Was kann man mit Physik, Mathe und/oder Chemie alles anfangen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich würde dir empfehlen, Pharmazie zu studieren. Ich bin natürlich etwas voreingenommen, weil ich das selber auch studiere, aber ich erkläre dir trotzdem mal die Vorzüge:

  • Das Studium ist so unglaublich abwechslungsreich - du hast nicht nur Chemie, sondern auch Bio und Physik. Mathe spielt natürlich, wie in jeder Naturwissenschaft, auch eine Rolle
  • Es wird nie langweilig, weil man beinahe immer sofort alle theoretischen Inhalte praktisch anwenden darf bzw. muss. Das Studium besteht zu 50% aus Laborpraktika.
  • Fast alle Lehrinhalte sind sehr spannend, weil sie den Menschen und damit jeden einzelnen von uns betreffen.
  • Du hast nach dem Studium fast 100%ige Jobchancen. Das gibt es sonst bei kaum einem Studiengang. Klar, die meisten Absolventen gehen in die öffentliche Apotheke. Aber auch in Forschung und Industrie sind Approbierte sehr gefragt - nach Möglichkeit natürlich promoviert. Auch eine Anstellung beim Staat ist möglich.

Natürlich musst du aber selbst entscheiden, ob das was für dich ist. Du kannst dich ja einfach mal in verschiedene Vorlesungen an der Uni deiner Wahl setzen und ein paar Studenten ansprechen. Sie helfen dir sicher gerne mit ihren Erfahrungen weiter.

Viel Erfolg bei deiner Studienwahl und dann natürlich auch im Studium! :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nachtara44
01.05.2016, 11:35

Danke :D

0

Das sind aber alles Schulfächer, die sich sehr stark vor allem in Ingenieurberufen bzw. bei Technikern wiederfinden. Vermutlich sind die besten Karrierechancen noch in der Chemie gegeben, da Deutschland eine sehr starke Chemie- sowie Pharmaindustrie hat.

Aber auch als Lehrkraft an allen Schulformen, ausser Grundschule, bist Du mit diesen Fächern exzellent im Rennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi! 

Also für Chemie gibt es Einiges. Ich persönlich strebe das Lehramt an. Möglich sind noch:

  • Pharmazie
  • Doktor machen => dann Forschung
  • Lebensmittelchemie
  • Ernährungswissenschaften
  • Biochemie
  • Bio
  • Lebensmitteltechnik
  • Pharma- und Chemietechnik
  • Biotechnik
  • Verfahrenstechnik

Die letzten haben etwa ein Verhältnis von 50% Naturwissenschaften und 50% Technik. Das studiert man eher an Fachhochschulen.

Am besten, du lässt dich bei der Berufsberatung oder im BiZ (weiß nicht, ob es das bei euch gibt) beraten.

Viel Erfolg!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nachtara44
30.04.2016, 22:38

Du magst Chemie scheinbar echt gerne :D
Geht mir genauso 😂

Biz gab es bei uns auch, aber das ist vorbei und ich hab mich da nur über Pharmazie erkundigt

1

Die Bundesarbeitsagentur listet Dir dafür 211 Berufe auf.

Gehe einfach auf deren Suchseite und gib Deine Begriffe ein, dann bekommst Du eine detaillierte Liste mit möglichen Berufen und kannst Dich dann dort über jeden einzelnen Beruf weiter informieren:

https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index?path=null

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Industrie, Ingenieurtätigkeiten, Forschung, Pharma, etc. Sehr sehr viele Möglichkeiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Mathe brauchst du eigentlich in fast allen Jobs und sonst kannst du eben naturwissenschaftlich basierte Jobs machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nachtara44
30.04.2016, 22:30

Ja Naturwissenschaften sind klar, aber ich versuche grade einen Überblick zu bekommen und nicht dann später in Detail über diese Berufe zu informieren :D

0
Kommentar von celaenasardotin
30.04.2016, 22:46

da gibt es ungefähr eine Million,vielleicht solltest du dir erstmal klar werden , ob Studium oder Ausbildung und in welche der drei Richtungen du am liebsten gehen willst. Dann kannst du dir einen Überblick verschaffen, Schnittstellen gibt es dann bei den Fächern eh oft

1

Lehramt, Forschung, Forschungsabteilung und Laborant in produzierenden Unternehmen, dasselbe auch im Ausland

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nachtara44
30.04.2016, 22:29

Ausland ist so ein Problem... 😅

0
Kommentar von Nachtara44
30.04.2016, 22:36

Naja mal abgesehen von Österreich, was übrigens ein wunderschönes Land ist und ich schon darüber nachgedacht habe nach der Schule dahin zu ziehen, und einige Teile der Schweiz, Namibia, Südafrika und Belgien, brauch man für fast alle anderen Länder Englisch und das liegt mir einfach nicht😅

0
Kommentar von celaenasardotin
30.04.2016, 22:47

Du kannst Schulenglisch garnicht mit Alltagsenglisch vergleichen. nachdem du im Ausland warst , wird das 200% besser

0

auf lehramt oder in die forschung gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Chemiker ist ein sehr guter Beruf. oder Pharmazeut 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nachtara44
30.04.2016, 22:27

So was hab ich auch schon überlegt :D

0

Was möchtest Du wissen?