Was kann man mit dem Handelsfachwirt wirklich anfangen?

1 Antwort

Hast du das Profil bei berufenet gelesen? Das ist ja eigentlich immer recht umfangreich: http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=29388

Aber ich denke, du solltest dir im Klaren sein, was du machen möchtest. Wenn du jetzt z.B. weiterhin im Geschäft arbeiten willst und mit Kunden zu tun haben willst, brauchst du diese Fortbildung ja nicht. Es liegt also eher an deinen Zielen, den passenden Weg dahin zu ebnen.

staatlich gepr. Betriebswirt mit Hauptschulabschluss nach Ausbildung Industriekaufmann?

Hallo

ich wollte wissen ob es möglich ist den staatlich geprüften betriebswirt zu machen nach einer bestandenen ausbildung zum industriekaufmann, mit hauptschulabschluss??

angenommen ich schließe mit einem notendurchschnitt von 3,3 ab und bekomme somit NICHT die mittlere reife anerkannt, wäre es trotzdem möglich den betriebswirt zu machen als weiterbildung??

wenn JA: habe ich dann nach dieser weiterbildung auch die fachhochschulreife????

habe nämliche gelessen dass man die fachhochschulreife bekommt nach dieser weiterbildung, aber bin mir nicht sicher ob das möglich ist direkt von hauptschule zu fachhochschule aufzusteigen...

wäre lieb wenn mir jemand helfen kann, finde nichts genaues über google, danke!

...zur Frage

Handelsfachwirt ohne Abitur?

Wenn ich mein Kaufmann im Einzelhandel zuerst absolviere, müsste ich erst mein Abitur nachholen um eine Weiterbildung zum Handelsfachwirt zu machen? Ist Lidl da eine gute Möglichkeit?

...zur Frage

Berufliche Weiterbildung, Wirtschaftsfachwirt IHK?

Hallo :) Ich habe 2013 meine Ausbildung zur Bürokauffrau abgeschlossen und arbeite seitdem in meinem Ausbildungsbetrieb in einem unbefristeten Verhältnis. Da ich dort aber keinerlei Aufstiegschancen o.Ä. habe und es mir dort eigentlich eh nicht mehr gefällt, möchte ich (ab Mai 2016) eine Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt in Vollzeit (bei der IHK) machen.

Nun ist meine Frage, ob ich bei meinem bisherigen Arbeitgeber kündigen oder lieber um eine Freistellung für den Zeitraum der Weiterbildung bitten soll??? Die Schulzeit wäre von Mai bis Oktober, danach zwei Prüfungen und dann ein paar Monate freie Zeit, bis im Februar/März die letzten Prüfungen zu absolvieren wären. Würde ich mich nur freistellen lassen, könnte ich in den freien Monaten dort wieder arbeiten, vorausgesetzt mein Arbeitgeber macht dies mit. Danach würde ich mir jedoch lieber eine neue Stelle suchen wollen. Evtl. möchte ich im Anschluss noch den Betriebswirt machen, das lasse ich mir aber noch offen.

Was meint ihr dazu ? Vielen Dank schon mal für eure Antworten :)

...zur Frage

Job nach Weiterbildung Vollzeit?

Hallo ihr Lieben,

Ich möchte zuerst den Wirtschaftsfachwirt und direkt danach den Betriebswirt machen in Vollzeit. Mir gefällt mein jetziger Beruf nicht (keine Aufstiegsmöglichkeiten usw.) hat jemand Erfahrung mit einer Weiterbildung Vollzeit? Und habt ihr danach direkt einen Job gefunden? Wäre lieb wenn ihr mir helfen könntet :).

Vielen Dank Kadda1234

...zur Frage

Wirtschaftsfachwirt Ja oder Nein?

Hallo,
Ich (gelernter Logistiker) war mit einem Alter von ca. 26 Jahren auf der BBS-Wirtschaft, habe das Schuljahr aber kurz vor Ende abgebrochen, da ich einen guten Job als Logistiker in einem Finanzbetrieb erhalten/ergattern habe/konnte!
(Arbeitszeiten: Mo-Fr. / 08-16Uhr & sehr guter Bezahlung).

Aber da mich die Wirtschaft noch heute & immer fasziniert, bereue ich den Abbruch schon etwas! Deswegen habe ich mich informiert und gesehen, dass es eine Weiterbildung als/zum Wirtschaftsfachwirt gibt (Nebenberuflich 2x die Woche)!

Kennt sich jemand damit aus & ist es empfehlenswert?

Ps jetzt bin ich 30 Jahre jung/alt, aber noch immer motiviert! :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?