Was kann man selber gegen depressionen und burn-out-syndrom tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist furchtbar,dieses ständige Gelaber über Burn-out. Ständig denken irgendwelche Leute, sie hätten Burn-out oder Depressionen. Jetzt denken das schon die 14jährigen. Also ich persönlich nehme an, dass du einfach in der Pubertät bist. Wenn das schlimmer wird, also du nicht mehr aus dem Bett und dem Zimmer kommst (nicht weil du müde bist, sondern weil du psychisch nicht KANNST) und keine Motivation mehr für die besten Dinge mehr hast, könnte das tatsächlich eine Depression sein, die nicht selten in der Pubertät ist.

In dem Fall kannst du das noch drei mal in deine Frage schreiben, aber das einzige was da hilft, ist ein Psychiater. Oder Psychologe aber ersteres ist in dem fall besser. Man kann nicht seine eigenen Depression behandeln. Das ist, als würdest du allein versuchen dich von Krebs zu heilen.

LG

wieso kannst du das nicht ? Es ist nicht schlimm zum Psychologen zu gehn. Wenn du Grippe hast gehst du zum Arzt und wenn du psychische Probleme hast dann geht man zum Psychologen das ist das normalste der welt. Aber du kannst auf jeden fall auch selber was dagegen machen. Mach regelmäßig sport, das fördert die Auschüttung von Serotonin. Dh. das Hormon was dich zufrieden und glücklich Fühlen Lässt. Sonst auf jeden Fall mal zum Hausarzt gehen und deine müdigkeit und antriebslosigkeit schildern. Sag ob er dir Blut nehmen kann und überprüfen kann. Sonst kannst du auch noch die Schildrüse überprüfen lassen. Eine unterfunktion kann auch zu Müdigkeit führen. Sonst mache eine Liste bzw schreib einfach mal ne Erörterung ob du denkst das du psychische Probleme hast oder ob es nur körperlich ist.

Meld dich ma zurück wenn du das alles gemacht hast ;)

du hast keine Depressionen. du bist nur traurig. das nennt sich pubertät

future00dreams 30.04.2014, 23:05

Auch in dem Alter kann man schon sowas haben, trotz Pubertät.

1
tempergates 01.05.2014, 12:00
@future00dreams

googlen und persönliche Erfahrungswerte sind etwas vollkommen verschiedenes, viele leute die betroffen sind reden oft nicht über ihre Depressionen, auch ein Psychologe kann nur Vermutungen anstellen wie es einem betroffenen geht. sollte op wirklich depressiv sein, so würde sich ihre Leidensgeschichte anders anhören

0

Was möchtest Du wissen?