Was kann man mit Arganöl anfangen, wenn es einem nicht schmeckt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Arganöl ist sehr gut gegen trockenes, sprödes Haar. Grosszügig ins Haar verteilen, ca. 5 Minuten einziehen lassen und mit einem gesunden Shampoo ausspülen....gibt seidigen Glanz, das Haar fliegt nicht mehr und lässt sich superleicht in Form bringen.

Da es ein sehr (sehr sehr) gesundes und teures Öl ist würde ich es eher verschenken, als es für Holz zu verwenden. Das wäre doch ein wenig verschwendet. Du meinst es schmeckt dir nicht; meinst du, dass du es mit dem Löffel einnimmst (ist ja nicht unüblich bei diesem Öl)?

Wenn ja, benutz es einfach für Salate und zum Kochen. Das Öl kann viel Hitze vertragen, das kann man zum Kochen etc. verwenden.

Ich beneide dich ein wenig um das Öl, ist ja doch schon was besonderes. :-)

Arganöl soll auch kosmetische Wirkung haben, regelmäßige Pflege von Gesicht und Händen soll die Haut verjüngen und Faltenbildung lindern (http://www.medical-vertrieb.at/de/produkte/productdetail.asp?id=59&kat=ProdKat01).

Guten Tag

Also ich habe es auch schonmal aus Marokko mitgebracht und musste so wie du feststellen, dass es wirklich nicht geschmeckt hat. Hier in Deutschland habe ich es einfach meiner lieben Mutter geschenkt. Sie hat sich sehr gefreut und meinte wenn ich es in "lecker und sauber" haben möchte, soll ich bei http://www.arganplus.de nachschauen. Gesagt getan, und ich muss sagen, so ist es mir recht. Den Geschmack dort kann man als lecker bezeichnen.

Liebe Grüße

Eure LoFi

Ich benutze Speiseöl, das ich nicht (mehr) verzehren möchte, zum Einreiben von Holzbrettern, Holzgriffen und Fensterbrettern aus Stein (löst manche Verkrustungen und gibt schönen Glanz). Dazu kann man auch schon etwas ranzig schmeckendes Öl verwenden.

Was möchtest Du wissen?