Was kann man mit dem Handelsfachwirt wirklich anfangen?

1 Antwort

Hast du das Profil bei berufenet gelesen? Das ist ja eigentlich immer recht umfangreich: http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=29388

Aber ich denke, du solltest dir im Klaren sein, was du machen möchtest. Wenn du jetzt z.B. weiterhin im Geschäft arbeiten willst und mit Kunden zu tun haben willst, brauchst du diese Fortbildung ja nicht. Es liegt also eher an deinen Zielen, den passenden Weg dahin zu ebnen.

Unzufrieden im Job was nun :( ?

Also zu mir: ich habe meine 3 jährige ausbildung zum kaufmann im einzelhandel abgeschloßen und davor meine Fachhochschulreife im Bereich Wirtschaft/Verwaltung mit dem Notendurchschnitt von 2,7 abgeschloßen. Ich habe jetzt nach der Ausbildung meine voll Fachhochschulreife und könnte nun an einer FH studieren. Zurzeit arbeite ich seit 1 Jahr im Textil Bereich des Einzelhandels, bin aber total unzufrieden und weiss nicht was ich machen soll da ich einfach nur aus dem Verkauf weg möchte.

Ich wollte euch mal fragen, was ich am besten machen könnte um vom Verkauf weg zu kommen, ausserdem habe ich Matheschwierigkeiten und habe deshalb Angst vor Studium. Ich habe überlegt den staatlich geprüften Betriebswirt zu machen, weiss aber dann nicht ob ich dannnoch am Einzelhandel gebunden wäre? Ausserdem fände ich es dann schade, dass ich meine Fachhochschulreife "umsonst" gemacht hätte, da man den Betriebswirt an diesem Berufskolleg auch "nur" mit einem FOR plus abgeschloßener Ausbildung hätte machen können.

Bitte helft mir ich bin wirklich sehr verzweifelt.. :(

...zur Frage

Wie lernt ihr am Besten für eine Prüfung und wie geht mit Blackouts um?

Hey, folgende Situation: Ich mache eine Fortbildung zur geprüften Wirtschaftsfachwirtin auf Teilzeit. Das heißt ich gehe noch Vollzeit arbeiten. Ich hasse eigentlich Prüfungen, wollte aber mich zusammen reißen, um mich noch beruflich besser abzusichern.

Ich habe den "ersten" Teil bestanden. Nun habe ich im April den zweiten Teil geschrieben und bin leider durchgefallen. Ich schreibe die Prüfungen an zwei Tagen. Der erste Tag war gut und ich hätte bestanden. Leider hatte ich den zweiten Tag Pech. Ich habe sehr viel gelernt und hatte denn noch einen Blackout.

Ich schreibe die Prüfungen nun im November erneut. Allerdings habe ich Angst wieder einen Aussetzer zu bekommen. Denn wenn ich nicht bestehe, falle ich automatisch in meiner mündlichen Prüfung auch durch, obwohl ich nicht angetreten bin bzw. darf.

Zum Verständnis: Hat man nicht alle schriftlichen Prüfungen bestanden, darf man nicht zur mündlichen Prüfung. Da der zweite Teil zur mündlichen gehört, fällt man automatisch durch, wenn die schriftlichen Prüfungen des zweiten Teils nicht bestanden ist.

Das heißt also ich habe schon etwas Druck die schriftlichen Prüfungen zu bestehen. Da ich drei Versuche habe und somit zum zweiten Mal antrete.

Meine Frage: Habt ihr Tipps zum Lernen oder hat jemand ebenso die Erfahrungen gemacht.. evtl. mit der gleichen Fortbildung? Wie lernt ihr am Besten für eure Prüfungen? Ich freue mich über jede Hilfe und Tipps, die ich bekommen kann.

Vielen Dank!

...zur Frage

staatlich gepr. Betriebswirt mit Hauptschulabschluss nach Ausbildung Industriekaufmann?

Hallo

ich wollte wissen ob es möglich ist den staatlich geprüften betriebswirt zu machen nach einer bestandenen ausbildung zum industriekaufmann, mit hauptschulabschluss??

angenommen ich schließe mit einem notendurchschnitt von 3,3 ab und bekomme somit NICHT die mittlere reife anerkannt, wäre es trotzdem möglich den betriebswirt zu machen als weiterbildung??

wenn JA: habe ich dann nach dieser weiterbildung auch die fachhochschulreife????

habe nämliche gelessen dass man die fachhochschulreife bekommt nach dieser weiterbildung, aber bin mir nicht sicher ob das möglich ist direkt von hauptschule zu fachhochschule aufzusteigen...

wäre lieb wenn mir jemand helfen kann, finde nichts genaues über google, danke!

...zur Frage

Handelsfachwirt ohne Abitur?

Wenn ich mein Kaufmann im Einzelhandel zuerst absolviere, müsste ich erst mein Abitur nachholen um eine Weiterbildung zum Handelsfachwirt zu machen? Ist Lidl da eine gute Möglichkeit?

...zur Frage

Job nach Weiterbildung Vollzeit?

Hallo ihr Lieben,

Ich möchte zuerst den Wirtschaftsfachwirt und direkt danach den Betriebswirt machen in Vollzeit. Mir gefällt mein jetziger Beruf nicht (keine Aufstiegsmöglichkeiten usw.) hat jemand Erfahrung mit einer Weiterbildung Vollzeit? Und habt ihr danach direkt einen Job gefunden? Wäre lieb wenn ihr mir helfen könntet :).

Vielen Dank Kadda1234

...zur Frage

Wirtschaftsfachwirt Ja oder Nein?

Hallo,
Ich (gelernter Logistiker) war mit einem Alter von ca. 26 Jahren auf der BBS-Wirtschaft, habe das Schuljahr aber kurz vor Ende abgebrochen, da ich einen guten Job als Logistiker in einem Finanzbetrieb erhalten/ergattern habe/konnte!
(Arbeitszeiten: Mo-Fr. / 08-16Uhr & sehr guter Bezahlung).

Aber da mich die Wirtschaft noch heute & immer fasziniert, bereue ich den Abbruch schon etwas! Deswegen habe ich mich informiert und gesehen, dass es eine Weiterbildung als/zum Wirtschaftsfachwirt gibt (Nebenberuflich 2x die Woche)!

Kennt sich jemand damit aus & ist es empfehlenswert?

Ps jetzt bin ich 30 Jahre jung/alt, aber noch immer motiviert! :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?