebrannt und nur noch erschöpft und müde. Einen Tag ohne Schmerzmittel schaffe ich nicht, da ich auch mittlerweile solche Rückenschmerzen und Kopfschmerzen habe, dass ich es kaum noch aushalte (arzttermin in 3 Monaten). Weiß jemand wo man Vlt irgendeine Unterstützung bekommt?

...zur Frage

Wäre die Welt einfacher / besser wenn sie einheitlicher wäre?

Zum Beispiel wenn alle Menschen auf der Welt eine Sprache sprechen würden (z.B. Englisch), es nur eine Geld-Währung gebe, jeder das metrische System einhielt und Menschenrechte für jeden gleich wären.

Dies ist lediglich ein fiktive Vorstellung - Und Nein, ich meine nicht die "Einheitlichkeit" im Sinne von Sozialismus. In dieser These würden die Standards durch natürliche und freiwillige Prozesse entstehen und nicht durch Zwang oder gar eine Militärdiktatur. Sprich aufgrund von Kooperation, Globalisierung und einen modernen Grundkonsens des Humanismus. Der freie Markt und die freie Ideenschöpfung wäre in der Vorstellung weiterhin vorhanden.

Persönlich bin ich nämlich der Meinung, dass das der nächste zivilisatorische Schritt der Menschheit sein würde, wenn man von einer positiven Entwicklung der Menschheit ausgeht. Wohl aber erst über mehrere hundert Jahre, vielleicht auch länger. Zumindest nicht mehr zur unseren Lebzeiten.

...zur Frage

Eltern haben alles versaut

Hey, man hab ich heute viele Fragen.

Also...im groben und ganzen geht es darum, dass meine Eltern sich damals geweigert haben mich auf das Gymnasium zu lassen. Demnach gammel ich jetzt auf der Realschule (G9). Allerdings sehe ich nicht ein alles stumpf auswendig zu lernen, was wir gesagt bekommen. Auf Grund meines hohen IQs, bin ich demnach unterfordert. Meine Lehrer wissen von dem IQ und glauben doch wirklich, sie müssten mich fördern anstatt fordern. Leider sind meine Noten nicht die besten, weil ich einfach nicht mehr auf diese Schule will und endlich selbst denken möchte! !!!!

Was kann ich tun um endlich gehört zu werden? Und...wer kann mir da weiterhelfen? Mein Schuldirektor selbst behauptet dass ich ohne gute Noten keine Chance hätte an einem Gymnasium angenommen zu werden oder gar auf einem Internat für Hochbegabte aufgenommen zu werden.

Kann man nicht irgendwie das psychologische Gutachten nutzen oder eine Empfehlung schreiben lassen? Also eins steht fest, meine Schule wird mich da nicht unterstützen.

...zur Frage

Globalisierung im täglichen Leben?

Ich muss in geo eine ausarbeitung machen un komm nicht weiter!!! ich muss die Auswirkungen der globalisierung im täglichen Leben mit reinbringen und weiß nicht was ich dazu schreiben soll. bitte helft mir!!! Danke knuffel17

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?