Was kann man mit PHP im Webdesign machen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

PHP ist eine Programmiersprache, also du kannst alles machen was du willst.

In dem Fall geht es darum das HTML dynamisch aufzubauen. Sprich du hast Texte Produkte etc in einer Datenbank und du erzeugst mit dem PHP das HTML das alle Produkte untereinander auf einer Seite anzeigt.

Mit Webdesign hat das aber gar nichts zu tun, das Design entsteht nur durch CSS und etwas durch HTML.

Berny96 07.05.2016, 14:09

Sehr schön zusammengefasst!

0
TomMetal 08.05.2016, 11:04

Ich würde noch anmerken, dass zum Design heutzutage auch Java Script gehört, da das Verhalten (reaktion auf etwas) einer Sache auch zum Design gehört.

1
abbrechen 09.05.2016, 10:22

Gut erklärt !
Ergänzend: Es gibt zwei Teile bei der Webinhalterstellung: Frontend und Backend. html, css, js zählen als gestalterische Mittel (ja, js kann auch mehr) zu dem, was man sieht: Frontend. Datenbanken machen, korregiert mich, wenn ich mich irre, widerum den Großteil des Backendinhaltes aus. Darunter zählen php, MySQL & Co.

1
PeterKremsner 09.05.2016, 11:04
@abbrechen

Das stimmt wobei die Aufteilung in Front und Backend in der Webprogrammierung nicht so klar ist, es gibt auch viele Artikel die PHP zum Frontend zählen, weil dieses das HTML aufbaut und eigentlich nur für die Sortierung und Darstellung der Inhalte benutzt wird.

In solchen Artikeln wird dann oft Scada oder auch C++ als Backend bezeichnet. Das sind meist Dienste die mit hohen Datenmengen zu tun haben, da werden Berechnungen oder sonstige Operationen auf Daten meistens in C++ oder einer anderen schnellen Sprache gemacht und die Ergebnisse dem PHP mitgeteilt.

Das PHP nimmt dann diese Daten und erzeugt daraus nur noch das HTML.

0

Theoretisch eine Menge. APIs schreiben zum Beispiel. Kommunikation mittels Long Polling / Sockets. Aber ich habe das Gefühl, darum geht's bei dir weniger.

Was möchtest Du wissen?