Was kann man mit dem "Soziale Arbeit"-Studium alles arbeiten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Prinzip kann man alles machen, ws mit Menschen zu tun hat... Beim Jugendamt, Sozialamt... Familienhelfer, Hilfe zur Erziehung, In allen möglichen Beratungsstellen: Drogenberatung, Schwangerschaftskonfliktberatung... mit psychisch erkrankten Menschen, in Kriseneinrichtungen, in offenen und geschlossenen Psychiatrien; oder als Bewährungshelfer für beispielsweise straffällige Jugendliche, als Gerichtshelfer; oder mit psychotherapeutischer Zusatzausbilung auch im therapeutischen Bereich... Oder in der Sozialforschung, oder als Prof. an der Uni oder FH... manche helfen auch Menschen bei den alltäglichsten Dingen, wenn diese sie nicht (mehr) alleine hin bekommen; z.B beim Gang zum Arzt, beim Gang zum Amt... Oder in Obdachlosenheimen... Es gibt auch Schulsozialarbeit. Manche machen rechtliche Beratung, oder arbeiten bei der unabhängigen Patientenberatung... Man sieht es gibt einfach unendliche viele Bereiche in denen man mal arbeiten kann... reich wird man damit wahrscheinlich nicht! Aber "Aufstiegschancen" hat man wenn man zum Beispiel eine Einrichtung leitet, dafür bietet sich ein Master an, vielleicht im Sozialmanagement...

Ich hoffe ich konnte dir helfen?!

DerSebomat79 11.01.2011, 00:18

Boah, vielen Dank für die tolle Antwort :-)

0

karrierechancen, in diesem Bereich gleich null und eine vernünftige und normal bezahlte Stelle finden, fast ein Ding der Unmöglichkeit. Du bekommst nur nen hungerlohn mit dem du nicht weit kommst. Zudem musst du auch deine studienschulden mit dem Job tilgen. Die btragen nicht selten weit über 10.000 Euro.

Ja, sooo besonders viel Geld gibts da nicht. Aber andererseits findet man damit immer Arbeit. Gruß, Klaus.

Was möchtest Du wissen?