Was kann man Online noch "gut" verkaufen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn es den wirklich so offensichtlich wäre, welches Produkt ganz einfach mit Gewinn online verkaufbar ist, so würde hier sicherlich sofort jemand einsteigen.

Machen Sie sich einfach mal Gedanken, was die Kunden gerne online kaufen wollen, dafür aber kein richtiger Markt oder Anbieter vorhanden sind. Ich denke gerade im Bereich Massenwaren (Hifi, Elektro,...) wird es sehr schwer sich über Wasser halten zu können, wenn Sie nicht eine gewisse Größe haben.

Der Bereich Unterhaltungselektronik- und Handyreparatur wird sicherlich eine Zukunft haben, da diese Geräte immer schneller kaputt gehen und die Leute Ihre teuren Smartphones oft reparieren lassen statt für viel Geld wieder ein neues zu kaufen.

Ansonsten einfach mal hinsetzen und sich Gedanken machen...

Suche Dir eine Niesche, wo Du auf Basis vom Amazon Partnerprogramm Ware verkaufen kannst. Da gibt es einiges was geht und wo man locker ein paar Euros, mit geringen Aufwand, im Monat dazu verdienen kann. Am Ende ergeben viele kleine Sachen, auch was großes ;)

Danke, aber "dazu verdienen kann" bringt mir nichts. Ich muss davon leben können.

0
@Webmaster3D

Ich muss davon leben können.

Dann solltest Du einer ordentlichen "Offline" Beschäftigung nachgehen, wie die meisten Menschen.

4
@baindl

Würde dies funktionieren würde ich es nicht online versuchen

0

ich glaub, die wenigsten können von ebay und co leben

Durch Reverse Charge weniger Gewinn?

Hallo,ich bin Selbstständig mit einem Online Shop seit ein paar Jahren.

Jetzt habe ich deutliche bessere Einkaufsangebote in den Nachbarländern bekommen mit identischer Wäre.

Jetzt hat mein Bekannter,der meine Buchhaltung macht,mir aber davon abgeraten.

Er meint das man durch das Reverse Charge Verfahren deutlich weniger Gewinn hat.

Mache ich einen Denkfehler,oder ist das tatsächlich so?

Beispiel:

Ich kaufe einen Artikel für 63€ Netto im Ausland,wobei ich die Steuer von 11,97€ durch das Reverse Charge hier in DE abführen muss.

Da ich aber Vorsteuerabzugsberechtigt bin kann ich die Vorsteuer von 11,97€ auch gleich wieder abziehen.

Ich verkaufe den Artikel für 108€ Brutto,das heißt ich muss,wie immer,die Mehrwertsteuer in Höhe von 17,24€ ans Finanzamt abführen.

Der Rest ist aber doch trotzdem mein Gewinn,oder?

...zur Frage

Gefahren im Online Banking?

Hallo ich und meine Gruppe haben in dem fach Arbeit Wirtschaft Technik ein thema bekommen das wir in der gruppe vorstellen müssen:"Angebote des Geldinstituttes". Ich habe davon den Abschnitt "Gefahren im Online Banking" bekommen könnte mir jemand tipps geben die ich dan auf die Powerpoint schreiben könnte?

...zur Frage

Welches dieser Notebooks wäre besser geeignet?

Hallo, ich suche für eine Freundin Notebook Angebote raus und möchte ihr diese beiden schicken. (Mediamarkt Link). Welches davon würdet ihr eher nehmen bzw. welches ist von Preis/Leistungsverhältnis besser? Sie möchte damit nur online gehen, Office nutzen usw., nichts grafisch anspruchsvolles. Wäre da auch 8GB Arbeitsspeicher ausreichend? Besser i6 oder Ryzen Prozessor. Danke!

https://www.mediamarkt.de/de/productcomparison.html

...zur Frage

2x Steuern für einen verkauften Artikel

Hallo,

ich habe vor einigen Wochen in einem Ladenlokal ein Fach gemietet, wo ich meine handgearbeiteten Artikel verkaufe. Ich habe ein Kleingewerbe und brauche keine Mehrwertsteuer zahlen. Jetzt sagte mir die Ladeninhaberin, dass ich meine Artikel vom Preis erhöhen muß, das sie mehr Steuern zahlen muß. Geregelt ist jetzt 50/50 %. Also wenn ein Artikel zb. 10 Euro kostet, gehen davon 19% Umsatzsteuer ab. Der übrige Preis wird dann durch 2 geteilt wovon ich den ganzen Betrag bekomme und die Ladeninhaberin noch mal 19% abziehen muß.

Meine Frage ist nun: Ist diese Rechnung richtig? Muß ich als Kleinunternehmer auch Umsatzsteuer zahlen???

Vielen Dank schon mal

...zur Frage

VK und Gewinn richtig berechnet mit Excel?

Guten Tag, ich bin Selbstständig aber mache derzeit keinen richtigen Gewinn. Natürlich liegt das erstmal damit zusammen das ich noch laufende Kosten habe die nicht defekt werden. Aber ich denke auch, das ich bei der Berechnung bisher Fehler gemacht habe. Es ist ja wie folgt mit den Kosten beim Verkauf von Ware: (Verkaufe über eBay)

Keine Kleinunternehmer Regelung!

EK Preis EK Preis + MwSt VK Preis inkl. Umsatzsteuer

Nun muss ich von dem VK Preis die Umsatzsteuer abziehen von der Umsatzsteuer ziehe ich die für den Artikel gezahlte MwSt ab somit kommt raus welche Umsatzsteuer ich an das Finanzamt abführen muss.

Zusätzlich ziehe ich noch die eBay Gebühren, PayPal Gebühren ab. Und ggf. noch wenn ich kostenlosen Versand anbiete die Versandkosten.

Was nun übrig ist wird noch der EK abgezogen. Was nun übrig bleibt ist mein Gewinn für den Artikel.

Beispiel:

Einkaufspreis: 10€ MwSt.: 19% (1,90€) EK mit MwSt.: 11,90€

Gewinnfaktor: 50% (5,95€)

VK Preis inkl. Umsatzsteuer: 17,85€ Davon ziehe ich die Gebühren ab: eBay 10%: 1,79€ PayPal: 1,9% + 0,35€: 0,69€ Umsatzsteuer (2,85€ - 1,90€): 0,95€ Versandkosten: 1,65€

Somit bleibt mir ein Gewinn von: 0,88€

ist das soweit alles korrekt gerechnet?

Im Bild findet ihr meine Excel Tabelle womit ich das mache.

https://www.picflash.org/viewer.php?img=berechnungZ253WU.png

...zur Frage

ebay Verkaufsaktivität eingeschränkt ... eBay blockt alles, ist das rechtlich legal?

Hallo,

wir haben tausende Artikel online, hier kommt es gerne mal vor, dass Angebote doppelt eingestellt werden.

Ebay teilte uns dies mit, man solle dies mit Varianten lösen, tja nur blöd dass dies nur in bestimmten Kategorien möglich ist. Eigentor.

So, nun wurde unser Konto in Verkaufsaktivität 30 Tage gesperrt, eBay teilte uns mit, wir können keine neuen Angebote einstellen! Leider blockt ebay allerdings auch ALLE laufenden Angebote, ich kann weder Menge, noch Preise etc anpassen.

Gezielt auf diese Frage warum, weicht eBay auch stets mit Antworten aus.

Daher meine Frage, ob dies rechtens ist, da nirgends und auch nicht in den AGB darüber Hinweise zu finden sind, dass laufende Angebote geblockt werden.

Danke

P.S. ich bitte im konkrete Infos, keine sonstigen Kommentare ...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?